• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mi 25. Apr 2018, 05:47

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2012, 14:27 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
Hallo zusammen,

habe letztes Jahr mit dem Tauchen begonnen und möchte mir nun eine Kompakte für unter Wasser zulegen.
Überwasser kenn ich mich gut aus, fotografiere mit einer Canon 60D und ca. 7 Objektiven recht ambitioniert.

Habe jetzt die Canon S100 mit Unterwassergehäuse ins Auge gefasst. Mit der Spiegelreflex möchte ich unter Wasser nicht beginnen, da zu teuer und mir als Urlaubstaucher einige bessere Schnappschüsse reichen.

Da man zwar sehr viele Detailthemen zur UW-Fotografie findet, aber kaum eine Übersicht oder Einführung habe ich noch ein paar Fragen bzw. bin am Überlegen ob ich einen externen Blitz brauche bzw. ob diese Möglichkeit bei Kompakten überhaupt besteht. Mir ist klar, dass die Rotanteile verschwinden und dies daher für kräftige Farben sinnvoll ist.
Die Frage ist, ob es für Kompakte pragmatische Lösungen gibt, die bessere Ergebnisse erlauben, als ohne Blitz bzw. dem internen? Macht der interne Blitz überhaupt Sinn bzw. Schwebeteilchen-Reflexion? Zumindest hat das Canon-Gehäuse ja einen Diffusor eingebaut.

Habe gesehen, dass man wohl irgendwie per Lichtleiter-Kabel einen externen Blitz auslösen kann. D.h. das funktioniert dann über eine Art Slave-Funktion des externen Blitzes und das Kabel greift das Blitzlicht des eingebauten Blitzes ab, oder wie kann man sich das vorstellen?
Über den Blitzschuh oder einen Ausgang o.ä. kann man aber den Blitz nicht auslösen oder wie?
Muss ich da auf irgendwelche Anschlüsse achten o.ä.?

Danke für eure Hilfe.
Gruß
Christoph

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
1. Die Änderung der Farben unter Wasser wirst Du auch mit einem Blitz nicht komplett korrigieren können. Wichtig ist, dass die Kamera einen manuellen Weißabgleich bietet. Idealerweise zwei Speicherstellen (mit/ohne Blitz). Ohne Blitz bekommst Du keine kurzen Belcihtugnszeiten hin, es sei denn Du nimmst verrauschte Bilder durch hohe ISO-Einstellungen in Kauf oder fotografierst nur Muränen und Feuerfische, die sich kaum bewegen.
2. Die Kamera sollte auch RAW-Format können, damit Du mehr Spielraum für nachträgliche Farbkorrekturen hast.
3. Die presiwerten Blitze werden als Slave-Blitze eingesetzt und über ein Glasfaserkabel gezündet, d.h. der interen Blitz der Kamera muss geöffnet sein.
Idealerweise solltest Du den Vorblitz deaktivieren können - über die Glasfaser können kamera und Slaveblitz eh nicht kommunizieren, der Vorblitz vergeudet aber wertvolle Zeit beim Auslösen.
4. Klar gibt es auch Möglichkeiten, einen Systemblitz in ein UW-Gehäuse zu stecken und TTL auszulösen. Dazu müssen sich aber die Profis äußern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 09:52 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
Danke für die Antworten!
Da wäre ich mit der Canon ja schon gut bedient (RAW, manueller Weissabgleich, gutes Rauschverhalten, Blitzspeicherstellen müsste ich mal noch checken).

Kannst du bzgl. diesen preiswerten Blitzen was empfehlen?
Ist da ein Glasfaserkabel dann dabei?
Wie wird dieses am Gehäuse vor dem Blitz befestigt?
Brauch ich, um einen Blitz und Gehäuse zusammen zu montieren noch einen Halter, ein Schienensystem oder ähnliches? Empfehlungen?

Sprich was bestelle ich am besten. Leider gibt es bei uns keinen Fachhandel der sich mit UWF auskennt, wo man hin kann. Somit muss ich mir alles online bestellen.

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Ich habe eine Nikon Coolpix P7100 und dazu das Gehäuse von Fantasea. Das Gehäuse hat auf der Unterseite einen üblichen Stativanschluss UNC 1/4" (wie ihn auch dSLRs und Kompaktkameras haben). Dort wird die Schiene für den Blitz angeschlossen. Auf die Schiene kommt i.a. ein Flexarm, damit man den Blitz positionieren kann. Es gibt auch lange starre Arme mit Gelenken - wie üblich gilt: je mehr Komfort, desto mehr kostet es.

Als Blitz habe ich einen Intova ISS4000. Kaufentscheind war für mich die zügige Blitzbereitschaft. Den bekommt man einzeln, zusammen mit Schiene und Flexarm oder auch als Komplettpaket mit Glasfaserkabel, Schiene und Flexarm. Meine Nikon hat einen Modus "Serienaufnahme mit Blitz" - bei RAW+JPEG kann ich dann 3 Aufnahmen in rascher Folge machen. Den internen Blitz stelle ich auf "manuell 1/32stel", dann fällt der Vorblitz weg, zum Auslösen des Slave-Blitzes reicht es aber aus. Allerdings hat mein Fantasea-Gehäuse eine Befestigung für das Glasfaserkabel (http://www.myk7.de/uw.html), die "Notlösung" mit Klettverschluss braucht man da nicht.

Der Blitz selbst ist ok. Die Schiene ist wohl auf Sea+Sea-Gehäuse angepasst, bei meinem Fantasea passt sie nicht wirklich und ist auch zu kurz. Ich habe aus Buchenholz eine längere Schiene gefräst. Der Flexarm ist auch kein Präzisionsteil, erfüllt aber seinen Zweck. Der Blitz allein kostet im Versandhabel 199 €, mit Schiene, Flexarm und Glasfaserkabel 249 €.

Für ein Stückchen Aluminum (ca. 1 € im Baumarkt), billgen Spritzguss (der Flexarm) und billigen Glasfaserkabel (0,5m Kabel mit 2 TOSLINK-Steckern bekommt man für 2 €) sind die 50 € m.E. ein stolzer Aufpreis. Aber uns Tauchern zieht man ja gern das Geld aus der Tasche.


Zuletzt geändert von blubb-blubb am So 1. Jul 2012, 11:18, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2011, 08:19
Beiträge: 294
Hai,
mit einer Canon die das kann was du geschrieben hast kommst du gut hin :D
Zum Blitz - es gibt von Inon den S2000 der ist richtig klein und hat nur etwas weniger Power als sein größerer Bruder der D2000. Günstiger ist er auch. Meist gibt es ein Paket, da ist dann auch ein Glasfaserkabel mit dabei. Um den Blitz am Gehäuse zu montieren brauchst du eine Schienensystem das unten häufig am Stativgewinde des Gehäuses befestigt wird. Ich habe z.B. etwas von ULCS -das funzt super. Befestigen tut man das Glasfaserkabel am Geäuse meist mit einem Klettband (eine Seite am Gehäuse und die amdere Apatper wo die faser drin sitzt) - 3M hat da zuverlässige. Die sind aber im allgemeinen bei einem Blitz - Set mit dabei.

LG, Conny

_________________
Olympus OMD-EM5 im Nauticam Gehäuse.

Fotos unter: http://www.marine-snapshots.com
Fotozubehör unter: http://www.iGoScuba.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 11:30 
Offline

Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:05
Beiträge: 223
Was es bei Canon zu bedenken gilt, ist dass im M-Modus kein TTL möglich ist. D.h. wenn ich gezielt über Zeit und Blende das Motiv gestalten will, muss ich auch am Blitz manuell arbeiten.

_________________
Canon Powershot S70, Sea&Sea YS-27DX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 16:22 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
Ich habe mir nun einige Blitze angesehen.

Es gibt günstige, wie:
Intova ISS4000
Ikelite 4035 AF-35
Sealife SL961

Diese sind um ca. 250-350 EUR zu bekommen.
Aber wenn ich das jetzt richtig gesehen hab, dann können die kein S-TTL. Man müsste diese also manuell einstellen.

Ich denke eine i.A. brauchbare Belichtung per S-TTL macht für mich durchaus Sinn.
Müsste ich dann gleich tiefer in die Tasche greifen und mir ein INON S-2000 (im Set mit Arm und Schiene ca. 600,-) zulegen? Dies scheint noch die günstigste Möglichkeit mit S-TTL zu sein. Der INON Z-240 kostet gar 725,- EUR mit Arm und Schiene.

Oder seht ihr noch andere Möglichkeiten. Evtl. irgendwas Gebrauchtes? Diese Sea & Sea Dinger sind scheinbar recht günstig. Da haben wohl ein Nikon-Anschluss und muss man wohl irgendwie mit so einem Adapter von Lichtleiter auf Nikonon übersetzen. Aber keine Ahnung mit dieser Konstellation den Sea & Sea Blitzen irgendwie nachteilhaft ist. Und ob damit S-TTL möglich ist.
Vielleicht kann dazu jemand was sagen.

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2008, 00:39
Beiträge: 1102
Wohnort: Köln
Das kein Ttl geht liegt nicht an den Blitzen sondern daran das die Canons im M Modus einfach nicht TTL können. Also evtl mal sehen was Nikon Oly etc zu bieten hat. TTL ist für mich unverzichtbar.

_________________
Nikon D300 im Ikelite + Ikelite DS 125 .8" Superdome + 5 Mini Dome
Sigma 18-200 F3.5-6.3 DC OS ,Tokina 10-17 Fisheye Zoom.
Nikon Af-d 60 mm Macro
Nikon SB 900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 19:45 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
Das war schon klar, dass es an dem manuell-Modus liegt. Aber den werde ich kaum nutzen.

Aber die zuerst genannten Blitze unterstützen scheinbar auch kein ttl, wenn dies von der Kamera unterstützt wird.

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2008, 00:39
Beiträge: 1102
Wohnort: Köln
Zitat:
Aber den werde ich kaum nutzen.


Warum das ? Die Ganzen Automatiken kannst du in die Tonne treten.
Da du dich mit Blende und Zeit wohl ausjennst wäre das ein echter Fehler.
Was diese Blitze angeht kann ich dir aber auch nicht Helfen.
Aber auch hier gilt wer billig kauft kauft 2 x :)

_________________
Nikon D300 im Ikelite + Ikelite DS 125 .8" Superdome + 5 Mini Dome
Sigma 18-200 F3.5-6.3 DC OS ,Tokina 10-17 Fisheye Zoom.
Nikon Af-d 60 mm Macro
Nikon SB 900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 22:03 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
ich würde die blenden- oder zeitvorwahl nutzen. oder geht da TTL etwas auch nicht?

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2008, 00:39
Beiträge: 1102
Wohnort: Köln
Schon ,aber das ist doch nur die Halbe miete.
Bei vielen dingen ok ,aber den Richtigen Kick bringen nur beide werte ,was die Kreativität angeht.

_________________
Nikon D300 im Ikelite + Ikelite DS 125 .8" Superdome + 5 Mini Dome
Sigma 18-200 F3.5-6.3 DC OS ,Tokina 10-17 Fisheye Zoom.
Nikon Af-d 60 mm Macro
Nikon SB 900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 22:26 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
ja schon. wenn ich über wasser fotografiere macht das manchmal sinn. aber auch hier verwende ich meist die blendenvorwahl (denn meist möchte ich die tiefenschärfe bestimmen).
denn letztendlich muss ich ja eine korrekte zeit zur passenden blende ermittelt werden. und warum soll ich das selbst machen, wenn das die kamera für mich machen kann. nur wenn diese nicht passt, greife ich ein. und dann kann ich zumindest an meiner spiegelreflex schnell mit der belichtungskorrektur arbeiten.
auf jeden fall muss ich nicht bei jeder bewegung der kamera manuell wieder irgendwelche werte einstellen, sondern kann bei bedarf schnell draufhalten.
aber wohl ein ewiges diskussionsthema...

egal. wenn TTL bei den kreativprogrammen Av und Tv funktioniert, würde ich zu einem ensprechenden blitz greifen.
und bei deiner empfehlung bin ich voll und ganz bei dir. lieber gleich richtig kaufen, bevor man zwei mal geld ausgibt.

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 07:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Ich komme mal auf diesen Satz zurück:
psychoschlumpf hat geschrieben:
habe letztes Jahr mit dem Tauchen begonnen

Es spricht nichts dagegen, zunächst mit Zeitautomatik zu arbeiten.

Sindark hat geschrieben:
Die Ganzen Automatiken kannst du in die Tonne treten.

Und TTL ist keine Automatik???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 09:45 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
psychoschlumpf hat geschrieben:
denn letztendlich muss ich ja eine korrekte zeit zur passenden blende ermittelt werden. und warum soll ich das selbst machen, wenn das die kamera für mich machen kann.



Weil Dir die Kamera dann gerne mal eine Verschlusszeit raus sucht (zu lang), die Dir eine unschöne cyanfarbene Wasserfabe beschert. Möchtest Du ein schönes sattes Blau des Wassers haben, solltest Du das Wasser mit dem Belichtungsmesser der Kamera anmessen und dann 1-2 Blenden unterbelichten.
Mit Blendenvorwahl geht das dann nicht mehr.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 11:07 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
Ivo hat geschrieben:
Weil Dir die Kamera dann gerne mal eine Verschlusszeit raussucht (zu lang), die Dir eine unschöne Cyanfarbene Wasserfabe beschert. Möchtest Du ein schönes sattes Blau des Wassers haben, solltest Du das Wasser mit dem Belichtungsmesser der kamera anmessen und dann 1-2 Blenden unterbelichten.
Mit Blendenvorwahl geht das dann nicht mehr.
Gruß, Ivo

aber dann kann ich doch mit der belichtungskorrektur arbeiten, oder?

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
psychoschlumpf hat geschrieben:
Ivo hat geschrieben:
Weil Dir die Kamera dann gerne mal eine Verschlusszeit raussucht (zu lang), die Dir eine unschöne Cyanfarbene Wasserfabe beschert. Möchtest Du ein schönes sattes Blau des Wassers haben, solltest Du das Wasser mit dem Belichtungsmesser der kamera anmessen und dann 1-2 Blenden unterbelichten.
Mit Blendenvorwahl geht das dann nicht mehr.
Gruß, Ivo

aber dann kann ich doch mit der belichtungskorrektur arbeiten, oder?


Natürlich kannst Du an der Kamera z.B. F4.0 vorgeben - die Belichtungskorrektur von -2 Blenden führt dann dazu, dass die Belichtungszeit statt 1/30 sec halt 1/120 sec sind.

Ivo meint vermutlich, dass Du in so einem Fall per Spotmessung das Wasser ausmessen sollst?
Aber wenn man so viel Aufwand in ein Bild steckt, braucht man dann TTL oder muss man dann nicht auch den Blitz manuell einstellen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 14:31 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
blubb-blubb hat geschrieben:
Ivo meint vermutlich, dass Du in so einem Fall per Spotmessung das Wasser ausmessen sollst?
Aber wenn man so viel Aufwand in ein Bild steckt, braucht man dann TTL oder muss man dann nicht auch den Blitz manuell einstellen?


Ja, danke das war es was ich meinte.
Und auch ja, dann (bei WW oder fisheye) wird auch manuell geblitzt.
TTL-blitzen macht bei Makro und Nahaufnahmen durchaus Sinn. Bei WW oder Fisheye ist manuell besser geeignet.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 14:53 
Offline

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 13:53
Beiträge: 19
d.h. aus eurer sicht bräuchte man kein TTL, weil dies meist sowieso zu keiner korrekten belichtung führen würde? trotz spot-messung?

denn dies würde ja heißen, man kann getrost zu einem nicht-TTL-fähigen blitz greifen. denn diese sind ja ungefähr genauso leistungsfähig (leitzahl 20), aber günstiger.

_________________
www.christoph-dietrich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 15:25 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
Meiner Meinung nach kannst Du mit Deiner S100 gut mit einem einfachen Sklavenblitz zurechtkommen. mach das mal, sammele etwas Erfahrung und wenn Dich das Fieber packen sollte, wirst Du Dich eh ganz neu ausrüsten.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Jan 2008, 00:39
Beiträge: 1102
Wohnort: Köln
Sorry IVO wenn ich dir da wiederdprechen muss ,aber deine Vorgenhensweise nenne ich Geld Verbrennen :step:

Ein Inon S2000 ist nicht Soooo viel Teurer Ist aber von der Verarbeitung und dem Rest dem Billigheimern deutlich Überlegen.
Frag mal Rob was er von TTL hält.

Manuell Blitzen ist ne Feine Sache ,aber ich für meinen teil möchte nie auf TTl Verzichten ,gerade bei Makro ein Echter segen.

_________________
Nikon D300 im Ikelite + Ikelite DS 125 .8" Superdome + 5 Mini Dome
Sigma 18-200 F3.5-6.3 DC OS ,Tokina 10-17 Fisheye Zoom.
Nikon Af-d 60 mm Macro
Nikon SB 900


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 656
Wohnort: Nord Baden
Hallo,

wenn man das Thema Belichtung in der Unterwasserfotografie betrachtet, geht es weniger um das Thema hell / dunkel (das können Automatiken einigermaßen) sondern um das Thema Farbe bzw. rot / blau.
Man braucht also eine ganz andere Mischung aus Kunst- und natürlichem Licht als an Land. Und das können Automatiken halt nicht.
Daher ist ein manueller Modus in der UW-Fotografie nun einmal das non plus ultra.

Ich habe mit Kompakten bisher nur TTL geblitzt (erfolgreich in Kombination mit Modus M). Dabei nutze ich hin und wieder die Blitzbelichtungskorrektur (auch die sollte eine Kamera haben).
Manuell Blitzen habe ich bisher nicht probiert. Da so eine Kompakte ohne Vorsatzlinsen ist aber auch kein Weitwinkel und schon gar kein Fisheye ist, stelle ich mir das weder einfacher noch ziel führender vor.

Wenn man aber manuell blitzt, sollte man die Blitzleistung auch flexibel wählen können und nicht alles mit der Blende machen müssen. Insofern ist ein manueller Billigblitz mit einer oder zwei Leistungsstufen nix. Mir persönlich reicht auch der interne Blitz (mit TTL und +/- Korrektur) und daher habe ich auch keine Canon.

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 18:21 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
Ich meine keineswegs einen Blitz, der nur ein oder zwei Stufen regeln kann! Da muss natürlich deutlich mehr möglich sein!
Aber sogar das können einfache Geräte zum Teil stufenlos. Und ich habe es ausprobiert und es geht durchaus ganz gut.
Wenn man etwas mehr Geld anfasst und einen S-2000 oder besser noch einen D-2000 (Pilotlicht) kauft - umso besser.
Nur selbst bei diesen Geräten habe ich bei meinen Versuchen im manuellen Modus schon bessere Ergebnisse als im S-TTL Modus erzielen können.
Richtig ist was Jürgen sagt - dass man die Blitzleistung nicht über die Blende regeln sollte. Das sollte schon über den Blitz selbst geschehen.

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 18:30 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2005, 10:50
Beiträge: 8037
PS: Mit meiner D300 fotografiere ich mit manuellen Blitzgeräten, die 3 Leistungsstufen haben. 8)

Gruß, Ivo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2012, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 656
Wohnort: Nord Baden
Ivo hat geschrieben:
PS: Mit meiner D300 fotografiere ich mit manuellen Blitzgeräten, die 3 Leistungsstufen haben. 8)

Da muß ich dann doch eine Annekdote los werden: Ein anderer Fotograf mit so einem Blitz mit 3 Leistungsstufen und ich haben uns über eine Schraubensabelle, die schön exponiert auf einem Felsen Stand, hergemacht. Beide mit WW. Ich habe TTL geblitzt mit einer Minuskorrektur von -1,5. Habe mehrere Aufnahmen gemacht und die Sabelle hat nicht einmal gezuckt.
Mein Bekannter hatte seinen Blitz auf die niedrigste Stufe gestellt (1/16). Bei jeder Aufnahme von Ihm ging die Sabelle husch husch zurück ins Röhrchen.
Zurück an Land hörte ich es grummeln: ... der mit seinem dicken Hartenberger und die Sabelle bleibt draußen und ich hatte doch nur ein 1/16...
Da schimpf' noch mal einer über die TTL-Blitzer ;-)

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de