• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 20:22

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Super-Macro fokussieren
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Okt 2009, 13:03
Beiträge: 39
Hallo zusammen,
mich beschäftigt gerade die Frage "wie fokussieren" in der Super-Macro Fotografie :work2: da die Tiefenschärfe
extrem klein ist.
Fokussiert man den gewünschten Schärfepunkt mit einem definierten Messfeld exakt an, oder holt man sich die Schärfe an irgend einem Punkt am Objekt, um dann das Bild zu gestalten?
Im Internet habe ich kürzlich folgendes gelesen:

- Schärfe holen
- Schärfe halten
- Schärfe setzen
- Bild gestalten
- Bild schiessen

Die ersten beiden Punkte sind klar, ich hole die Schärfe, halte diese entweder mit dem Auslöser halb gedrückt oder mit der AE-L/AF-L Taste.
Wird dann das Fokussmessfeld in dem gewünschten Tiefenschärfebereich platziert und anschließend das Bild gestaltet?

Habe gerade mal Testbilder gemacht, und bin noch nicht zufrieden.

Wie geht ihr da vor?

Viele Grüße
Engelbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Super-Macro fokussieren
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 17:49 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

Da hat es jemand mit den Begriffen etwas zu gut gemeint.
Den 2 und 3 sind doppelt gemoppelt.

Der original Spruch (zu mindestens in der Unterwasserfotografie) kommt von Kurt Amsler:

Schärfe holen
Schärfe halten
Bild gestallten

Dies gilt natürlich für Fotografie allgemein und nicht nur für UW-MAkro.

Der Arbeitsweise ist folgende und resultiert ursprünglich aus der Zeit, als man nur ein Fokusfeld hatte.

Anvisieren des Motivs mit dem mittleren Fokuspunkt (da auch heute noch das leistungsstärkste und früher eben das einzige).
Schärfe einstellen durch halbes Drücken des Auslösers oder alternativ durch AF-ON Taste (SCHÄRFE HOLEN)

Den Auslöser halb gedrückt halten oder alternativ die AF-ON Taste gedrückt halten (SCHÄRFE HALTEN).

Dann den eigentlichen Bildausschnitt wählen, sprich die Kamera noch links oder rechts oder wohin auch immer schwenken.

Und das Bild machen.


Da die meisten Kameras aber heut zu Tage mehrere AF-Felder haben, ist die ALTERNATIVE Vorgehensweise.

Bild gestallten
AF Feld dort hin legen, wo das Vordergrund-Objekt liegt
AF starten und Bild machen.


ABER (und nun folgt der EXPERTENMODUS):
Wenn man es ganz genau nehmen will bzw. die maximale Tiefenschärfe erreichen möchte, muss man die Schärfe nicht auf das Hauptobjekt legen, sonder davor.
Der Bereich, der scharf abgebildet wird, verteilt sich ca. 1/3 vor den gesetzte Schärfe und zu ca. 2/3 hinter diesem Punkt.
Will ich also die maximale Schärfe erreichen, muss ich den AF Punkt somit ein kleines Stück vor das Hauptobjekt setzten.
Wie viel das ist, kann man beispielsweise den bekannte DoF Rechnern entnehmen.

EXPERTENMODUS AUS.

Und jetzt kommt ein weiteres ABER:

Dies alles gilt für die normale Fotografie an Land wie auch unter Wasser.
Aber nicht für Super Makro.
Wobei wir dies klar abgrenzen sollten.
Bei Makro bis ca. Abbildungsmaßstab 1:1 kann man noch gut mit AF arbeiten.
Aber reden wir von Super-Makro mit Abbildungsmaßstäben 2:1 bis 5:1 oder sogar mehr, wird man immer manuell fokussieren müssen. Die Tiefenschärfe ist so gering, der Bildausschnitt so eng, das geringste Wackeln mit der Kamera so sehr störend, da kann der AF der Kamera nicht mithalten.
Sprich man muss den AF ausschalten und selber die Schärfe durch Hin- und Her Bewegen der Kamera einstellen.
Dafür ein absolutes Muss: ein Fokuslicht. Und war ein möglich helles mit großem Leuchtwinkel.
Denn dann hat man überhaupt eine Chance, das Motiv zu sehen und scharf zu bekommen.

Liebe Grüße
Schorsch :)

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Super-Macro fokussieren
BeitragVerfasst: Mo 30. Mär 2015, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Okt 2009, 13:03
Beiträge: 39
Hallo Schorsch,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Habe mir gerade mal die Werte in einem DoF Rechner angesehen :huch:
Na da habe ich ja viel Platz zum Gestalten :thumbup:

Wird bestimmt eine große Herausforderung werden, die (wenigen) Milimeter Schärfe zu setzen.
Aber genau das macht ja den Reiz aus, einfach kann ja jeder :P

Du erwähnst bei der super Macro Fotografie das Focuslicht, reicht da das Focuslicht eines seaflash 150 D,
eventuell auch in Verbindung mit einem Rotfilter :-k

Viele Grüße
Engelbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Super-Macro fokussieren
BeitragVerfasst: Mo 30. Mär 2015, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Mai 2008, 05:56
Beiträge: 297
tursiops hat geschrieben:
Hai!
...
Der Bereich, der scharf abgebildet wird, verteilt sich ca. 1/3 vor den gesetzte Schärfe und zu ca. 2/3 hinter diesem Punkt.
Will ich also die maximale Schärfe erreichen, muss ich den AF Punkt somit ein kleines Stück vor das Hauptobjekt setzten.
...


Schlecht formuliert. Ich bezweifle, dass durch "daneben fokussieren" ein schärferes Bild entsteht... :shock:

_________________
Olympus OM-D E-M1, BS-Kinetics Gibson Gehäuse (das erste seiner Art!!), 2 x Subtronic pro160, 2 x Hartenberger 250 hs TTL, Zuiko 8 mm, Zuiko 11-22, 60er mft Makro, H/W TTL-Konverter. FIT LED 2400 UV & WSR. Mittig auf dem Gehäuse: GoPro Hero3 Black.

http://www.jens-hartmann.at
http://www.ig-kaltwasser.at
▄▀▀─▀█▀─█─█───█───█▀▀───█───█─█▀▀─█───▀█▀─█▀▀─█▄─█
─▀▄──█──█─█───█───█▀▀───█─█─█─█▀▀─█────█──█▀▀─█─▀█
▀▀───▀──▀─▀▀▀─▀▀▀─▀▀▀────▀─▀──▀▀▀─▀▀▀──▀──▀▀▀─▀──▀


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Super-Macro fokussieren
BeitragVerfasst: Mo 30. Mär 2015, 22:29 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
LNBB hat geschrieben:
Hallo Schorsch,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Habe mir gerade mal die Werte in einem DoF Rechner angesehen :huch:
Na da habe ich ja viel Platz zum Gestalten :thumbup:

Wird bestimmt eine große Herausforderung werden, die (wenigen) Milimeter Schärfe zu setzen.
Aber genau das macht ja den Reiz aus, einfach kann ja jeder :P

Du erwähnst bei der super Macro Fotografie das Focuslicht, reicht da das Focuslicht eines seaflash 150 D,
eventuell auch in Verbindung mit einem Rotfilter :-k

Viele Grüße
Engelbert



Hallo!

Das Fokuslicht des Seaflash 150D ist sehr gut und bis zum Maßstab 1:1 sehr geeignet . Aber, wenn Du darüber hinaus möchtest, befindest Du Dich oft mit dem Frontglas nur wenige cm vom Objekt entfernt. Da wird es schwierig, dies mit der Pilotlampe auszuleuchten. Das Blitzlicht reicht dann noch aus, da der Leuchtwinkel des Blitzes größer ist als der Leuchtwinkel des Pilotlichtes.
Der Rotfilter nützt Dir in Bezug auf Ausleuchtung wenig. Er wird von manchen sehr scheuen Tieren nicht wahrgenommen und nur aus diese, Grund eingesetzt.
Bei der zusätzlichen Fokuslampe ist ein sehr großer Leichtwinkel wichtig. Deswegen arbeite ich sehr gerne mit der SEACAM LA-V. Denn, wenn der Leuchtwinkel sehr groß ist, muss ich bei veränderter Entfernung zum Objekt nicht jedes Mal die Position der Lampe verändern.

Liebe Grüße
Schorsch

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de