• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mo 23. Apr 2018, 18:04

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DSLR-System oder doch was anderes?
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jun 2011, 09:24
Beiträge: 84
Moin, moin,

es muss was neues/größeres her. Mein System aus Canon G12 im Recsea-Gehäuse reicht mir nicht mehr. Zu wenig Weitwinkel (28mm auf KB gerechnet), häufig Probleme beim Fokussieren, Makro geht so, aber auch nicht das, was ich mir vorstelle.

Daher die Kernfrage: Soll ich meine Canon 6D (bitte keine Diskussion, dass 5D Mk. III viel besser ist, die kostet auch den Aufpreis eines Top-Fisheye-Objektivs) mit UW nehmen oder lieber ganz was anderes (Olympus OM-D o.ä.)?
Vorhanden wäre, wie gesagt, ne 6D inkl. Objektive 100mm 2.8 L-Makro & 17-40mm 4.0 WW und ein Sea&Sea YS-110a.

Mit Ports, Zoomringe etc. lande ich bei nem Nauticam-Gehäuse bei ca. 4.300 Euro.

Was meint die Forumsgemeinde? Gleich den großen Schritt machen und DSLR oder sollte man, wenn man mit einem System neu anfängt, auch Richtung spiegellos schauen? Rein preislich habe ich das Gefühl, weil ich dann ja noch Kamera + Objektive kaufen müsste, dass mir das nichts bringt. Interessant wäre es wahrscheinlich nur im Hinblick aufs (Flug)Gewicht, oder? Ich hab mich aber mit neuen Entwicklungen neben DSLR bisher noch nicht beschäftigt...

Liebe Grüße
AJ

---
http://www.flickr.com/photos/aj1974/
---

_________________
"Unterwasserfotografie - die beste Art, sich einen Tauchgang zu versauen" (frei nach Winston Churchill)
Canon 5D MkIII im Seacam-Gehäuse, Canon EF 8-15 f/4L Fisheye, EF 16-35 f/4L IS & EF 100 f/2.8L IS Macro, 2 Blitze Seacam Seaflash 150D
http://www.flickr.com/photos/aj1974/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 21:18 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
@AJ

Mach das. Nimm die 6D, verpack sie mit einem Nauticam oder vergleichbar hochwertigen Gehäuse und Du wirst eine Offenbarung erleben. Punkt aus. Mehr braucht man nicht dazu sagen.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2009, 19:56
Beiträge: 738
Wohnort: Steiermark/ Austria
Willst du wieder einen Kompromiss eingehen?

_________________
LG Heinz
http://www.spezialfotos.at

mit Nikon D800E und D800 im Seacam Gehäuse, Blitz: 2x Seaflash 150D, Fisheye-Sigma 15 mm, Nikon AF-S Nikkor 17-35 mm 1:2,8 , Micro-NIKKOR 105 , Nikkor 60,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jun 2011, 09:24
Beiträge: 84
Nee, eben nicht. Ich würde ein System jenseits von DSLR nur in Angriff nehmen, wenn Preis, Abbildungsleistung, Flexibilität etc. annähernd gleich wären und bei der alternativen Variante ein geringeres Transportgewicht als Bonus dazu käme (Stichwort Preisentwicklung für Fluggepäck, Transportierbarkeit etc.). Da ich aber von spiegellosen Systemen o.ä. bisher keinen Plan habe, hab ich die Frage reingesetzt.

Hätte ja sein können, dass es mittlerweile ausreichend Erfahrung mit neuen Lösungen gibt und der allgemeine Tenor "kaum schlechter als DSLR, aber leichter" lautet. Dann wäre ich ins Wanken gekommen.

Danach sieht es aber nicht aus und "echte" DSLR-Systeme sind scheinbar immer noch das Maß aller Dinge. Spricht also einiges dafür, dass ich demnächst die 6D für UW benutzen werde....

Gruß
AJ

_________________
"Unterwasserfotografie - die beste Art, sich einen Tauchgang zu versauen" (frei nach Winston Churchill)
Canon 5D MkIII im Seacam-Gehäuse, Canon EF 8-15 f/4L Fisheye, EF 16-35 f/4L IS & EF 100 f/2.8L IS Macro, 2 Blitze Seacam Seaflash 150D
http://www.flickr.com/photos/aj1974/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
aj1974 hat geschrieben:
Nee, eben nicht. Ich würde ein System jenseits von DSLR nur in Angriff nehmen, wenn Preis, Abbildungsleistung, Flexibilität etc. annähernd gleich wären und bei der alternativen Variante ein geringeres Transportgewicht als Bonus dazu käme (Stichwort Preisentwicklung für Fluggepäck, Transportierbarkeit etc.). Da ich aber von spiegellosen Systemen o.ä. bisher keinen Plan habe, hab ich die Frage reingesetzt.

Besitzer von µ4/3 mögen das anders sehen ...
Aber: heutige Kompaktkameras haben durchaus lichtstarke Objektive und man hat alles vom Weitwinkel bis Tele incl. Makrofunktion dabei. Bei den Systemkameras gibt es überall ein lichtsachwache 14-42mm/F3.5~5.6 dazu, was nützt da der größere Sensor? Klar bieten Panasonic und Olympus auch Zooms mit F2.8 an, aber da liegt der Straßenpreis bei kanpp 1000 € - wenn Tamron und Sigma für ihre 17-50mm/F2.8 (für dSLR) solche Preise veranschlagen würden, wäre der Spott groß!
Also ran an das UW-Abenteuer dSLR!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de