Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Antworten
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Beitrag von julian »

Moin

... unserem kleinen Facebook-Chat folgend zum Thema Canon MP-E 65mm Lupenobjektiv und ob, bzw. wie man es unterwasser bedienen kann. Von Nauticam gibt es dieses Teil hier für das Canon MP-E Lupenobjektiv:

https://www.panoceanphoto.com/nauticam-c65-f
Bild

Was kann man damit verstellen beim MP-E? Den Abbildungsmaßstab?

Ein Vergleich von MP-E und SMC Nahlinse, dem ich aber nicht entnehmen kann, wie das Teil unterwasser bedient wird, bzw. bedient werden kann:
https://www.nad-lembeh.com/blog/photogr ... vs-mpe-65/
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Warmut, ich bin mal so frei, hier Dein sehr geniales Foto von der Nano-Schnecke, wäre das vom Arbeitsabstand genauso mit dem MP-E drin gewesen?

Bild
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

Hi Julian,

ich sehe das Bild leider nicht, weiß aber, welches Schneckchen du meinst. :wink:
Bzgl. Arbeitsbstand habe ich zwar keinen Vergleich, schätze aber, dass sich das nichts gibt.
Mit der SMC2 klebt man auch direkt vor dem Motiv. :roll:
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Wahrmut hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 15:31 ich sehe das Bild leider nicht, weiß aber, welches Schneckchen du meinst. :wink:
Du scheinst den selben überscharfen Werbeblocker zu haben wie Tino - geht's jetzt? ;-)
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

julian hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 16:49 Du scheinst den selben überscharfen Werbeblocker zu haben wie Tino - geht's jetzt? ;-)
Geht!!!
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

julian hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 14:24 Moin

... unserem kleinen Facebook-Chat folgend zum Thema Canon MP-E 65mm Lupenobjektiv und ob, bzw. wie man es unterwasser bedienen kann. Von Nauticam gibt es dieses Teil hier für das Canon MP-E Lupenobjektiv:

https://www.panoceanphoto.com/nauticam-c65-f
Bild

Was kann man damit verstellen beim MP-E? Den Abbildungsmaßstab?

Ein Vergleich von MP-E und SMC Nahlinse, dem ich aber nicht entnehmen kann, wie das Teil unterwasser bedient wird, bzw. bedient werden kann.
So wie ich das sehe, ist das nicht der SMC2 sondern der erste SMC und der macht nur ca. 2,3:1, mit dem TC zusammen dann ca. 3,2:1 . Insofern ist das etwas Äpfel mit Birnen.
Ich sehe auch, dass das MP-E anscheinend fix auf 4,2:1 eingestellt ist - was dafür sprechen würde, dass der ABM nicht veränderbar war - natürlich ohne Gewissheit.
Um einen stichfesten Vergleich zu machen, müsste man besser einen Testchart fotografieren, anstatt sich bewegende Shrimps - da würde ich dann aber auch den SMC2 verwenden, damit das auf Augenhöhe ist.
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Wahrmut hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 17:55
julian hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 16:49 Du scheinst den selben überscharfen Werbeblocker zu haben wie Tino - geht's jetzt? ;-)
Geht!!!
Hab's auf den uwpix Server geladen, der scheint nicht geblockt zu sein ;-)
Wahrmut hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 17:57 So wie ich das sehe, ist das nicht der SMC2 sondern der erste SMC und der macht nur ca. 2,3:1, mit dem TC zusammen dann ca. 3,2:1 . Insofern ist das etwas Äpfel mit Birnen.
Ich sehe auch, dass das MP-E anscheinend fix auf 4,2:1 eingestellt ist - was dafür sprechen würde, dass der ABM nicht veränderbar war - natürlich ohne Gewissheit.
Um einen stichfesten Vergleich zu machen, müsste man besser einen Testchart fotografieren, anstatt sich bewegende Shrimps - da würde ich dann aber auch den SMC2 verwenden, damit das auf Augenhöhe ist.
OK, hast Recht, hatte angenommen, es wäre die SMC2, was Sinn gemacht hätte.
Was kann man denn am MP-E alles genau einstellen? Fokus geht nicht, sondern nur den Abbildungsmaßstab? Dabei ändert sich dann die Arbeitsdistanz? Dann wäre es ja quasi doch der Fokus? Oder bleibt die Arbeitsdistanz konstant? Das hätte dann ja schon fast was von einer variablen Brennweite. Lässt sich sonst noch irgendwas dran einstellen?
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

julian hat geschrieben: Di 14. Mär 2023, 19:23 Was kann man denn am MP-E alles genau einstellen? Fokus geht nicht, sondern nur den Abbildungsmaßstab? Dabei ändert sich dann die Arbeitsdistanz? Dann wäre es ja quasi doch der Fokus? Oder bleibt die Arbeitsdistanz konstant? Das hätte dann ja schon fast was von einer variablen Brennweite. Lässt sich sonst noch irgendwas dran einstellen?
Das MP-E hat genau einen gummierten Einstellring, mit dem man den ABM stufenlos zwischen 1:1 und 5:1 verstellen kann.
Fokussiert wird durch die Veränderung der Kameraposition zum Motiv.
Beim Drehen des Einstellrings und der damit verbundenen Vergrößerung des ABM fährt der Tubus kontinuierlich raus und hat dann zwischen 1:1 und 5:1 den von mir erwähnten Baulängenunterschied von ca. 13cm.
Das führt dazu, dass es nicht 'den einen' Port für das MP-E geben kann, weil man diesen für 5:1 konstruieren müsste, sich damit aber die Möglichkeit der kleineren ABMs nimmt (Fokuspunkt säße dann im Port).
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Hi Wahrmut,

ok, hab es mir jetzt auch mal auf Youtube angeguckt, 13cm ist natürlich viel. Wenn allerdings der Abbildungsmaßstab die einzige Einstellung am Objektiv ist, kann ich mir das nur so erklären, dass es evtl. von Nauticam ein starker Kompromiss ist und man vielleicht einen deutlich reduzierten Bereich im Port hat (z.B. von 3:1 bis 5:1 oder so ähnlich). Vielleicht kann man diesen Bereich noch mit Zwischenringen vor dem Tauchen variieren bzw. festlegen und dann dann immer ein bisschen Verstellbereich. Das ist dann natürlich extrem restriktiv und unflexibel im Vergleich zum 100er Makro mit SMC1 / SMC2.

Eine Portlösung für das MP-E mit variabler Länge ist natürlich kompliziert. Alleine das Thema Druckdifferenz bei der Volumenänderung. Und das noch in Verbindung mit den heutigen Vakuum-Systemen ...

Viele Grüße

Julian
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

julian hat geschrieben: Mi 15. Mär 2023, 17:58 Hi Wahrmut,

ok, hab es mir jetzt auch mal auf Youtube angeguckt, 13cm ist natürlich viel. Wenn allerdings der Abbildungsmaßstab die einzige Einstellung am Objektiv ist, kann ich mir das nur so erklären, dass es evtl. von Nauticam ein starker Kompromiss ist und man vielleicht einen deutlich reduzierten Bereich im Port hat (z.B. von 3:1 bis 5:1 oder so ähnlich). Vielleicht kann man diesen Bereich noch mit Zwischenringen vor dem Tauchen variieren bzw. festlegen und dann dann immer ein bisschen Verstellbereich. Das ist dann natürlich extrem restriktiv und unflexibel im Vergleich zum 100er Makro mit SMC1 / SMC2.

Eine Portlösung für das MP-E mit variabler Länge ist natürlich kompliziert. Alleine das Thema Druckdifferenz bei der Volumenänderung. Und das noch in Verbindung mit den heutigen Vakuum-Systemen ...

Viele Grüße

Julian
Genau das waren damals auch die Gedanken von Mike und mir und deshalb sind wir davon abgekommen, uns Gedanken um einen wie auch immer gearteten Port zu machen, der seine Baulänge verändern kann.
Da man das MP-E primär für wirklich große ABMs einsetzt, wären die 1:1 und 2:1 auch nicht sooo wichtig gewesen und es hätte auch ein Port ab 3:1 getan.
Dann kamen aber qualitativ hochwertige Nahlisen >2:1 auf den Markt, welche mit Flipadaptern eine variable Lösung darstellten und deshalb hatten wir das Projekt auch nicht weiter verfolgt.
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Ach Wahrmut, hättest Du mir damals einfach Bescheid gesagt, bevor die aktuellen Nahlinsen aufkamen. Dann hätte ich Dir meine achromatische Nikonos-Nass-Nahlinse geschickt und Mike hätte Dir damals schon einen Flip Adapter gebaut :D
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

:mrgreen:
Was macht die denn für einen ABM?
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

ABM gibt's ja erst im Zusammenspiel mit dem Objektiv und der Nahgrenze. Dioptrienzahl wäre der vergleichbare Wert einer Nahlinse. Ich wusste es mal und habe es aber immer wieder vergessen bei der Nikonos Nahlinse. Stand glaube ich auch nicht in den Specs. Ich krame mal nach, evtl. in dem alten Herbert Frei Buch :) Ich meine ca. +4, kann aber auch daneben liegen. Ist schon länger her.
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

Mit den Dioptrienzahlen in Bezug auf den wirklichen ABM tue ich mich immer etwas schwer.
+4 schiene mir jetzt nicht mehr ganz zeitgemäß, da quasi alle aktuellen Wet Diopter deutlich höhere Dioptrienzahlen haben.
Gibt es irgendwo eine Tabelle, aus welcher sich ersehen lässt, bei welcher Dioptrienzahl sich der ABM um wie viel Prozent vergrößert?
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Ich habe mal das wandelnde Lexikon (Herbert Frei) gefragt, wie aus der Pistole geschossen kam:

Nikonos Nahlinse:
- 4,17 Dioptrien an Land -> macht 240mm Brennweite
- 3,13 Dioptrien unter Wasser -> macht 319mm Brennweite

Das ist zu wenig für Larveneierfotografie :wink:

So eine Tabelle kann man sich im Prinzip einfach erstellen. Allerdings fehlt die min. Gegenstandsweite bei den Makro-Objektiven. Es wird ja immer nur die min. Fokus-Distanz von der Bildebene zum Gegenstand gemessen angegeben. Aber vielleicht kann man das auch einfach näherungsweise vernachlässigen, oder schätzen (z.B. halbe Objektivlänge ~ optische Hauptebene?).
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von julian »

Ich glaube das funktioniert näherungsweise sehr gut. Ich habe einfach mal das 100er Canon L Makro genommen (Dein altes, meine neues Objektiv :)) und von der Nahgrenze (30cm) einfach 10cm pauschal für Distanz Sensorebene <-> optische Hauptebene Objektiv abgezogen -> 20cm Gegenstandsweite.

Online-Rechner: https://www.elmar-baumann.de/fotografie ... insen.html

Wenn ich dann eine Nahlinse mit 0 Dioptrie eingebe (0.000001 damit der Rechner funktioniert), kommt 1:1 raus, was ja beim Canon 100er L Makro stimmt. Also sollte der Ansatz ziemlich genau treffen. Jetzt kann man einfach die unterschiedlichen Dioptrie-Werte einsetzen und eine Tabelle erstellen.

Für unterwasser kommt natürlich noch die Brechung von ~ 1,333 dazu. Und für Dich natürlich alles analog mit dem 100er RF Makro :)
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3170
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Canon MP-E 65mm & Nauticam gear

Beitrag von Wahrmut »

Hui, das muss ich mir mal gaaaaanz in Ruhe anschauen. :mrgreen:
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
tibrandt
uwpix team
Beiträge: 379
Registriert: Do 9. Okt 2008, 09:17
Kontaktdaten:

Re: Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Beitrag von tibrandt »

Vor sehr langer Zeit, als die Welt noch in Ordnung war, habe ich für mich mal so einen kleinen Test gemacht.
Ich wollte wissen, was man bei einem einfachen Makromotiv an Vergrößerung bei verschiedenen Linsen und Vorsätzen erreichen kann.
Das ist der kleine Versuchsaufbau:
Kamera: Canon EOS 5DSR

IMG_2083.JPG
IMG_2083.JPG (238.84 KiB) 3334 mal betrachtet
Da es keine Doktorarbeit werden sollte habe ich auch keine Messreihen geschossen, sondern immer ein für mich optimales Bild.
Als Makroobjekt habe ich ein Streichholz eingespannt, Durchmesser ca. 4mm:
IMG_2094.JPG
IMG_2094.JPG (120.6 KiB) 3334 mal betrachtet
LAOWA 60mm f2.8 2:1 Macro
2x Vergrößerung ich denke so bei Blende 5.6
_G2A3300.JPG
_G2A3300.JPG (62.55 KiB) 3334 mal betrachtet
Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS
Blende F9 1/200
_G2A3303.JPG
_G2A3303.JPG (69.13 KiB) 3334 mal betrachtet
Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS + Nauticam SMC-1 2.3X
Blende F29 1/200
_G2A3306.JPG
_G2A3306.JPG (73.9 KiB) 3334 mal betrachtet
Canon MP-E 65mm f/2,8 1-5x Makro
Blende F10 1/200 ich denke bei ca. 4x Vergrößerung
_G2A3287.JPG
_G2A3287.JPG (113.29 KiB) 3334 mal betrachtet
Canon MP-E 65mm f/2,8 1-5x Makro
Blende F2.8 1/200 ich denke bei ca. 4x Vergrößerung
_G2A3286.JPG
_G2A3286.JPG (102.44 KiB) 3334 mal betrachtet
Die Bilder sind nicht gecroppt!
FUJIFILM - ZEISS - NAUTICAM - CANON - SIGMA - LAOWA - DJI
NAUTICAM, DER BESTE PARTNER FÜR UNTERWASSERGEHÄUSE
FILM-KAMERAS DER FUJIFILM X SERIE
LINSEN VON 8-600mm
ZEISS IKON SUPER IKONTA (MITTELFORMAT ANALOG)
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Beitrag von julian »

Cool! Das ist doch mal anschaulich. Fehlt nur noch Wahrmut's SMC2 :)
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
tibrandt
uwpix team
Beiträge: 379
Registriert: Do 9. Okt 2008, 09:17
Kontaktdaten:

Re: Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Beitrag von tibrandt »

Mich würde mal interessieren, wie mal ein paar Testbilder mit dieser neuen Seacam-Linse aussehen!
FUJIFILM - ZEISS - NAUTICAM - CANON - SIGMA - LAOWA - DJI
NAUTICAM, DER BESTE PARTNER FÜR UNTERWASSERGEHÄUSE
FILM-KAMERAS DER FUJIFILM X SERIE
LINSEN VON 8-600mm
ZEISS IKON SUPER IKONTA (MITTELFORMAT ANALOG)
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Canon MP-E 65mm / Nahlinsen Abbildungsmaßstab berechnen

Beitrag von julian »

Die Angabe der Dioptrien-Zahl fehlt bei Seacam. Sie schreiben die Nahlinse hätte 2:1. Eine Nahlinse hat natürlich keinen Abbildungsmaßstab. Sie meinen wohl, was man mit einem bestimmten Makro-Objektiv in Kombination an Abbildungsmaßstab erhält. Wahrscheinlich beziehen sie sich dabei auf die gängigen 100mm Makros mit 1:1. Beim Canon RF Makro wäre die Vergrößerung schon wesentlich höher, da es ja ohne Nahlinse schon 1.4 kann.

Von daher wird die Seacam Nahlinse in Verwendung mit einem 1:1 Makro ein Bild geben, wie Dein Laowa 60mm Makro, eben Maßstab 2:1.
Die neue Nahlinse entsprechend 4:1, was sich wohl an der Nauticam SMC2 orientiert.
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Antworten

Zurück zu „Objektive, Nahlinsen, Telekonverter, Wetdiopter etc.“