• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 10:30

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2012, 11:01 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2012, 05:28
Beiträge: 17
Wohnort: Nördliches Pfälzer Bergland
Hallo Leute,

ich habe hier mal ein Foto aus dem letzten November wo ich bei einem Nachttauchgang diesen freundlichen Wels fotografiert habe.
Es war mein erster Tauchgang mit dieser Kombi. Mein erster richtiger Urlaub erfolgt leider erst im März.
Ich hätt von Euch Fachleuten mal ein paar konkrete Tips zu diesem Foto.
-Was ist gut
- Was ist falsch
- Was könnte ich besser machen

Was mir persönlich aufgefallen ist:
- Licht etwas zu links
- Blitz etwas zu stark
- Blende zu weit offen

Vielleicht bin etwas zu selbstkritisch, aber das ist ja die beste Einstellung um sich zu verbessern!

Hier ein Link zur Originalgröße:
https://picasaweb.google.com/lh/photo/A ... directlink


Dateianhänge:
Wels_Vogelstangsee.jpg [216.02 KiB]
946-mal heruntergeladen

_________________
Kamera: Panasonic DMC-TZ-10
Unterwassergehäuse: Panasonic DMW-MCTZ10E
Unterwasserblitz: Sea&Sea YS-110 Alpha
Fotosoftware: Picasa; Gimp, Opanda Photofilter
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2012, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2005, 14:01
Beiträge: 2524
Wohnort: 82237 Wörthsee
Hallo Wolfgang,

damit es hier mal überhaupt ein Feedback gibt, will ich mich mal versuchen:
- Zum einen hast Du da einen Widerspruch: Nacht-TG mit nach Deiner Meinung zu viel Blitz und Blende zu offen. Wenn kein Licht da ist, was dann? Weniger Blitz? Dann muss die Blende noch weiter auf, da Du mit der Belichtungszeit schon ziemlich an der Grenze bist. Oder Blende zu, was ist dann mit dem Blitz :wink:
- Ich hätte den Blitz weiter von oben kommen lassen und wohl weiter weg vom Objekt. Dann wären zumindest die Unterschiede (links zu hell, rechts okay, sowie der Schatten rechts) beseitigt. Hattest Du einen Diffusor drauf?
- Dann vom Aufnahmestandpunkt tiefer.
- Und wenn wir bei Bildgestaltung sind, aber das ist Geschmackssache, weiter ran. Die Barteln sind ohnehin schon angeschnitten.

Und selbstkritisch genug kann man nie sein :!:

Gruss Olaf

_________________
Nur ein Tag mit Tauchgang ist wirklich ein guter Tag
Nikon D800, D800E, D200 und F90X in Sea&Sea-Gehäusen, Fisheyedome / Minidome / Flatport, ziemlich viele Objektive. Dazu ein paar Subtronic-Blitze.
Nikonos RS mit 50er Makro und 20-35 Zoom und Nikonos V mit S&S 15/17/28/35/80mm.

http://www.besser-tauchen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2012, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jan 2006, 20:28
Beiträge: 528
Wohnort: Berlin
Die Betrachtung des Bildes in Picasa zeigt, dass die Schärfe gut gesetzt und das Bild prinzipiell gut belichtet ist. Witzig finde ich auch die blauen Augen.
Wie du schon selbst erkannt hast, ist der Wels links und an den Antennen völlig überstrahlt. Hier würde ich eher die Blitzleistung drastisch reduzieren und, wie Olaf auch empfohlen hat, den Blitz weiter weg und einen Diffusor wählen. Der Diffusor gibt weicheres Licht und streut auch etwas mehr. Der harte Schlagschatten (wenn er nicht gerade zur Gestaltung dient) zeigt auch, dass bei einem so großen Fisch entweder ein 2. Blitz nötig ist, oder der Blitz mit großem Abstand von oben-vorn kommen sollte (Achtung! Schwebeteilchen!)
Die Perspektive gefällt mir ebenfalls nicht. Im Gegensatz zu Olaf würde ich aber weiter weg, um die Antennen mit drauf zu bekommen, weil diese ja für den Wels charakteristisch sind. Ein tieferer und etwas seitlich versetzter Kamerastandpunkt würde hier bestimmt gut tun.
Die gewählte Blende 3.3 entspricht ja im Kleinbild so was um die 12 und das gibt für ein Fischportrait zu viel Tiefe.
Öffne die Blende so weit wie möglich, um den Hintergrund unscharf zu bekommen.
Grüße Jörg

_________________
http://www.deepadrenalin.de
Oly OMD-M1.2, Nikon Z7


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2012, 22:11 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2012, 05:28
Beiträge: 17
Wohnort: Nördliches Pfälzer Bergland
Hallo Leute,

danke fürs Feedback. :thumbup:

Ein Diffusor hatte ich am Blitz drauf. Eventuell wirkt das Licht durch die BB zu hart. Den Blitz hatte ich extra soweit seitlich montiert um soviel Schwebeteilchen wie möglich zu vermeiden. Im Nachhinein wohl zu weit. Zentraler und höher wäre besser gewesen.
Mit einer kleineren Blendenöffnung dachte ich, wäre das Bild eventuell nicht so überbelichtet gewesen. Das ich das über die Blitzstärke regeln muß ist mir nun klar geworden. Eine kleinere Blende, wegen der Tiefenschärfe, ist an der TZ-10 leider nicht möglich. Hat seine Vorteile (Makro) als auch Nachteile (Portrait).
Der Standpunkt war schon der Tiefste. Aufgrund abfallenden Grund lag der Wels mit dem Gesicht Bergauf. Die Schlammschicht war auch recht locker. Ich musste für das Bild mit einem Kopfstand ca. 10cm über Grund austarieren um den Wels einigermaßen von vorne ablichten zu können und keine Schwebeteilchen aufzuwirbeln.
Näher habe ich mich nicht getraut, da ich den Wels nicht aufscheuchen wollte.
@Jörg
Ich habe noch ein Bild gemacht wo ich ihn etwas weiter weg fotografierte und damit auch die Antennen mit drauf habe. Ist unter dem selben Link in Picasa zu erreichen.

https://picasaweb.google.com/FamilieRav ... directlink

Fazit:
- Blitzleistung reduzieren
- Blitz zentral und hoch über der Kamera
- von oben nach unten, wenn möglich (in diesem Fall nicht)
- größere Blendenöffnung bei Portraits (was leider nicht möglich ist/war)

Danke
Wolfgang


Dateianhänge:
WELS_01.jpg [229.88 KiB]
842-mal heruntergeladen

_________________
Kamera: Panasonic DMC-TZ-10
Unterwassergehäuse: Panasonic DMW-MCTZ10E
Unterwasserblitz: Sea&Sea YS-110 Alpha
Fotosoftware: Picasa; Gimp, Opanda Photofilter
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2012, 22:03 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 22:31
Beiträge: 12
Tja - so ist das immer mit den Tieren-sie setzen sich halt nicht immer so hin wie man will.
Es gab ja schon viele Diskussionen darüber wie man dann reagiert,so gesehen finde ich dein Bild erst mal gut,
da nicht um des Bildes wegen Unbill getrieben wurde.
Ansonsten weitertauchen---,irgendwann wird er richtig sitzen ,die Sonne richtig scheinen,das Wasser klar sein und der Blitz funktionieren.
dann brauch man sich ja "nur" noch an alles erinnern und hat ein Klasse Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2012, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 664
Wohnort: Nord Baden
Hallo Wolfgang,

Welse liegen selten günstig und drücken Ihr Maul gerne gegen irgendetwas. Manchmal kann man etwas von der Seite machen, oft läßt man es ganz.
Inwieweit Du "Blende weiter auf" und "weniger Belichten" unter einen Hut bekommst, mußt Du sehen. Wenn der Wels besser liegt und der Hintergrund ruhiger ist, muß eine offene Blende nicht die günstigste Wahl sein.
Kommt das Bild wirklich aus dem Vogelstang? Ich kanne da nur den ganz großen (der soll aber inzwischen geangelt sein) und einen nicht ganz so großen (so 1,50m bis 1,60m). Deiner scheint aber noch ein ganzes Stück kleiner.

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2012, 20:29 
Offline

Registriert: Do 5. Jan 2012, 05:28
Beiträge: 17
Wohnort: Nördliches Pfälzer Bergland
Hallo Jürgen,

ja es war im Vogelstang.
Wir haben drei unterschiedlich große Welse gesehen.
Der größte 1,5m die andern zwischen 1m - 1,3m.
Habe auch ein Video gedreht. Kannst Du hier sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=azTAN66Jdco

Gruß
Wolfgang

_________________
Kamera: Panasonic DMC-TZ-10
Unterwassergehäuse: Panasonic DMW-MCTZ10E
Unterwasserblitz: Sea&Sea YS-110 Alpha
Fotosoftware: Picasa; Gimp, Opanda Photofilter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de