• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 05:00

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 14:47 
Offline

Registriert: Fr 12. Jul 2013, 06:55
Beiträge: 72
Wohnort: Graz
Hallo zusammen. Mein Name ist Armin und mich hat die Faszination der Unterwasserfotografie gepackt. Da ich halt nicht so oft auf Tauchurlaub komme bin ich auf der Suche nach anderen Möglichkeiten sich in der Freizeit mit Unterwasserfotografie zu beschäftigen.
Da ist mir die Idee mit Modelshootings im Schwimmbad untergekommen.
Das find ich total schön und sehr entspannend. Nun ist es aber leider so, dass die meisten Schwimmbäder gefliest sind. Das ist im Hintergrund sehr unruhig und zerstört eigentlich das Bild. Daher würde ich gerne den Hintergrund weiß und alternativ schwarz gestalten.
Habe eine weiße LKW Plane probiert, da war der Effekt toll, nur leider ist die schwer zu handeln.
Dann hab ich schwarzen Molton probiert, auch das war toll, die Trocknung dauert ewig und ich bin mir nicht sicher ob das Schwarz sehr unter dem Chlor leidet.
Insgesamt hab ich gemerkt, dass ich doch mehrere Bahhnen brauchen werde.
Die Frage ist nur von was.
Was könnte man für den Hintergrund für eine Art von Stoff nehmen, wer hat Erfahrung, was ist preislich leistbar, einfach zu handeln, leicht zu versenken, leicht zu trocknen.
Für hilfreiche Hinweise wäre ich sehr dankbar,
LG
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Mär 2010, 20:16
Beiträge: 19
Wohnort: zwischen Mosel und Hunsrück
Stoffe sind immer schwierig. 6x9m sind mir eigentlich immer noch zu klein. Die zu trocknen dauert ewig und geht eigentlich nur im Sommer. Folien sind schwer zu handhaben, da man immer gegen Strömungen im Becken ankämpfen muss. Schon mal Teichfolie ausprobiert? Wenn der Stoff sehr dünn ist muss er immer einen gewissen Abstand zur Wand haben, da sonst die Fliesen durchscheinen.
Versuch doch mal ins Blauwasser zu fotografieren. Mit dem Rücken zum Beckenrand, Blende zu und mir iel Blitz das Model anstrahlen. Dann wird der Hintergrund dunkel und die Fliesen sind nicht mehr so dominant.
Dafür muss das Becken dann allerdings leer sein ;-)
Optimal ist es, wenn man abends, außerhalb der Öffnungszeiten rein kann. Dann braucht man keinen Hintergrund.

Beispiele: https://www.model-kartei.de/sedcards/fo ... s-scholer/

Viel Erfolg

Neptun

_________________
Neptune-Pictures by Andreas Scholer

Canon EOS 5 D Mk 2
Ikelite-Gehäuse mit 8" Dome | Canon 17-40 / Sigma 12-24 / Canon 24-105 / 50mm 1,8 | DS 160 / Sea&Sea ys 110a


Meine Model-Fotos: http://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/71409/ | Neue Webseite: http://www.Neptune-Pictures.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2013, 09:34 
Offline

Registriert: Fr 12. Jul 2013, 06:55
Beiträge: 72
Wohnort: Graz
Hallo Neptun! Danke für deine Antwort. Tolle Fotos machst du, in die Richtung will ich auch. Gehäuse habe ich ja zumindest vom selben Hersteller, bei den Blitzen wirds ähnlich sein.
Wie ich gesehen habe, verwendest du aber selber immer wieder mal gern nen Hintergrund. Das Trocknen wäre für mich das geringste Problem.
3 Stück 2m x 5m denke ich wären vom Maß her ausreichend und gut zu handeln. Nur das Material müsste halt passen. Teichfolie wäre sicher was passendes, gibts das auch in weiß? Breiter als 2m lässt sich schwer transportieren ohne zu Falten, da hab ich Angst, dass die dann drinnen bleiben.
Toll wäre eine Art Polyester der relativ blickdicht (und etwas grobmaschiger = luft/wasserdurchlässiger) ist. Hat da jemand Erfahrungen damit oder kann was empfehlen?
LG
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2013, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Feb 2013, 13:41
Beiträge: 217
In schwarz solltest du dir mal EPDM Teichfolie ansehen. Die ist relativ schwer und hängt gut, und bekommt auch zusammengelegt keine Falten. Ich habe davon welche schon seit einigen Jahten faltenlos im Keller liegen. :)

_________________
PowerShot A540, Praktika MTL5B (und die geht sogar noch :-) ), EOS 350D im 10Bar Gehäuse, YS60 und SB105 (und einen zweiten von Jens :-))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2013, 09:09 
Offline

Registriert: Fr 12. Jul 2013, 06:55
Beiträge: 72
Wohnort: Graz
Also mein schwarzer Bühnenmolton hat sich nicht so gut mit dem Chlorwasser vertragen, hab jetzt hellere Flecken drauf, sonst wars super zu verwenden.
Die LKW Plane (ähnlich einer Teichfolie) die ich hab in weiss war gut, jedoch eher schwer zu bedienen, deshalb würde ich einen Stoff suchen, der gut zu verwenden wäre.
Für weitere Tipps bin ich sehr dankbar.
LG
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 22. Apr 2014, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Mär 2011, 23:06
Beiträge: 57
Wohnort: 92717 Reuth
Wärme mal diesen thread auf, da ich demnächst in einem Pool ein shooting machen möchte, der gefliest und sehr sehr klein ist (bewegungstherapie in kramkenhaus). Freistellen durch blitzen geht bei der Größe schlecht, also Hintergrund versenken. Mit Stoffhintergrund hab ich schon mal gearbeitet, war aber nicht das gelbe vom ei :-(.
Gibt doch bestimmt noch mehr Erfahrungen hier im Forum?
@rugani, hast Du mittlerweile LKW-plane oder teichfolie probiert?

Gruss
Peter

Gesendet vom Handy aus

_________________
Canon 5D Mk III & 2x Canon 30D im Ikelite-Gehäuse / Canon 5D Mk III & 5D Mk I für Heimstudio / Linsen von 10-300mm
Meine Tauchpage: http://www.Stiewing.de
Meine Fotopage: http://www.Creativ-Action.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2014, 11:24 
Offline

Registriert: Fr 12. Jul 2013, 06:55
Beiträge: 72
Wohnort: Graz
Also ich hab mir die LKW Plane besorgt, funktioniert ganz gut, die Größe ist halt schwierig zu handeln, wenn man faltet, dann gibts Kanten.
Die Plane hat 2 Seiten, die eine ist relativ glatt und reflektiert relativ stark, das ist nicht so gut kann aber durchaus auch seinen Scharm haben, kommt drauf an ob man nach unten beschwert. Insgesamt ist es beim schwarzen so, dass nicht ganz so viel Licht geschluckt wird wie beim Molton.
Dateianhang:
20131109-IMG_0596k.jpg [94.62 KiB]
1508-mal heruntergeladen
LG Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 28. Apr 2014, 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2011, 23:39
Beiträge: 68
Wohnort: Worms
Na ich benutze ebenfalls wie Andreas Folien.. jedoch mehrere je ca. 1.5 M. Breit und ca. 5 Meter lang.
Die kannst du besser transportieren und auch trocknen.
Die Folien werden dann einfach überlappend gelegt und dadurch kannst du locker 5 x 10 Meter abdecken.
Ist nur eine Möglichkeit von vielen.
Ebenfalls kannst du die Folie auch auf den Boden legen um die Fließe dort zu verstecken.
Der Hintergrund machst du einfach mit Blende Zeit Einstellung so.. wie du es haben möchtest.
Schau mal hier das Video an.. man kann sich somit etwas Einblick in solchen Shooting verschaffen.

http://www.youtube.com/watch?v=-GWCakQs ... e=youtu.be

jeder macht es natürlich anders.. soll kein Lehrbuch sein.

Wenn du Interesse hast, schau auch mal auch hier vorbei :

http://www.model-aquagraphy.de/

Das ist ein Event für Model und Fotografen , der dieses Jahr in Deutschland durchgeführt wird.. es könnte für dich interessant sein.:
Gruß
Konstantin
www.killer-uwpics.de

_________________
http://www.model-aquagraphy.de
http://www.killer-uwpics.de/
http://www.unterwasser-model-kunstfotografie.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 28. Apr 2014, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Mär 2011, 23:06
Beiträge: 57
Wohnort: 92717 Reuth
Am 06.05. bin ich in dem Minipool und probier dann mit plane rum. Lass mich überraschen B-)

Gesendet vom Handy aus

_________________
Canon 5D Mk III & 2x Canon 30D im Ikelite-Gehäuse / Canon 5D Mk III & 5D Mk I für Heimstudio / Linsen von 10-300mm
Meine Tauchpage: http://www.Stiewing.de
Meine Fotopage: http://www.Creativ-Action.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 22:16 
Offline

Registriert: So 10. Aug 2014, 01:56
Beiträge: 6
Hi,
nur mal so ne Frage am Rand. Wie bekommt man eigentlich Zugang zu einem Schwimmbad für so ne Aktion? Wohlgemerkt wenn man alleine ist und nicht wie bei dem Workshop in Worms, der übrigends der Hammer war. :mohamet:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Aug 2014, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Aug 2007, 19:46
Beiträge: 484
Wohnort: Lachendorf bei Celle
Versuch mal den Bademeister ganz nett zu fragen und zeige ihm Bilder, die dabei entstanden sind.
Fang im Kinderschwimmbecken an, in einer Ecke - am besten mit Totalreflektionen an der Oberfläche
mit dem Model direkt unter der Wasseroberfläche. Die Bilder dürften ihn überzeugen.

VG Stefan

P.S.: Ja, der Workshop in Worms war cool!

_________________
Nikon D3x im Seacam-Gehäuse / Seacam Makro+Fisheye Port / 2 x Seacam 150d / Sea&Sea YS-D1 / INON S-2000 / 2 x Seacam Wetdiopter / Scherben Nikon 10.5, Tokina 10-17, Nikon 16-35, 60 und 105 mm / Tokina 1.4 TK / 2 x Sola 2000 S/F Video


auch: http://www.fotocommunity.de/fotograf/st ... os/1345671


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Okt 2014, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Okt 2014, 20:24
Beiträge: 28
Wohnort: Köln
Ich habe bisher mit einfachem Baumwollstoff gearbeitet. In einem Fall musste ich direkt auf die kacheln, da habe ich ihn doppelt gelegt, dann ging es. Waren nur Kinder, da war der Flächenverlust nicht so tragisch. Wenn man weiss nimmt ist der halt nachher nicht weiss, Schwarz bleibt Schwarz.
Mit Folien im Wasser habe ich auch schon gekämpft aber das tue ich mir nicht mehr an, flogen mir immer in der Gegend rum weil der widerstand so gross ist. Stoff lässt sich gut mit Gummis spannen wenn man einen glatten Hintergrund haben möchte.

Jetzt noch ne Frage: Ich mag die Idee mit dem Luftblasen "Vorhang". Grundkonstruktion wird wohl ein Schlauch mit Löchern drin sein aber wie und mit welchem Druck bringt ihr Luft rein?
Als Kommentar: ich habe keine Flaschen dabei , tauch nur apoe.

Gruß
Siggi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2011, 23:39
Beiträge: 68
Wohnort: Worms
Hi Siggi,
ob du Ohne Flasche im Schwimmbad fotografierst oder mit ist recht egal.. ich fotografiere lieber mit Flasche.. Habe so eine 5 Liter Flasche an Trageschalle, das langt mir. Warum mit Luft ? Weil mir es einfach so besser gefällt ;)
Aber wie willst du dauerhaft ein Blasenvorhand ohne Pressluft erzeugen ? Da brauchst du einem Partner der ständig in das Röhrchen Luft mit ca. 5 Bar einbläst ;) Wenn du so einem Partner suchst.. ruf mich nicht an ;) ha ha.
Klartext gesagt.. so ein Vorhang kannst du NUR mit eine Flasche Pressluft erzeugen.
Dazu kannst z.b. den Film von unserem Event anschauen oder auch andere Filme die bei mir auf der Seite platziert sind.
Da kann man schon ersehen wie es funktioniert !
Ein Kompressor zu holen als Alternative zu Flasche ?? ist totaler quatsch und hat noch mehr Aufwand zu folge + Problem mit 230 V im Beckenbereich.
Schau mal die Seite an.. da sind paar Filme platziert, die dich weiter bringen.

www.killer-uwpics.de

Gruß
Konstantin

_________________
http://www.model-aquagraphy.de
http://www.killer-uwpics.de/
http://www.unterwasser-model-kunstfotografie.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Okt 2014, 20:24
Beiträge: 28
Wohnort: Köln
Dass ich ohne Flasche tauche bezog sich genau darauf, dass ich keine Pressluft dabei habe für einen Blasenvorhang. Wenn ich ne Taucherausrüstung hätte, würde ich sie sicher auch benutzen.
Wieviel Druck ich für nen Vorhang benötige hängt wohl von der Tiefe ab in die ich den Schlauch lege. Ich hatte mal an so ein elektrisches Gebläse für Luftmatratzen gedacht aber das wird wohl nicht reichen. Jetzt habe ich aber glücklicherweise im meinem Schwimmbad Zugang zur hauseigenen Hochdruckanlage, da kommt Pressluft aus der Wand :D Werd wohl mal sehen, wie ich das zum Becken und in nen Schlauch bekomme.

220V Am Becken habe ich aber sowieso, oben stehen Studioblitze. Keine Angst, sind doppelt dagegen gesichert, dass weder sie selbst noch ein Kabel ins Becken gelangen kann.

_________________
http://www.foto-siegmund.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de