• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 10:40

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 00:03 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Taucher,

ich habe einen alten defekten Blitz bekommen, den ich total auseinander genommen und gereinigt habe (Akkus waren ausgelaufen). Einige Bauelemente, das Akkupack, zahlreiche Kabel und Stecker sind ebenfalls schon von mir ersetzt worden. Fehlerhafte Lötstellen sind nachgearbeitet… Das eine oder andere Bauelement müsste noch identifiziert werden… Der Blitz ist älter als ich, und der damalige Hersteller hat alle seine Unterlagen nach einer Bootskollision verloren…

Ziel ist es, den Blitz erst einmal nach der Reinigung wieder zum Laufen zu bekommen (klar)... Zweites Ziel ist, an das Blitzkabel einen externen Sensor dran zu bauen, den man entweder einem Tauchpartner in die Hand (und er hat den Blitz an der Flasche) gibt oder irgendwo im Wrack positioniert - also für Höhlen- und Wrackfotografie… TTL braucht er nicht, denn ich will damit manuell arbeiten. Über das Anschlusskabel wird der Blitz auch geladen: Akkus 9,6V 3000mAh (vorher 2000mAh Kadmiumakkus oder Bleigel, jetzt Ni-MH). Angeblich macht die Elektronik aus den 9,6V dann 700V zur Auslösung… Na egal, diese Spannung wird wohl kaum am Anschlusskabel anliegen…

Frührer war der Blitz gekapselt und mit Stickstoff im Unterdruck gefüllt. Dieses Problem (Abgasen, Wärmeentwicklung beim Laden u. dgl.) würde ich jetzt mit einem zusätzlichen Überdruckventil lösen wollen.

Gibt es jemanden, der mir eine Schaltung / Leiterplattenlayout usw. für den benötigten externen Sensor besorgen kann??? (Es müsste ja sowas ähnliches sein, wie Henrichsweikamp baut…?). Im Prinzip ist es so, dass ich von den Details der Schaltung nicht immer den Durchblick habe, aber bislang immer alles hin bekommen habe, entsprechendes Equipment (zum Messen, Löten, Schleifen und Schrauben) ist also vorhanden…

Eine Hülle für den Sensor habe ich auch schon gebaut (Durchmesser der Platine 4cm möglich, “Einbauzylinder” für die gesamte Sensorelektronik und die Verkabelung hat ca. 3cm Höhe). Diverse Kabel und Stecker für alles gibt es ja bei DEV-Pein z.B….

Ich hoffe auf Eure Hilfe!!!

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 07:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 659
Wohnort: Nord Baden
Hallo "HPL",

ein Henrichsweikamp-Konverter wäre für Dich völlig überkandidelt und ich glaube kaum daß Dir hier jemand die Bauanleitung für so etwas geben kann oder will.
Was Du brauchst, entspricht einem Servo Blitzauslöser. Gibt es für ein Appel und ein Ei. Du mußt die Technik nur noch wasserdicht verpacken.
Gerade waren einige Member hier auf einem Strobistenworkshop. Die müßten mit solchen Teilen rumgespielt haben und könnten mehr zu den Feinheiten sagen (da gibt es z.B. verschiedene Reichweiten).
Wenn das mit der wasserdichten Verpackung funzt, wäre das für einige interessant.

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 09:03 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Jürgen,

Danke für die schnelle Nachricht... Ja genau, das Dings von Heinrichsweikamp ist zu viel für das, was ich brauche. Ich hatte schon so eine Eigenbaulösung ausgeborgt bekommen, das ging auch tadellos, doch na ja, manche rücken eben die Infos dann nicht raus.... Du verstehst, was ich meine... Statt sich dann gegenseitig die Blitze auszuborgen und dann 2 Stück im Einsatz zu haben, hat dann jeder nun eben nur einen...

Gerne kann ich meine Ergebnisse hier weitergeben, wenn jemand mir geholfen hat. "Servo-Blitzauslöser" und "Strobistenworkshop" ich guck mich mal um...

Danke, HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 10:48 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
@HPL

Ich war auf dem Workshop. Hier wurden die Blitze jedoch mittels einem an der Kamera aufgesteckten Sender per Funk ausgelöst. Ich denke nicht, dass dies UW funktionieren wird. Hier sollte eine optische Lösung (Sklave wird durch Blitz an der Kamera ausgelöst) die richtige Wahl sein.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 18:30 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
@Ivo,

Danke für den Hinweis. Dann brauche ich nach dem Workshop nicht mehr zu suchen. Habe im Netz eine recht einfache Servo-Blitzschaltung gefunden. Die geht mit 2x Fotodiode BPW 34B (B für Blaues Licht empfindlicher...). Die Bauteile kosten knapp 10 Euro. Das löte ich mir nun mal zusammen...

Bitte trotzdem weiter hier antworten, wer was weiß, denn noch geht alles nicht...

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 659
Wohnort: Nord Baden
Hallo "HPL",

je nach Empfindlichkeit bekommst Du ein komplettes Bauteil schon für weniger:
http://www.enjoyyourcamera.com/Studiozu ... :4512.html
http://www.enjoyyourcamera.com/Studiozu ... :4505.html
Aber beim Basteln ist ja oft auch der Weg das Ziel ;-)
Lass und mal wissen, wie das Endprodukt am Ende aussieht und was die Teile kosten.

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 15:16
Beiträge: 600
Wohnort: Wien
Hallo!

Das Problem bei deiner Anwendung ist, dass du mit relativ wenig Licht auslösen musst, wenn du etwas mehr an Reichweite willst und dann auch noch vielleicht nicht den vollen Sichtkontakt hast (weil z.B. der Buddy teilweise im Weg ist). Das Problem kannst du abschwächen, wenn du z.B. den Sensor an einem Kabel montierst und der Buddy das in deine Richtung hält.

Der Sensor von Heinrichs-Weikamp ist für größere Entfernungen ausgelegt.

Solche Schaltungen kosten einige an Arbeit, bis sie sauber funktionieren, die Herstellung ist dann aber oft relativ billig. Wer vom Verkauf solcher Dinge lebt, erzählt da natürlich nicht gratis weiter, wie man's baut. Sonst sahnt einer ab, der zu faul für die Entwicklung war. Sowas kommt leider immer wieder vor. Ist mir auch schon passiert.

Gute Sklaven lösen nur auf steile Flanken aus. Damit werden Fehlauslösungen, z.B. durch Wellen und Sonne hervorgerufen, verhindert. Ob das alleine mit zwei Dioden funktioniert bin ich mir nicht sicher. Es braucht auf jeden Fall eien Kondensator, der Dauerlicht ausblendet, besser noch ein Filter, das flach ansteigende Impulse ausblendet.

Ich würde auch nachmessen, was bei dem Blitz wirklich an den Schaltkontakten anliegt. Bei älteren Geräten sind das satt über 6V, und das kann dir die Elektronik zerstören.

Helge ;-)=)

_________________
E-5 im UK-GERMANY Gehäuse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 12:08 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Jürgen, hallo Helge,

die Schaltung, die ich gefunden habe, hier mal nachgezeichnet. Ja, die alten Blitze machten an den manuellen Kameras keine Probleme mit ihren teilweisen Hochspannungen, da ja keine Elektronik "im Weg" war... So zu sagen... Der Verfasser meint, 200V und mehr verträgt das Dings problemlos und 2-3m Kabel wären auch ok (ob das alles so stimmt..??? Immerhin sind das An-Land-Erfahrungen)... Mein Blitz soll auch NIE an die Kamera, sondern immer ein Sklave bleiben... Und Helge, genauso, Du hast Recht: der Taucher auf dem Bild wird den Sensor im Gehäuse am Jacket haben - Kabel zum Blitz auf dem Rücken. Die Distanz liegt im Schnitt bei 1-4...5m zu den Kamerablitzen (Fisheye). Liegt der Blitz im Wrack oder so wird der Sensor Richtung Fotograf positioniert... so gut es geht... Dann mal sehen... Wo sollte denn wenn der Kondensator noch hin und was für Werte müsste der haben..?

Und Jürgen, die Blitz-Dinger habe ich auch schon gesehen. Ich glaube, die Sache mit der Schaltung hier geht aber besser. Na ja, :wink: der Weg ist irgendiwe nicht das Ziel, denn mir gehts eigentlich ums damit fotografieren und am liebsten nicht so lange rumbasteln...

LG HPL


Dateianhänge:
Servo-Schaltung-k.jpg [23.28 KiB]
1133-mal heruntergeladen

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 15:16
Beiträge: 600
Wohnort: Wien
Hallo!

Die Schaltung, die ich habe, ist mit einer Fotodiode und einem Transistor aufgebaut. Der Kondensator zum Ausblenden des Gleichstromanteils würde bei dir an der Gate-Leitung vor den Fotodioden sitzen (analog zur einfachen Schaltung siehe unten).

Dateianhang:
Dateikommentar: Schaltung Slave-Blitz
Slave.png [3.07 KiB]
1108-mal heruntergeladen


Helge ;-)=)

_________________
E-5 im UK-GERMANY Gehäuse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 20:58 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Helge,

also noch die 47μf dazwischen, prima... Nur wenn der 400V Nennspannung aushalten soll, dann ist er nicht mehr so klein in seiner Bauart. Das wird eng in dem kleinen Sensorgehäuse. Ich weiß ja noch nicht, wieviel Spannung von der Blitzseite her ankommt... (ich bin ein Elektronik-Greenhorn... :wink: Hoffentlich bekomme ich alles hin... )

Nun erst mal schauen, wieviel am Blitz selber noch den Akku-Säuretod gestorben ist....

Danke Helge! Bis zur nächsten Frage...

HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
hpl hat geschrieben:
also noch die 47μf dazwischen, prima... Nur wenn der 400V Nennspannung aushalten soll ...

Nein, wozu? In Deiner Schaltung verwendest Du einen Thyristor, der den Zündkontakt schließt. Der muss die Spannung aushalten. Oder in Helges Schaltung der Transistor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2012, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 15:16
Beiträge: 600
Wohnort: Wien
Hallo!

Die Zenerdiode begrenzt die Spannung an den Fotodioden und am Gate auf 15V, alles was an dieser Seite dran hängt, muss nicht viel mehr aushalten.
Der 39k pull-down zieht das Gate gegen Masse, wenn an den Fotodioden kein Signal ansteht. Da rinnt laut Datenblatt kaum Strom, es reicht eine Bauform mit geringer Leistung.

Der TIC106D ist für 400V (A-K) und Stromspitzen von 30A ausgelegt. Du solltest den Blitz einmal durchmessen um zu wissen, was an Schaltspannung anliegt. Ansonsten kannst du, bei gleichen anderen Eckdaten einen TIC106M (600V), TIC106S (700V) oder TIC106N (800V) verwenden.

Helge ;-)=)

_________________
E-5 im UK-GERMANY Gehäuse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 13. Aug 2012, 07:21 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Danke Ihr beiden für die hilfreichen Antworten... So langsam dämmert mir manches "Warum"...
Prima!!!

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Aug 2012, 19:28 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Helfer,

jetzt habe ich noch einen alten YS 50 TTL geschenkt bekommen. Es wäre eine gute Sache, wenn ich auch den Blitz mit der Sensorschaltung zusammen benutzen könnte. Nun habe ich eine englische Seite gefunden, wo einer den YS 50 ohne TTL lauffähig macht und, wenn ich es richtig verstanden habe, 2 Leistungsstufen daraus baut...??? Bekomme ich das (und wie) mit der Sensorschalung hin, und welche Pins am Stecker benutze ich dazu? (Ich werde dann den Stecker abschneiden und den Sensor ans Kabel löten und alles in einen Petling einkleben...) ...Wenn ich nur mehr von Schaltungen verstehen würde... :( :idea:
Muss ich die TTL-Steuerung genauso überbrücken oder lässt sich beides miteinander kombinieren (obwohl ich ja eigentlich nur einen Sklaven für Hintergrundlicht brauche) ??? Eigentlich müsste ich doch nur X = + mit G = - verbinden, damit der Blitz auslöst oder? (Pin-Belegung hier: http://www.camerasunderwater.co.uk/ttl-flash-interface )

Hier die Seite mit dem YS 50:
http://robertrath.com/blog_tomtom/index.php

....LG

HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Aug 2012, 12:04 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Helge,

jetzt bin ich etwas irritiert. Ich habe beide Schaltungen gebaut und beide funktionieren perfekt mit den Systemblitzen. Allerdings macht der YS50 gar nix, obwohl er sonst auch funktioniert (bspw. wenn ich beide Kontakte X und - überbrücke)... Was kann denn das sein??? Anbei ein Bild der Bastelergebnisse...

LG HPL


Dateianhänge:
Dateikommentar: YS50, 2 Sensorschaltungen, Petling
RIMG0001web.jpg [47.35 KiB]
908-mal heruntergeladen

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Aug 2012, 07:23 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
...ich habe die Spannung am Stecker mal abgenommen, es sind ca. 5,5V. Durch die Sensorchaltung bleiben noch ca. 3,5V übrig. Das scheint wohl zu wenig, um auszulösen. ich müsste die Volts vielleicht am Ende wieder anheben (mit LT 1073 oder Spule oder wie...) ... Ob das so funktioniert???

HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 15:16
Beiträge: 600
Wohnort: Wien
Hallo!

Ich hatte etwas viel im Büro zu tun und war daher kaum in den Foren unterwegs.

Verstehe ich richtig, dass ohne Beschaltung am Blitz 5,5V zwischen X und Masse anliegen, wenn die Schaltung dran hängt aber nurmehr 3,5V anliegen?

Es kann gut sein, dass der Transistor nicht mehr sauber durchschaltet. Der verbleibende Widerstand ist dann zu hoch und es reicht nicht um den Blitz zum Zünden zu bewegen.
Beim Thyristor reicht vermutlich die anliegende Spannung nicht aus, um zu schalten.

Du könntest den Transistor durch einen HEX-FET ersetzen, da gibt's Typen, die das schaffen müssten. Ich habe aktuell keine Werte für die Bauteile, da müsste ich was raus suchen und schnell auf dem Steckbrett aufbauen und verifizieren.

Wenn du die beiden Widerstände proportional erhöhst, wird die verbleibende Spannung ebenfalls steigen und so der Transistor eher zum Durchschalten neigen. Die Schaltung wird dann halt empfindlicher (auch gegen Störungen).

Keine Ahnung, ob ich in den nächsten Tagen dazu komme, was zu basteln.

Helge ;-)=)

_________________
E-5 im UK-GERMANY Gehäuse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 06:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2009, 19:56
Beiträge: 738
Wohnort: Steiermark/ Austria
Hätte auch folgende Frage:
Ich habe bei Mike den RSU von Henrichsweikam für meinen YS 250 Pro bekommen. Dieser funktioniert aber leider nicht und löst den Blitz nicht aus. Mike hatte gemeint, dass er es noch nicht an dem Blitz getestet hatte , aber da er am 110er funktioniert sollte es auch bei meinem funken. Mike erreiche ich derzeit wegen der Übersiedelung nicht.
Hat jemand von euch eine Idee?

_________________
LG Heinz
http://www.spezialfotos.at

mit Nikon D800E und D800 im Seacam Gehäuse, Blitz: 2x Seaflash 150D, Fisheye-Sigma 15 mm, Nikon AF-S Nikkor 17-35 mm 1:2,8 , Micro-NIKKOR 105 , Nikkor 60,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 07:24 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Heinz,

ich würde Dir gern helfen, leider habe ich da keine Idee, ich kenne mich da nicht so aus, könnte mir aber vorstellen, dass es das gleiche Problem ist, wie bei mir hier... Du kannst doch auch Heinrichsweikamp kontaktieren, die haben mir auch meine Fragen beantwortet...

Für Helge: ich messe gleich nochmal beide Schaltungen durch, brauche jedoch vorher noch eine neue Batterie aus dem Laden für mein Messgerät :wink:

Bis später...

HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 09:26 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Helge,

ich habe folgendes gemessen:

1. beide Pole X und - miteinander direkt verbunden: 5,5V max.
2. Deine Transistorschaltung mit einbezogen: 3,13V max., beim Haupt-Blitzauslösen ca. 2,94V kurzzeitig.
3. Meine Schaltung mit einbezogen: 0,53V max., beim Haupt-Blitzaslösen ca. 0,55V kurzzeitig...

Hauptblitz meine ich den Biltz, der den Sensor anblitzt...

Hmm...

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 13:42 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
@ Heinz

Teste die RSU nochmal in einem völlig dunklen Raum. Das Ding zickt gerne mal bei Tageslicht...

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 1. Sep 2012, 20:16 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
Hallo Helge,

jetzt habe ich 3 Schaltungen, die mit den Systemblitzen funktionieren. Ich habe noch eine Schaltung gebaut und dabei die Widerstände proportional erhöht 3M zu 4,7M und 1M zu 1,5M... Jetzt sind es zwar schon 3,65V mit Schaltung, doch es klappt noch immer nicht mit dem YS50...

Vielleicht klappts ja wirklich nur mit dem richtigen HEXFET....

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2012, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Ich habe es noch nicht verstanden ...

hpl hat geschrieben:
ich habe folgendes gemessen:
1. beide Pole X und - miteinander direkt verbunden: 5,5V max.

Was heißt "verbunden"?
a) Normalerweise solltest Du zwischen dem Mittenkontakt (X) und der Masse mit dem Messgerät eine Spannung messen können (ohne die Slaveblitz-Elektronik). Wie hoch ist diese Spannung? Und der Mittenkontakt ist der Pluspol?

b) Wenn Du X und Masse über ein Drahtstück verbindest, löst der Blitz YS50 dann aus?

c) Wenn Du Deine elektronische Schaltung(en) an den Blitz anschliesst und die Fotodioden abdeckst, welche Spannung misst Du dann?

hpl hat geschrieben:
2. Deine Transistorschaltung mit einbezogen: 3,13V max., beim Haupt-Blitzauslösen ca. 2,94V kurzzeitig.
3. Meine Schaltung mit einbezogen: 0,53V max., beim Haupt-Blitzaslösen ca. 0,55V kurzzeitig...

Die Werte beim Auslösen des Systemblitzes sind mehr oder weniger Makulatur! So ein Blitz haut sein Licht in weniger als 1/100 sec raus. Je nach Dimensionierung des Kondensators und der Widerstände Deiner Schaltung werden daraus vielleicht Sekundenbruchteile - kein Digitalmultimeter kann Dir so etwas korrekt anzeigen und Deine Augen könnten es auch gar nicht korrekt mitverfolgen. Wenn Du solche Spannungsverläufe sehen willst, brauchst Du mind. ein Oszilloskop.

d) 3,13V ... soll das heißen, dass auch ohne den Lichtimpuls die Spannung zwischen X und Masse von (unbelasteten) 5,5 V auf 3,13 Volt absinkt? Dann sperrt der Transistor nicht richtig, vielleicht ist der Spannungsteiler nicht korrekt dimensioniert? 1MOhm / (1MOhm + 3,3 MOhm) * 5,5 Volt = 1,27 Volt die an der Basis anliegen würden. Messe mal nach, wie hoch die Spannung an der Basis gegenüber Masse tatsächlich ist.

e) Die 0,5 V bei der Thyristorschaltung deuten darauf hin, dass der Thyristor die ganze Zeit durchgeschaltet ist. Da in der Schaltung kein Kondensator vorhanden ist, reicht evtl. das Umgebungslicht im Zimmer aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2012, 10:31 
Offline

Registriert: Di 7. Aug 2012, 23:54
Beiträge: 26
@blubb-blubb,

zu 1. (und a): Ja, ich habe die 5,5V über das Meßgerät gemessen. "Direkt" bedeutete in dem Fall ohne die Sensorschaltung(en). (Es variiert etwas mit den 5,5V, für die nachfolgende Messung waren es nur noch 4,92V, die Batterien werden ja auch nicht voller...)... ?

zu b): ja, mit dem Draht löste der Blitz von Anfang an top aus.

zu c): nacheinander erst im Dunkeln, dann mit Licht:
1. Schaltung (Tyristor, 2 Fotodioden): 0,6V .... 0,59V
2. Schaltung (Transistor, 1 Fotodiode, 3M und 1M): 3,05V .... 3,04V
3. Schaltung (Transistor, 1 Fotodiode, 4,7M und 1,5M): 3,14V .... 3,14V

Wie gesagt, mit den Nikon-Systemblitzen klappt es ja schon bei allen Lichtsituationen im Zimmer. Also werden die Dinger alle funktionieren. Ich weiß nur noch , dass der Ys50 nur mit 4x1,5V AAs funktioniert und mit 4x1,2V Akkus schon nicht mehr, da fehlt 4x0,3V= 1,2V. Vielleicht ein brauchbarer Hinweis, dass die Eingangs-Spannung nicht weiter reduziert werden darf oder die Kapazität zum Aufladen der Kondensatoren...
Stimmt, das Messgerät ist bestimmt viel zu träge, um einen brauchbaren Wert beim Blitzen anzuzeigen.

zu d): bezogen auf Schaltung 2 von Helge:
- vor den 3M liegen noch 4,92V an
- nach den 3M liegen noch 1,2V an
- nach den 1M liegen noch 2,90V an (die Werte variieren offensichtich am Ausgang ein wenig um die 3V, je nach dem bis die Kondensatoren wieder voll sind...)
- an Pin 1 am Transistor sind es 4,92V
- an Pin 2 die 1,2V
- an Pin 3 die 2,90V
eigentlich alles so wie es normal erscheint...?

zu e): nein, nein, ich bin gleich Helges Rat gefolgt und habe auch in dieser Schaltung die 47mf vor die Fotodioden gelegt. Damit müsste das ausgeschlossen sein...

Kannst Du jetzt etwas damit anfangen? :wink:

LG HPL

_________________
Nikon D700 im Aquatica AD700- Gehäuse; Nikkore: AF 16mm f/2.8 Fisheye, AF-S 24-70mm f/2.8 G ED, AF-S Micro-Nikkor 105mm f/2.8 G VR + UCL-Nahlinse; Tokina 14mm f/2,8, Sigma 50mm f/2,8 Macro, Sigma 70-200mm f/2,8 Telemakro + 2-fach Konverter, SB 900 im Patima-Gehäuse, SB 800 im 10bar… u.a. Manfrotto, Cokin… ...Ricoh Caplio G3 im Sea&Sea;DX3000-Gehäuse mit Weitwinkelkonverter und Blitz YS25…


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 2. Sep 2012, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Hallo HPL,

wenn der YS50 beim Verbinden des X-Kontaktes mit Masse blitzt, dann ist er auf jeden Fall für so eine Slaveblitz-Schaltung geeignet.

In Helges Schaltung hat der Kondensator 47nF - in Deinem Text mal 47 µF, mal 47mF.

Beim Transistor BC547 ist
Pin 1 = Kollektor
Pin 2 = Basis
Pin 3 = Emitter

1,2 V an der Basis scheint mir zu hoch! Ein Transistor schaltet normalerweise bei ca. 0,6 bis 0,7 V.
Und da der Emitter mit Masse verbunden ist, sollte Dein Messgerät dann 0 V anzeigen und nicht 2,9 V.

Grunsätzlich möchte ich noch anmerken:
Ein Digitalmultimeter hat i.a. einen Eingangswiderstand von 1MOhm. Damit an Widerständen von 1MOhm bzw. 3,3 MOhm Spannungen zu messen, ist nicht wirklich sinnvoll.

Zudem ist mir diese Transistorschaltung eh suspekt. R1 und R2 sollen einen Spannungsteiler bilden, der die Basis des Transistors kurz vor den durchschaltetenen Zustand bringt, der Spannungsimpuls von den Fotodioden ist dann "der Tropfen, der das Fass überlaufen lässt". Was aber, wenn am X-Kontakt eines Blitzes 30 V liegen? Eigentlich sollte so eine Schaltung von der Triggerspannung unanhängig sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de