• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 06:11

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Sep 2007, 13:03
Beiträge: 930
Wohnort: Düsseldorf
Hallo,

da das Thema ja immer wieder aufkommt würde ich gerne meine Erfahrung zum dem Monitor der Firma NEC kundtun. Nach einiger Recherche für unsere Firma haben wir uns gegen Eizo Monitore entschieden, da Preis Leistung bei gleichem Panel nicht stimmt.

Wir haben den Monitor NEC-PA241W für mehrere Workstations im Einsatz und das Bild ist wirklich die Wucht. Was noch wichtiger ist, dass Bilder auf verschiedenen Monitoren alle gleich sind. Wir haben für die Mitarbeiter die nicht auf Farbechtheit achten müssen bisher immer günstige Acer Monitore gehabt und diese dann kalibriert, wobei es schon Unterschiede zwischen dem linken und dem rechten Monitor an einem Arbeitsplatz trotz Kalibrierung gab. Nachdem ich meinen 27" NEC kalibriert habe, konnte ich mittels hin und her Schalten den Unterschied zwischen der Kalibrierung und dem Serienzustand anschauen und es war fast nichts zu erkennen.

Nun, was macht den Monitor so interessant? Es ist das P-IPS Display was zum Einsatz kommt, was eine solche Brillianz hervorbringt. Ferner gibt es noch viele andere nette Features die man hier selber nachlesen kann http://www.nec-display-solutions.com/p/de/de/products/details/dp/Products/LCD/Current/LCD-PA241W/LCD-PA241W.xhtml?cat=LCD&e=e1s1

Im Vergleich zu einem Eizo ist der Preis von knapp über 800 Euro günstig und man erhält ein sehr gutes Produkt. Wer etwas mehr Geld über hat, sollte sich die 27" Version bestellen, die ist die Wucht :)

_________________
LG Martin

Blog | flickr | UW-Portfolio | ÜW-Portfolio

EOS 5D MKIII, EF 8-15 4L FE, EF 17-40 4L, 50 2.8 EX DG, EF 100 2.8L IS, MP-E 65
Powered by Seacam


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jan 2006, 20:28
Beiträge: 518
Wohnort: Berlin
Gute Entscheidung.
Der EIZO Bruder CG241W-BK kostet bei völlig identischer Spec um die 1450 €, hat dafür aber 5 Jahre Austauschservice vor Ort. Ob das den Mehrpreis rechtfertigt. Vermutlich nicht. Allerdings ist der NEC-Listenpreis auch über 1000 €. Da habt ihr einen guten Preis erzielt.
Jörg

_________________
http://www.deepadrenalin.de
Oly OMD-M1.2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Sep 2007, 13:03
Beiträge: 930
Wohnort: Düsseldorf
Also 880 Euro ist jetzt mal der normale Amazon Preis. 856 Euro der günstigste Anbieter bei idealo.de

_________________
LG Martin

Blog | flickr | UW-Portfolio | ÜW-Portfolio

EOS 5D MKIII, EF 8-15 4L FE, EF 17-40 4L, 50 2.8 EX DG, EF 100 2.8L IS, MP-E 65
Powered by Seacam


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Mär 2005, 15:16
Beiträge: 600
Wohnort: Wien
Hallo Martin,

danke für die Info. Bisher hat mich die Winkelabhängigkeit von vielen LCD Monitoren davon abgehalten, einen zu kaufen (ich bearbeite noch immer auf CRT). Wie verhält sich der NEC gegenüber dem Betrachtungswinkel? Gerade bei so großen Monitoren ist das ja oft ein Problem. Ich habe billige Monitore gesehen, die waren so empfindlich, die hatten nur an einer Stelle in der Mitte keinen Farbstich.
Danke schon mal,

Helge ;-)=)

_________________
E-5 im UK-GERMANY Gehäuse.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 10:03 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2013
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

Als Alternative sollte man sich auch mal die Monitore von Quito anschauen.
Ist ein kleiner Hersteller, der exzellente Monitore baut.
Technische Basis sind die Net Monitore, die aber noch mal deutlich verbessert werden.

Als ich damals meinen gekauft habe, bin ich zu einem Händler gegangen, der mit einen Quato und den entsprechenden Eizo nebeneinander aufgebaut hat.
Dann habe ich die beiden mit meinen eigenen Bildern verglichen.
Fazit: Beide sehr gut. Aber zum Beispiel bei den Blautönen konnte der Quato noch deutlich Farben differenzieren, wo der Eizo nur eigentliches Blau darstellte.

Fazit für mich: Nicht gerade günstig, aber top Qualität für die Bildverarbeitung.

LG
Schorsch :)

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Sep 2007, 13:03
Beiträge: 930
Wohnort: Düsseldorf
Helge Suess hat geschrieben:
...Bisher hat mich die Winkelabhängigkeit von vielen LCD Monitoren davon abgehalten, einen zu kaufen (ich bearbeite noch immer auf CRT). Wie verhält sich der NEC gegenüber dem Betrachtungswinkel?


Einen Farbstich konnte ich nicht erkennen. Der Monitor verhält sich sehr stabil wenn der Betrachtungswinkel sich ändert. Ab einem gewissen Punkt wird das Bild dunkler, dafür muss man aber aufstehen. Wenn man vor dem Monitor sitzt, verhält sich das Bild neutral.

_________________
LG Martin

Blog | flickr | UW-Portfolio | ÜW-Portfolio

EOS 5D MKIII, EF 8-15 4L FE, EF 17-40 4L, 50 2.8 EX DG, EF 100 2.8L IS, MP-E 65
Powered by Seacam


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 17:01 
Offline

Registriert: Sa 28. Jan 2012, 01:39
Beiträge: 1
Wohnort: Wien
arnoljoe hat geschrieben:
Gute Entscheidung.
Der EIZO Bruder CG241W-BK kostet bei völlig identischer Spec um die 1450 €, hat dafür aber 5 Jahre Austauschservice vor Ort. Ob das den Mehrpreis rechtfertigt. Vermutlich nicht. Allerdings ist der NEC-Listenpreis auch über 1000 €. Da habt ihr einen guten Preis erzielt.
Jörg



Hallo!
Man kann den Eizo CG241W-BK nicht mit einen NEC-Multisync vergleichen, sondern mit dem NEC SpectraView PA241W Reference und der spielt in der gleichen Preisklasse mit, ca. € 1500.-

Hans


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Farbechter Monitor
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2014, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Aug 2007, 19:46
Beiträge: 484
Wohnort: Lachendorf bei Celle
ich hätte da auch etwas anzumerken.

Der Thread heisst "Farbechter Monitor". Nur wenige Monitore sind wirklich hardware-kalibrierungsfähig, bieten also Look-up-Tables,
bei denen die Kalibrierung in der Hardware gespeichert ist und nicht eine Software den Monitor steuert (korrigiert), damit er "farbecht"
arbeitet.

Ich arbeite an einem CG275W, der zwar einen internen "Finger" zum messen hat, ich aber wöchentlich mit einem i1 display pro eine
Kalibrierung vornehme. Entscheidend für die Darstellung der Nuancen, gerade im Schwarzbereich ist der Helligkeitskontrast.

Eizo ist sehr clever, du bekommst 5 Jahre Vor-Ort-Garantie auf den Monitor, aber die gilt nur, wenn du den Monitor nicht mit einem
helleren Kontrastverhältnis als 130 betrieben hast. Der Monitor speichert, wie lange du ihn schon betrieben hast und auch in welchem
Kontrastverhältnis du dabei gearbeitet hast.

Ich habe ihn auf 160 cd eingestellt, verliere zwar eine 5-jährige Garantie, komme aber in der Bildbearbeitung bei feinen
Grau/Schwarzunterschieden besser klar.

Wer hardwaremäßig kalibrieren kann, sollte sich ein wenig über D50 und L* einlesen, ein guter link ist hier:

http://www.fogra.org/dokumente/upload/6 ... bilder.pdf

Ein ganz großer Einfluss auf die Farbechtheit, hat das Umgebungslicht. Morgens, mittags und abends ist das Licht jedes Mal anders,
wenn ihr am Monitor arbeitet. Für ganz wenig Geld bekommt man eine Tageslichtleuchte, die man in eine Standard-Fassung
schrauben kann. Natürlich reflektieren auch eure Wände die Farbe, in der sie gestaltet sind, aber das führt jetzt zu weit.......

Die Displayart sollte kein Notebook sein, solange es kein Retina-Display hat oder ein IPS-Panel (oder vergleichbar) hat, weil die
Farbtonwiedergabe sonst vom Betrachtungswinkel abhängig ist.

EIZO, NEC und Quato spielen in der obersten Liga und jeder der drei hat hervorragende Produkte in diesem Segment.

VG Stefan

_________________
Nikon D3x im Seacam-Gehäuse / Seacam Makro+Fisheye Port / 2 x Seacam 150d / Sea&Sea YS-D1 / INON S-2000 / 2 x Seacam Wetdiopter / Scherben Nikon 10.5, Tokina 10-17, Nikon 16-35, 60 und 105 mm / Tokina 1.4 TK / 2 x Sola 2000 S/F Video


auch: http://www.fotocommunity.de/fotograf/st ... os/1345671


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de