• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 03:33

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 10. Sep 2014, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Hallo,

ich habe inzwischen meinen ersten Urlaub mit der E-PL6 hinter mir und hatte das 60mm Makro sowie das 14-42mm IIR dabei.
Das Makro war meine bevorzugte Wahl, sofern es nicht zu einem Wrack ging. Bei dem Kit-Zoom habe ich dann doch etwas die Brennweite vermisst ...

Daher die Überlegung evtl. das 12-50mm zu kaufen.

1. Beim Makromodus ist die Brennweite dann fest auf 43 mm? Zumindest habe ich das so im Internet gefunden, Olympus kann solche wichtigen Infos im Datenblatt leider nicht veröffentlichen :aiwebs_003
[Grundsätzlich interessiert mich der Makromodus nicht, da ich unter Wasser nicht auf Zoom zurückstellen kann]

2. Ansonsten ist die Nahabstandsgrenze über dem gesamte Brennweitenbereich 35 cm?

3. Wie sind die Besitzer mit der Schärfe und der Fokussiergeschwindigkeit zufrieden?

Zoomring für das Objektiv im EP-PT10 hat Conny ja im Programm.

_________________
unter Wasser: Olympus E-PL6 in PT-EP10 (Flatport), 14-42mm IIR, 12-50mm, 60mm Makro und Blitz Inon D2000
über Wasser: Nikon D750/D500 mit Objektiven von 12mm bis 600mm


Zuletzt geändert von blubb-blubb am Do 11. Sep 2014, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 10. Sep 2014, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Conny und ich haben das Objektiv beide. In der Makrofunktion ist es fest auf 43 mm (ich habe die Umstellung teilweise dazu benutzt, um die Brennweite schneller zu ändern, weil das Zoomen nicht sehr schnell geht). Meine UW-Fotos damit sind im Sommer alle ziemlich schrottig geworden, was aber eher an mir als an dem Objektiv lag. Über Wasser ist es OK.

Gruss
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 07:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2011, 08:19
Beiträge: 294
Ich hab das Objektiv jetzt seit etwa 2 Jahren im Einsatz und gerade für Unterwasser ist es so ein bisschen die eierlegende Wollmilchsau. Man hat einen recht großen Zoombereich und kann auch noch auf Makro umstellen. Wie schnell das Zoomen geht hängt mit den Zoomgear zusammen was man benutzt. Das von Nauticam unterstützt den motorgestützten Zoom und ist dadurch recht langsam, aber man kann Switchen zum Makromodus. Der AF ist wirklich schnell. Den mind. Abstand von 35cm muß ich mal nachmessen, aber gefühlt kann das nicht stimmen (ist zu viel) und ist auch abhängig von der Brennweite.

Ich hatte ganz am Anfang das 14-42mm und im Vergleich ist das 12-50 in fast allen (für mich) wichtigen Punkten besser (AF, Zoombereich, Makrofunktion, Mindestabstand zum Objekt), gerade wenn man viel Makro macht.

Für das neue 12-40 gibt's auch einige Tests und fast alle sind der Meinung das für Überwasser das die besserer Wahl ist, aber Unterwasser das 12-50mm weiterhin die Nase vorne hat.

LG, Conny

_________________
Olympus OMD-EM5 im Nauticam Gehäuse.

Fotos unter: http://www.marine-snapshots.com
Fotozubehör unter: http://www.iGoScuba.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Der Mindestabstand von 35 cm steht im "Handbuch" zum Objektiv und soll für den Nicht-Makromodus gelten.

Kann ich im EP-PT10 zwischen Zoom und Makro umschalten?

Im Handbuch des EP-PT10 heißt es nur, man solle auf "E-Zoom" stellen.
Im Handbuch der Kamera heißt es unterhalb einer Tabelle für E-Zoom, M-Zoom und Makro dann "Die Funktion der L-Fn-Taste kann im Kameramenü eingestellt werden". Ich sehe im Menü zwar jede Menge Einstellmöglichkeiten, aber nichts deutet auf eine Umschaltung normal/Makro hin:

- Aus (deaktiviert die Tastenfunktion)
- AF Stop (Dauerdruck auf die L-Fn-Taste deaktiviert den AF und fixiert die gewählte Entfernungseinstellung)
- ISO (direkte Eistellung der ISO-Werte)
- WB
- Belichtung
- AEL/AFL
- Vorschau (Schärfentiefe Vorschau)
- Sofort-Weißabgleich
- AF-Feld wählen
- Home (Ausgangsposition für das AF-Feld festlegen)
- MF (Wechsel zum MF-Modus)
- RAW (Auwahl Qualität u. Kompression RAW+JPEG/JPEG
- Testbild
- Myset1 bis Myset4
- Live Info
- Dig. Telekonverter
- HDR Bracketing


Erscheint eine Makro-Einmstellmöglichkeit erst dann, wenn das 12-50mm an der E-PL6 montiert ist?

@Conny: Funktioniert Dein Zoomring für das 12-50mm im EP-PT10 in der Stellung E-Zoom?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 11:52 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2008, 16:09
Beiträge: 274
Wohnort: Wien
Servus,

es gibt einen Unterwassermodus bei dem man zwischen Macro und WW umschalten kann.
Also entweder 12mm oder 43mm Macro.

Ich selber habe einen gedruckten Zoomring für das Nauticam Gehäuse.
Damit stelle ich im manuellen Modus um.
Theoretisch sollte auch der Motorzoom gehen, hab ich aber noch nicht ausprobiert.
Ansonsten hab ich das 8mm FE und das 60mm Macro im Einsatz.

LG,
Wolfgang

_________________
Nikon D500 im Hugy, 10 -17mm Tokina, 18 - 35mm Sigma F 1,8; 14er Sigma, 60mm Nikon AFS & D, 70 - 180mm Nikon Macro, 2x YS 250, und 2x Z 240, und , div Kompakte.....
Bilder in http://www.reefdesign.eu unter tauchen ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2011, 08:19
Beiträge: 294
trimix125 hat geschrieben:
Servus,

es gibt einen Unterwassermodus bei dem man zwischen Macro und WW umschalten kann.
Also entweder 12mm oder 43mm Macro.

LG,
Wolfgang


Das ist leider so nicht ganz richtig. Es gibt diesen Unterwassermodus, doch wird da der Zoom entweder auf 12mm oder auf 50mm eingestellt, jedenfalls bei der OMD EM5. Der Makromodus bei 43mm ist bisher nur mit dem Nauticam gear im entsprechenden Gehäuse anwählbar. Ich arbeite aber dran :P
Momentan kann man entweder den motorgestützten oder manuellen Zoom über das Gear bedienen.

LG, Conny

_________________
Olympus OMD-EM5 im Nauticam Gehäuse.

Fotos unter: http://www.marine-snapshots.com
Fotozubehör unter: http://www.iGoScuba.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Ich habe heute mittag mit der Olympus Hotline telefoniert: zu der E-PL6 hieß es ebenfalls, dass man durch Belegung z.B. der Fn-Taste dann zwischen 12mm und 50mm hin- und herspringen kann. Der Mitarbeiter wollte an die Zentrale einen Vorschlag weiterreichen, dass man auf eine andere Taste die Funktion der Makrotaste des 12-50mm legen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 11. Sep 2014, 14:00 
Offline

Registriert: Di 15. Jul 2008, 16:09
Beiträge: 274
Wohnort: Wien
Hallo,
danke Conny für die Auskunft.
Hatte es so in englischen Foren verstanden....
Da ich selber nur manuell arbeite, und dafür einen Subsee +10 davorklappe, hat mich das nicht so interessiert ;-))

Meld Dich wenn Dein neues Gear fertig ist.

Wobei ich das 60er Macro echt empfehlen kann, macht super Aufnahmen!!!

LG,
Wolfgang

_________________
Nikon D500 im Hugy, 10 -17mm Tokina, 18 - 35mm Sigma F 1,8; 14er Sigma, 60mm Nikon AFS & D, 70 - 180mm Nikon Macro, 2x YS 250, und 2x Z 240, und , div Kompakte.....
Bilder in http://www.reefdesign.eu unter tauchen ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 21. Sep 2014, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Also ... hier nach ausprobieren am Objektiv:

1. Den Makromodus aktiviert man, indem man die Taste MACRO drückt und bei gedrückt gahaltener Taste den Zoomring nach vorn schiebt. Man hört deutlich einen Mechanismus einrasten (auch bei ausgeschalteter Kamera). Befindet sich der Zoomring schon in der vorderen Position. bewirkt die MACRO-Taste nichts.

2. Im Makromodus kann man bis 65 mm an die Frontlinse heran (über Wasser). Ein 37 x 25 mm großes Stück Milimeterpapier wird aufgenommen, der Abbildungsmaßstab beträgt ca. 1:2. Die Qualität ist schon bei offen F6.0 bis in die Ecken ordentlich und wird bei F8.0 noch etwas besser. Keine tonnen- oder kissenförmige Verzerrungen.

3. Wie schon geschrieben, kann man durch Programmieren einer Taste im normalen Modus zwischen 12mm und 50 mm hin- und herspringen (unter Wasser) oder halt am Zoomring manuell die Brennweite einstellen. Den besten Abbildungsmaßstab von ca. 1:5 erreicht man bei 50mm. Das entspricht einer Objektgröße von 86 x 64 mm. Der Abstand bis zur Frontlinse beträgt 22,5 cm. Die Bildqualität läßt an den Rändern etwas nach, bei 100% Ansicht kann man das erkennen.

_________________
unter Wasser: Olympus E-PL6 in PT-EP10 (Flatport), 14-42mm IIR, 12-50mm, 60mm Makro und Blitz Inon D2000
über Wasser: Nikon D750/D500 mit Objektiven von 12mm bis 600mm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Nov 2014, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
So, nachdem ich meine Kamera nun in meinem letzten Urlaub erstmals richtig ausgiebig testen konnte, muss ich sagen, dass ich mit dem 12-50 nicht so zufrieden bin wie Conny. In den weiteren Brennweiten ist es OK, aber ich habe halt festgestellt, dass so ab 40 mm (und somit auch in der Makrofunktion) immer ein kreisrunder Ausschnitt scharf ist und alles drumrum eben nicht. Da hilft es auch nicht, die Blende auf 16 zu stellen. Ich vermute, dass es daran liegt, dass das Objektiv vorne gewölbt ist, während der Port flach ist. Bei den weitwinkligeren Fotos macht das keinen großen Unterschied, aber wenn man zoomt, merkt man es schon. Mein Fazit: beim nächsten Makro-Tauchgang nur noch mit Makro-Objektiv (das ich aus Platzgründen leider nicht dabei hatte).

Hier mal ein Beispiel mit Blende 11 bei 44 mm (nicht Makro). Normal kenne ich das, dass die Schärfeebene eine Linie ist, hier müßten als die Sandaale im rechten und linken Bildbereich also genauso scharf sein, wie die in der Mitte, da die Entfernung zur Kamera ja mehr oder weniger gleich ist. Ist es aber nicht...

LG
Andrea


Dateianhänge:
P9170086b.jpg [102.27 KiB]
1450-mal heruntergeladen

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Aug 2014, 14:26
Beiträge: 109
Wohnort: Rostock
hm ich benutze ja auch gerne das 12-50. So krass hab ich das noch nie gesehen.
Oder vl. schon und ich hab die Unschärfe auf meine Unfähigkeit geschoben ...
Wobei das ja auch nicht gerade ein "Macro" Schuss ist.
In welchen Modus hast du aufgenommen? Und auch in RAW? die Kamera nimmt ja in JPG noch "Entzerrungen" vor.
wenn ich mehr heranzoome bin ich eigentlich recht dicht am Objekt.

Zitat:
Mein Fazit: beim nächsten Makro-Tauchgang nur noch mit Makro-Objektiv (das ich aus Platzgründen leider nicht dabei hatte).

Das ist auf jeden fall besser. Das 12-50 ist ja ein Kompromiss zwischen Weitwinkel und Macro, für solche leuute wie mich die sich vor den TG nicht entscheiden können was sie Fotografieren wollen :).
Der UW Macro Modus (50mm) ist ja nicht wirklich Macro, das ist nur 50mm Brennweite. Der Eingebaut bei 43mm ist noch nicht wirklich groß ...
Und mit 12 mm ist es auch noch nicht so ein richtiger WW. Dafür ist eigentlich das 9-18 oder das 8mm dann aber beiden mit Dom (den ich leider noch nicht hab).
... trotzdem nimm ich das 12-50 gerne, dann brauch ich mit nicht entscheiden ... :step:

Ich werde das mal bei Gelegenheit im Schwimmbad auch mal Ausprobieren was du beschreiben hast ... da hat man ja ne schicke Fliesenwand zum schärfe testen

_________________
E-PL5 & E-PL6 in PT-EP10 / M.Z 12-50mm, M.Z 9-18mm mit Zen Doom / +10 Wet Diopter / Blitz: YS-D1, YS-D2
meine (Hobby) Facebook Site: https://www.facebook.com/FotoDeistung/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Ich sage ja, bei vielen Fotos fällt es nicht so auf, aber hier ist das natürlich schon sehr krass und deswegen habe ich das auch als Beispiel genommen. Im Makro-Modus habe ich es bei F16 oft gehabt, dass ein Teil (zum Beispiel der Kopf) einer Schnecke nicht im 'Kreis' ist und schon ist das Bild (für mich zumindest) versaut. 44 mm ist ja eine ähnliche Brennweite. Aber ich kann doch nicht immer so weit von meinen Objekten weg gehen, dass sie komplett 'im Kreis' sind. Ganz abgesehen davon, dass ich das beim Fotografieren gar nicht sehe. In Lembeh werde ich das Objektiv zumindest nicht mehr benutzen. Ich habe das 45 mm Makro, will mir aber auch noch das 60 mm kaufen.

Und klar habe ich RAW fotografiert. Ich glaube, das hier ist sogar die RAW-Bearbeitung.

VG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Andiline hat geschrieben:
44 mm ist ja eine ähnliche Brennweite.

Wenn der Makromodus des 12-50mm gemeint ist: Nein, ist es nicht!

Beim 12-50mm wird anscheinend eine Linsengruppe verschoben, man spürt das mechanische Einrasten. Und dieser Makromodus ist zwar noch weit von 1:1 entfernt, aber einwandfrei (zumindest beim Abfotografieren von Millimeterpapier). Dagegen ist die "normale" Endbrennweite von 50 mm etwas "soft". Und zum 60mm Makro ist eh ein deutlicher Qualitätsunterschied.

_________________
unter Wasser: Olympus E-PL6 in PT-EP10 (Flatport), 14-42mm IIR, 12-50mm, 60mm Makro und Blitz Inon D2000
über Wasser: Nikon D750/D500 mit Objektiven von 12mm bis 600mm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
BB, nu sei doch nicht schon wieder so ein Korinthenkacker. ;) Mir ist klar, dass Makro und 'normal' nicht das Gleiche ist. Was ich meine, ist, dass das Linsenglas vorne in beiden Fällen gleich weit vom Port entfernt ist (oder die Linsen innen ähnlich sind). Bin keine Physikerin. Es fällt halt nur auf, dass dieser Effekt bei über 40 mm (ob Makro oder normal) extrem ausgeprägt ist, während er zum Beispiel bei 12 mm gar nicht auftritt.

Gruss
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Wärest Du Physikerin, dann könntest Du dich als Bundeskanzlerin bewerben :mrgreen:

Die Baulänge ändert sich beim 12-50mm nicht, da es innenfokussiert ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Dann ist halt der Innenfokus ähnlich... ;) Und das Linsenglas ist auch immer gleich weit vom Port entfernt! :D Ich kann nicht so genau sehen, was mit dem Objektiv passiert, weil der Zoomring eine ständige Einrichtung geworden ist. Seitdem Conny mir geholfen hat, den um das Objektiv zu bauen, ist der dran geblieben. Da ich über Wasser nicht mit der Kamera fotografiere, sehe ich auch keinen Grund, warum ich ihn abmachen sollte. :)

LG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 18. Nov 2014, 09:25 
Offline

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 12:58
Beiträge: 182
Andrea- könnte es evtl sein, dass das Objektiv nen Schuss hat? Wenn Conny keine Probleme damit hat und andere wohl auch nicht dann muss da irgendwas doch falsch sein?! Habt ihr das mal getestet??? :huch:

_________________
Canon 5D MkII im Sealux CC5II, Subtronic Novas, Glas für UW: 8-15mm; 16-35mm; 100mm macro L IS USM
DX-1G mit YS110 Blitz+WW


Leben an Land ist Exil... :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 18. Nov 2014, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Paula, ich hatte Conny meine Probleme berichtet und sie hat auch gesagt, dass wir meine Linse mal checken sollten, wenn wir uns das nächste Mal sehen. Würde mich auch nicht weiter wundern, wenn ich mal wieder das 'Montags-Objektiv' erwischt hätte. ;) So wie es im Moment reagiert, bin ich damit auf jeden Fall nicht zufrieden.

VG,
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Nov 2014, 04:19 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2005, 19:02
Beiträge: 3136
Wohnort: Bad Homburg
Hallo Andrea,

das sieht mir sehr nach einer heftigen Dezentrierung aus.
Um das zu überprüfen, lies Dir mal dieses sinnvolle Testverfahren durch.

Grüsse

Wahrmut

_________________
Gruss

Wahrmut

Diverse Canon EOS Kameras| UK-Germany | 2x Sea&Sea 110α - 2x Seacam Seaflash 250 Digital| 8-600mm Glas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 19. Nov 2014, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Danke, Wahrmut. Hatte mir schon überlegt, dass ich die Makro-Brennweite am Wochenende mal außerhalb des Gehäuses teste, dann sehe ich ja schon, ob es einen Unterschied macht. Ich habe verschiedentlich mit der Kamera auch schon über Wasser fotografiert und da ist mir 'der Kreis' nie aufgefallen. Werde berichten...

LG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 27. Feb 2015, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
So, hier mal ein Update: MWST hatte mir auf der Boot die Kontaktdaten vom Nauticam-Marketing-Menschen gegeben und den habe ich gestern mit obigem Beispielfoto angemailt. Er hat es wohl nach Hongkong geschickt und die meinten, das wäre normal, ich müßte eine kleinere Blende nehmen. Das habe ich aber erst später gesehen, dass diese Antwort an der mail mit dran hing. Ich habe ihm heute morgen nochmal zwei Fotos geschickt, weil ich bemerkt habe, dass ein Pygmy-Seahorse-Foto in Ordnung war, eine Schnecke aber nicht. Beide im Makro-Modus bei Blende 16 gemacht (wobei Pygmy mit Makrolinse fotografiert war, die Schnecke nicht). Er vermutet jetzt, dass das Objektiv nicht in Ordnung ist.

Schade, es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn ich mir mal eine neue Ausrüstung zulege und alles würde einwandfrei funktionieren (wobei ich die Kamera ja auch gleich erstmal zurückgeschickt habe, weil sie mir gleich beim 1. Test so eingefroren ist, dass nur noch Akku raus geholfen hat). Conny und ich wollen das Ganze nochmal per Ausschlussverfahren testen (sie hat ja die gleiche Ausrüstung wie ich), mal schauen, wann wir das schaffen...

VG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Jun 2015, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
So, letztes Update... ich hatte mich vor dem Urlaub auch noch mit Olympus in Verbindung gesetzt, aber die haben das Problem gar nicht gesehen (klar, ist auch einfacher...), daher habe ich das dann schnell aufgegeben. Stattdessen habe ich mir ein gebrauchtes 12-50 mm gekauft und auch einen zweiten Body. Habe jetzt 7 Tauchgänge mit der zweiten Ausrüstung im Mittelmeer gemacht und konnte das Problem damit nicht reproduzieren. Einerseits natürlich gut, weil ich jetzt endlich wieder vernünftige Fotos bekomme (für meine Verhältnisse ;) ), andererseits doof, weil ich nicht weiß, ob ich nochmal am anderen Ende der Welt unter Wasser gehe, um dort dann Fotos mit funktionierender Ausrüstung zu machen... nun gut, ist jetzt halt so.

VG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Jan 2016, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Man muss heutzutage anscheinend eine neue Kamera oder ein neues Objektiv innerhalb der ersten Tage auf Macken überprüfen und wenn man nicht wirklich zufrieden ist, konsequent von der 14tägigen Rückgabemöglichkeit Gebrauch machen! Danach ist man mehr und mehr der Angesch******, weil die Hersteller keinerlei Fehler erkennen wollen :cry:

Ist ein µ4/3 bei Blende 16 nicht schon längst in der Beugungsbegrenzung? Wie soll ein Bild dann schärfer werden, wenn man die Blende noch weiter schließt?

_________________
unter Wasser: Olympus E-PL6 in PT-EP10 (Flatport), 14-42mm IIR, 12-50mm, 60mm Makro und Blitz Inon D2000
über Wasser: Nikon D750/D500 mit Objektiven von 12mm bis 600mm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Jan 2016, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Aug 2014, 14:26
Beiträge: 109
Wohnort: Rostock
blubb-blubb hat geschrieben:
Ist ein µ4/3 bei Blende 16 nicht schon längst in der Beugungsbegrenzung? Wie soll ein Bild dann schärfer werden, wenn man die Blende noch weiter schließt?

ja die müsste bei 5.6 liegen, bis 8 ist noch problemlos möglich. Aber wenn mann mehr schärfentiefe Braucht insbesondere bei Macro hat man halt die Wahl was einen wichtiger ist ...

_________________
E-PL5 & E-PL6 in PT-EP10 / M.Z 12-50mm, M.Z 9-18mm mit Zen Doom / +10 Wet Diopter / Blitz: YS-D1, YS-D2
meine (Hobby) Facebook Site: https://www.facebook.com/FotoDeistung/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1785
Wohnort: Kölle
Andiline hat geschrieben:
So, nachdem ich meine Kamera nun in meinem letzten Urlaub erstmals richtig ausgiebig testen konnte, muss ich sagen, dass ich mit dem 12-50 nicht so zufrieden bin wie Conny. In den weiteren Brennweiten ist es OK, aber ich habe halt festgestellt, dass so ab 40 mm (und somit auch in der Makrofunktion) immer ein kreisrunder Ausschnitt scharf ist und alles drumrum eben nicht. Da hilft es auch nicht, die Blende auf 16 zu stellen. Ich vermute, dass es daran liegt, dass das Objektiv vorne gewölbt ist, während der Port flach ist. Bei den weitwinkligeren Fotos macht das keinen großen Unterschied, aber wenn man zoomt, merkt man es schon. Mein Fazit: beim nächsten Makro-Tauchgang nur noch mit Makro-Objektiv (das ich aus Platzgründen leider nicht dabei hatte).

Hier mal ein Beispiel mit Blende 11 bei 44 mm (nicht Makro). Normal kenne ich das, dass die Schärfeebene eine Linie ist, hier müßten als die Sandaale im rechten und linken Bildbereich also genauso scharf sein, wie die in der Mitte, da die Entfernung zur Kamera ja mehr oder weniger gleich ist. Ist es aber nicht...

LG
Andrea


Ich habe ein Update zu meinem Kommentar von Ende 2014... wir haben heute endlich den Fehler gefunden. Besser gesagt, es war Frosch, der ihn endlich gefunden hat. Ich hatte mir vor kurzem das 60 mm Makro gekauft und das paßt in den gleichen Port wie das 12-50 mm. Beim Makro ist es so, dass ich auf 90% der Fotos in der Mitte einen Kreis habe, der unscharf ist. Conny hat mir dann einen Ersatzbody mit nach Lembeh geschickt, weil ich dachte, die Elektronik meiner Kamera hätte einen Hau. Das hat aber keinen Unterschied gemacht. Holger hat es dann endlich gefunden: mein Port hat im Glas in der Mitte eine Delle. Das sieht man nur, wenn man von der Seite in einem sehr spitzen Winkel da rauf schaut. Vorher ist das nie so extrem aufgefallen, weil das bei Weitwinkel nicht so ausgeprägt war, aber durch das 60 mm Makro war es dann doch sehr viel offensichtlicher.

Tja, Sachen gibt es...

Gruss
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de