• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 04:15

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 1. Mär 2015, 20:57 
Offline

Registriert: Sa 17. Jan 2015, 21:36
Beiträge: 2
Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich fotografiere professionell. Der Unterwasserbereich ist für mich recht neu. Ich habe bisher nur mit einer G10 im Unterwassergehäuse fotografiert.

Nun geht es am Samstag los. Der Shop den ich angeschrieben und mehrfach angerufen habe meldet sich leider nicht zurück.
Da meine Bestellung leider nicht ohne Hilfe nötig ist, wende ich mich an Euch mit der Bitte um kurzfristige Hilfe, da ich die Bestellung gerne morgen lostreten möchte.

Folgendes Zubehör habe ich günstig gebraucht erworben:
- Hugyfot UW-Gehäuse für Canon 5D MKIII
- Zwischenring 25mm
- Zwischenring 40mm
- Hugyfot Domport
- Rotfilter
- Hugyfot Handgriffe rechts und links zum drunterschrauben

Ich möchte die Ausrüstung nun so ergänzen, dass ich
1.) mein Canon EF 24-105mm 2.8 nutzen und damit zoomen kann
2.) mein 14mm 2.8 nutzen kann (vermutlich benötige ich nichts mehr?)
3.) Blitzen kann
4.) die Kamera mit mir verbinden kann (Leine?)
5.) eine austarierte Kamera habe (Tauchen in Thailand, max. 40m)

Folgende Fragen habe ich nun:
zu 1)
a) dazu benötige ich vermutlich den "Hugyfot Zoomring für Canon EF 24-105 f/4 L IS USM" Ist das richtig?
b) Brauche ich weiteres Zubehör? (Zahnkränze oder weiteres?)
c) Kann ich mit den Zwischenringen 25mm und 40mm arbeiten? Diese notfalls zusammen kombinieren? Ich hatte testweise den 40mm Ring auf dem Gehäuse und hatte das Gefühl, dass ich den Zoombereich abdecke ohne durch den Domport gestört zu werden.
d) Ich habe einen Acromaten (Canon 500D) als Vorsatzlinse um Makro zu fotografieren. Kann ich diesen zusammen mit dem 24-105 im Gehäuse nutzen? Benötige ich dazu einen weiteren Zwischenring.

zu 2.)benötige ich noch etwas?

zu 3.)
a) Benötige ich einen oder zwei Blitze? Was muss ich beachten, wenn ich mit den oben genannten Objektiven arbeiten möchte?
b) Zwei Blitze habe ich gesehen: YS-D1 und den Z-240
Vom Datenblatt liest sich der YS-D1 interessanter. Übersehe ich etwas? Kann ich den YS-D1 mit der 5D MKIII und dem Gehäuse benutzen?
Benötige ich für TTL etwas bzw. einen speziellen Blitz? Macht TTL mit dem 24-105 (ggf. mit Acromat) überhaupt Sinn? Macht Blitzen mit 14mm Sinn?
c) Was für Kabel und Adapter,... benötige ich für mein Hugyfot Gehäuse?
d) Muss ich für das Gehäuse generell zum Blitzen etwas anschaffen bzw. beachten? Ich habe derzeit für den Unterdruckcheck ein Aufsteckteil für den Blitzschuh. Löst dieser den Blitz/ die Blitze aus?
e) Auf einigen Bildern habe ich gesehen, dass mit Verlängerungsarmen gearbeitet wird. Was macht hier Sinn und welche Teile benötige ich?

zu 4.) Was benötige ich zur Kamerasicherung?

zu 5.) Benötige ich Ausgleichsgewichte?

Sorry für die vielen Fragen. Wie Ihr seht, stehe ich mächtig auf dem Schlauch. Freue mich aber riesig über Antworten und ggf. sogar zu Links für nötige Teile (gerne bei hydronalin.eu).

Danke und Gruß
Gunther


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2015, 08:31 
Offline

Registriert: Do 9. Okt 2008, 08:17
Beiträge: 331
Hallo Gunther,
ich bin kein professioneller Fotograf, aber vielleicht kann ich Dir trotzdem ein paar Antworten geben.
Soviel wie ich auf der letzten Boot mitbekommen habe, ist hydronalin.eu kein offizieller Lieferant mehr für Hugyfot.
Zu 1) Möchte Du ein Teleobjektiv unter Wasser einsetzen? Der Zoom beim Fotografieren sind die Flossen! Eine Vorsatzlinse wird mit einem Makro-Objektiv kombiniert. Auch benutzt man Zwischenringen an einem Makro.
Zu 2) Mit Autozoom wird kein Zoomring gebraucht.
Zu 3) Am besten sind immer zwei Blitze. Willst Du TTL? Leider hat die 5DMK3 keinen internen Blitz, damit fallen LWL-Blitze aus! HW baut leider keine elekt. TTL-Konverter mehr, die man im Gehäuse einsetzen kann. Außerdem hat sich bei der 5DMK3 das Protokoll etwas geändert. Es gab mal aus Belgien einen LED-Blitzer, den man auf dem Blitzschuh im Gehäuse schieben kann. Mit diesem kann man LWL-Blitze manuell auslösen. Funktioniert recht gut. Nauticam bietet so etwas direkt an. Besten Blitze für TTL (und Manuell) -> Seaflash.
Zu 4) Die Sicherung sollte beim Tauchen nicht stören!
Zu 5) Austarierte Kamera -> Seacam. Bei allen anderen muss man mit Auftriebskörpern nachrüsten.

Bist Du mit der gesamten Ausrüstung mal im Schwimmbad gewesen?
Das Buch kann ich Dir empfehlen:
http://www.amazon.de/Die-Kunst-Unterwasserfotografie-Wunderwelten-gebracht-ebook/dp/B00HS471XK

VG
Tino Brandt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Mär 2015, 22:29 
Offline

Registriert: Sa 17. Jan 2015, 21:36
Beiträge: 2
Tino, vielen Dank für Deine Hilfe.

Ich habe einen Tauchshop in NL gefunden, der mich sehr gut beraten hat.

Ich werde nach meinem Urlaub mal berichten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 7. Mär 2015, 10:57 
Offline

Registriert: So 27. Sep 2009, 20:12
Beiträge: 40
Wohnort: Darmstadt
Hallo Günther

Kannst dich gerne per PN melden. Ich habe ebenfalls eine 5DIII im Hugyfot.

Allerdings mit 17-40 im Domeport und dem 100 er Makro im Flatport.
Das 24-105 ist zwar in meinem Besitz, doch ändert es sein Länge drastisch beim Zoom und passt deswegen optisch nie richtig zum Dome.
Ausgelöst wird bei mir (elektrisch) bisher noch ein Sea&Sea Blitz, der zweite ist geplant.
Weiter in Planung ist die Erweiterung auf das 8-15 Fisheye Zoom, dann ev. mit Minidome.

Mit Dome ist das Gehäuse übrigens recht genau austariert, mit Flatport sinkt es.

Auf dem 17-40 habe ich eine +2 Dioptrien Vorsatzlinse, die Bildqualität in den Ecken wird dabei besser.
Rotfilter braucht man für Fotos nicht, dafür gibts RAW und nachträglichen Weißabgleich.

Was ich dir empfehlen kann ist eine wifi-SD Karte, damit kannst du die Fotos nach dem Tg anschauen ohne jedesmal das Gehäuse auseinanderbauen zu müssen.
Ein Akku hält bei mir nämlich Locher 8-10 Tg und ich versuche das Gehäuse so lange nicht aufzumachen, denn je öfter zusammengebaut wird, destö öfter besteht die Chance ein Sandkorn, haar etc. In die Dichtung zu bekommen und es zu fluten. Übrigens Hugycheck ist da wirklich eine klasse Kontrolle.

Ja was dir noch fehlt sind die Zahnringe zum zoomen.

Grüße
Philipp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de