Wasserflecken auf Planport

Antworten
williwuff99
Beiträge: 42
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 13:55

Wasserflecken auf Planport

Beitrag von williwuff99 »

Hallo Zusammen,
ich habe Wasserflecken auf meinem Planport. Mit dem üblichen Autoscheiben Poliermitteln gehen die leider nicht weg :-( Hat jemand schon den Port schleifen lassen? Das sollte meiner Meinung nach gehen da die Scheibe wohl nicht vergütet ist, oder?
Falls ja wo kann man das machen lassen oder kann man das evtl. selbst machen.
Zweite Frage wie vermeidet man am besten solche Flecken. Ich habe die Kamera immer nach dem Tauchen in Süßwasser gewässert und nie offen in der Sonne liegen lassen.
Für tipps bin ich sehr dankbar.
Viele Grüße
Bodo
trimix125
Beiträge: 279
Registriert: Di 15. Jul 2008, 17:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von trimix125 »

Servus,
es gibt ein Profimittel dafür:
Sonax Profiline Glass Polish
Damit habe ich die Wasserflecken von einem Macroport gut wegbekommen.
Aber:
braucht Zeit.
Mit Dremel und viel Geduld ( hat ~ 2 Stunden gedauert ).

Wenn er beschichtet ist, dann natürlich sinnlos.

LG,
Wolfgang
Nikon D500 im Hugy, 10 -17mm Tokina, 18 - 35mm Sigma F 1,8; 14er Sigma, 60mm Nikon AFS & D, 70 - 180mm Nikon Macro, 2x YS 250, und 2x Z 240, und , div Kompakte.....
Bilder in http://www.reefdesign.eu unter tauchen ;-)
williwuff99
Beiträge: 42
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 13:55

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von williwuff99 »

trimix125 hat geschrieben:Servus,
es gibt ein Profimittel dafür:
Sonax Profiline Glass Polish
Damit habe ich die Wasserflecken von einem Macroport gut wegbekommen.
Aber:
braucht Zeit.
Mit Dremel und viel Geduld ( hat ~ 2 Stunden gedauert ).

Wenn er beschichtet ist, dann natürlich sinnlos.

LG,
Wolfgang
Hallo Wolfgang, danke für die Antwort welches Aufsatzwerkzeug hast du beim Dremel verwendet.
VG Bodo
trimix125
Beiträge: 279
Registriert: Di 15. Jul 2008, 17:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von trimix125 »

Hi,
die geraden Filzscheiben, etwa 30mm Dm, die auf den Dorn gespannt werden.
Und unbedingt langsam drehen lassen, aber mit Druck arbeiten.

LG,
Wolfgang
Nikon D500 im Hugy, 10 -17mm Tokina, 18 - 35mm Sigma F 1,8; 14er Sigma, 60mm Nikon AFS & D, 70 - 180mm Nikon Macro, 2x YS 250, und 2x Z 240, und , div Kompakte.....
Bilder in http://www.reefdesign.eu unter tauchen ;-)
williwuff99
Beiträge: 42
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 13:55

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von williwuff99 »

trimix125 hat geschrieben:Hi,
die geraden Filzscheiben, etwa 30mm Dm, die auf den Dorn gespannt werden.
Und unbedingt langsam drehen lassen, aber mit Druck arbeiten.

LG,
Wolfgang
Hallo Wolfgang
dann werde ich mich mal dransetzen :-)
@ all, Wie verhindert ihr denn Wasserflecken auf der Portscheibe?
LG Bodo
Benutzeravatar
Wahrmut
uwpix team
Beiträge: 3160
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 20:02
Wohnort: Bad Homburg

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von Wahrmut »

williwuff99 hat geschrieben: @ all, Wie verhindert ihr denn Wasserflecken auf der Portscheibe?
LG Bodo
Falls möglich, reibe ich meine Ports nach dem TG immer sofort trocken.
Wenn das nicht möglich ist, halte ich sie feucht - lasse also kein Wasser auf dem Glas lufttrocknen.
Gruss

Wahrmut

Canon | Seacam | 2x Seacam 150D - 2x Seacam 250D | 8-600mm Glas
williwuff99
Beiträge: 42
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 13:55

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von williwuff99 »

Hallo Wolfgang,
es mit dem Sonax geklappt :-) ging auch viel schneller als erwartet.
Danke.
Vg Bodo
Benutzeravatar
GetClose
Beiträge: 670
Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Wohnort: Nord Baden

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von GetClose »

Hallo,

für dieses Mal hast Du es ja geschafft :-) Ansonsten lasen sich viele Ablagerungen und Wasserflecken ganz einfach mit Haushaltsessig entfernen (Warten statt Reiben).
Wenn es ganz dick gekommen ist, läßt sich die Frontscheibe einfach austauschen. Kostet nicht die Welt, wenn Dein Gehäusebauer bzw. sein Service nahe genug dran sind.
Die Außenseite der Portscheibe sollte übrigens nie vergütet sein. Ist sinnfrei bis kontraproduktiv.

Viele Grüße,
Jürgen
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von julian »

Moin,

ich grabe den Thread mal aus. Ich habe das Thema gerade bei einem Domeport. Vielleicht hat das auch schon mal jemand erfolgreich gelöst bekommen : viewtopic.php?t=8343
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Muellema
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Mär 2006, 13:33

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von Muellema »

Hallo Julian,

nimm Ceroxid rot (seltene Erden). Das Glaspoliturmittel. Google mal. Da hab ich alles -auch was ich nicht mit Citrus/Essigsäure geschafft hatte- wegbekommen. Habe mit der Hand -ohne Maschine- poliert. Mit etwas Geduld bekommmst Du sogar feine Kratzer aus dem Glas.

VG und viel Erfolg

Markus
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von julian »

Hi Markus,

danke. Hast Du damit ein Dome Glas erfolgreich beackert? Oder einen Planport?
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Muellema
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Mär 2006, 13:33

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von Muellema »

Moin moin,

hab beides damit bearbeitet. Hatte vorher x- mal mit Zitronensöure versucht die Flecken wegzukriegen. Ohne Erfolg .Hab es dann zuerst mal an einem alten Planportglas ausprobiert. Als das gut funktioniert hat, hab ich mich auch an Planport und den Dome getraut. Da ich starke Ablagerungen am Rand des Domes (Übergang Metallrahmen/O-Ring zum Glas) hatte, hab ich es dort zuerst probiert. Hat gut geklappt und hab dann den Rest des Glases auch restlos sauber bekommen.

VG Markus
Benutzeravatar
julian
uwpix team
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 12:52

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von julian »

OK, das klingt sehr gut. Die Innenseite des Domes hast Du nicht zufällig damit mal machen müssen?
Julian • uwpix-Gründer • www.blueshots.de
| Canon 5D MkII & MkIV | Sealux & Nauticam Gehäuse | Nauticam WACP-C 8) | Ikelite DS125 & DS160 | ULCS | Subtronic Kabel/Adapter |
Muellema
Beiträge: 90
Registriert: Di 14. Mär 2006, 13:33

Re: Wasserflecken auf Planport

Beitrag von Muellema »

Hallo,

ne, die hab ich nicht bearbeitet. Mit den Innenseiten bin ich immer sehr sorgsam umgegangen. Staub puste ich mittels eines Objektpinsels mit Blasebalg weg und wenn dann doch mal ne Kleinigkeit war, habe ich das vorsichtig mit einem Brillenputztuch mit nem bisschen Brillenputzmittel entfernt. Du musst eh prüfen ob der Dome vergütet ist. Die Vergütung ist ja in der Innenseite und da kommt die Politur mit Schleifmittel glaub ich nicht so gut. Sollte der Dome nicht vergütet sein, spricht aber auch nix dagegen es innen anzuwenden. Ist nur tricky an alle Stellen des Glases dranzukommen bzw. diese zu bearbeiten. Wenn man das vernünftig machen will sollte man das Glas vom Metall/Kunststoffflansch lösen, das man nur noch das Domeglas alleine hat. Wenn Du beide Seiten bearbeiten willst wäre das meiner Meinung nach so oder so die beste Lösung damit man gut arbeiten kann.

VG Markus
Antworten

Zurück zu „Gehäusepflege und –schutz (O-Ringe, Silikonfett, Neoprenschutz etc.)“