• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 23:37

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Mo 26. Dez 2016, 19:06 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hallo!

Und ein weiterer lesenswerter Artikel von Dr. Schuhmacher.

Wie geht es wieder mit der Foto-Wirtschaft?
Wie entwickeln sich die Fotofirmen.

http://www.foto-schuhmacher.de/artikel/ ... chaft.html

Der Artikel ist sehr lang, steckt aber viel Wahrheit drin.
Wie seht ihr das?

Liebe Grüße
Schorsch :)

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Do 5. Jan 2017, 15:22 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Lesenswert? Nein! Tendenziell, Spekulativ, Angstmacherei.
Kannst du mir bitte sagen wer dieser Mann ist?

mit verwunderten Grüßen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Do 5. Jan 2017, 16:46 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

Nun, ich sehe definitiv auch nicht alles so wie Herr Schuhmacher.
Auch kenne ich ihn nicht und auch seine Hintergründe nicht.

Aber, ich bin nun seit 30 Jahren Teil der Fotobranche.
Ich würde niemals behaupten, alles zu wissen.
Aber ein klein wenig kenne ich schon aus.

Und ich muss leider feststellen, dass Herr Schuhmacher in etlichen Punkten Recht hat.
Mit Sicherheit nicht in allen, aber wenn man sich mit den Artikeln kritisch auseinandersetzt, so wird man vieles finden was einen zu Denken geben sollte.
Und darum ging es mir beim posten dieser Artikel.
Zum Nachdenken anregen.

Liebe Grüße
Schorsch :)

PS: Folgende Sätze sind auch bei Herrn Schuhmacher zu finden. Finde ich sehr treffend.

Kritik und Kritikfähigkeit
Kritik übt man (auch ich) nur an Dingen, die einem wichtig sind. Diese wünscht man sich optimal. Deshalb kritisiere ich, um sie zu verbessern und in der Hoffnung, dadurch vorhandene Missstände zu beheben.
Eltern lieben ihre Kinder. Wenn diese wieder einmal Mist gebaut haben, werden die Eltern sie dafür kritisieren. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Liebe der Eltern zu ihren Kindern.
Kritik dient somit als Denkanstoß zur Optimierung. - Wer mangels Kritikfähigkeit über die Fotografie nicht nachdenken will oder sich nicht verändern will, der muss meine Artikel nicht lesen. Es ist ein völlig freies Angebot.

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Do 5. Jan 2017, 17:54 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Hast du das Geschreibsel "Fehlende Sicherheit - Terroranschläge, Überfälle, Raub, Diebstahl, Belästigung, Nötigung, Erpressung" gelesen? Passt in das Schema der Menschen die für Unruhe sorgen. Gemessen an der Textmenge findet man sehr, sehr wenige Quellenangaben. Woher kommen die "Zahlen"? Ich glaube vielmehr der Herr erfindet sich seine Welt und möchte uns alle Angst machen. Nur so zum Spaß: tauscht man den Begriff Fotografie durch z.B. Kunst, könnte er weite Teile vermutlich übernehmen. Mit etwas Internetrecherche erscheint mir der Mann doch nicht so ganz auf der Höhe der Zeit zu sein wie er vorgibt.

Es pfeifen die Spatzen von den Dächer, um das mal salopp auszudrücken, dass Kompaktkameras vom Smartphone verdrängt werden, das sich die "Fotografie" ändert (VR, 3D), genauso wie sie sich auch wieder neu erfindet.
Eine Entwicklung die u.a. die gesamte Kreativwirtschaft betrifft.
Leider fehlt es an kreativen Ausblicken in diesem Artikel, sinnvollen Alternativen, positive Beispiele, ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Die Fotografie erfindet sich immer wieder neu?
So so ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 13:00 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Denke schon. In der jüngeren Vergangenheit gab es doch immer interessante Projekte und es wird sie weiterhin geben. Manchmal sind es Zufälle wie bei Man Ray, ein anderes Mal neuartige Technik.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Nur noch mal zur Erinnerung: Das Thema des verlinkten Artikels lautet "Foto-Wirtschaft - in der Krise".
Welchen Einfluß hat ein Man Ray (1890 -1976) auf die aktuellen Verkaufsmargen von dSLR, µ4/3, Kompaktkameras oder Mobiltelefonen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 18:26 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
natürlich keine. Verkaufsmargen interessieren Verkäufer. Mich interessiert mit welchen Werkzeug ich was machen kann - unabhängig von Marke oder Sensor und wieviel ich dafür investieren muss. Mich interessiert ein kompetenter Händler der mich fair behandelt. Ich bin kein Händler, noch habe ich tiefergehende Einblicke in die Branche - doch anhand der Vielzahl der gemachten und eingesetzten Fotos und dem ganzen drumherum würde ich eher von einer Umschichtung sprechen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 18:53 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

Natürlich passiert im Moment eine Veränderung- eine Umschichtung, ganz klar.
Super beschrieben in einem Geo Artikel letztes Jahr. Im meine in der Dezemberausgabe 2015, bin mir aber nicht mehr ganz sicher.

Noch nie wurden so viel Fotos gemacht. Millionen Fotos jeden Tag.
Aber es sind andere Fotos.
Erlebnisfotos, die mit anderen geteilt werden. Ereignisse, Erlebnisse, Essen oder was auch immer geteilt wird.

Könnte und würde man diese Fotos zu einem Projekt bündeln,so würde man eine neuartigen Blick auf unser Welt erhalten.
Es könnten einzigartige Zeitreihen entstehen, die Veränderungen dokumentieren.
Oder vieles mehr. Vielleicht wird man dies später auch mal machen (können).
Interessanter Gedanke, wie ich finde.

Aber all dies Fotos (oder zu mindestens die meisten) kann man mit dem Handy machen. Immer dabei, klein praktisch. Und von der Qualität her allemal ausreichend für diese Zwecke.

Dem gegenüber steht die anspruchsvolle Fotografie. Künstlich, gestalterisch, experimentell, anspruchsvoll oder was auch immer.
Und dafür reicht dann ein Handy häufig nicht mehr.

Von daher kann ich die zukünftige Zweiteilung des Marktes in Handy auf der einen Seite und hochwertiges Werkzeug auf der anderen Seite sehr gut nachvollziehen.
Das es so kommen wird, davon bin ich derzeit überzeugt.

Liebe Grüße
Schorsch

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
Über Wasser sind z.B. diese Tierchen "Objekt meiner Begierde":

Bild

Mit einem Mobiltelefon geht das nicht. Ich brauche eine dSLR und die passenden Objektive. All diejenigen, die permanent Selfies machen, brauchen so eine Ausrüstung natürlich nicht. Von daher ist die Einschätzung von Herrn Schuhmacher durchaus richtig, dass der Markt für dSLR stark schrumpfen wird. Und dass Manager die Realität gerne ausblenden, wenn sie nicht zu ihren Visionen passt, habe ich oft genug erlebt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 20:20 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Ja, so kann es kommen.
"Dem gegenüber steht die anspruchsvolle Fotografie."
Mit einem solchen Satz habe ich meine liebe Not.
Wie sortiert man dann iDubai von Joel Sternfeld oder die Kameras von Barbara Klemm in deine Aussage ein.
Einigermaßen erstaunt (und das nicht positiv) war ich von der Buchvorstellung der unterwasser: https://marketing.unterwasser.de/banner ... orstellung

@blub-blubb
denke, du wirst auch zukünftig solche Fotos machen können. Vielleicht heisst das Gerät nicht mehr DSLR, vielleicht bist du dem Monopol weniger Firmen ausgesetzt oder musst mehr investieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2017, 21:56 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

ECIv2 hat geschrieben:
Ja, so kann es kommen.
"Dem gegenüber steht die anspruchsvolle Fotografie."
Mit einem solchen Satz habe ich meine liebe Not.


Selektives Lesen ist auch eine Kunst...
Schau mal bitte genau, was ich geschrieben habe:

tursiops hat geschrieben:

Dem gegenüber steht die anspruchsvolle Fotografie. Künstlich, gestalterisch, experimentell, anspruchsvoll oder was auch immer.
Und dafür reicht dann ein Handy häufig nicht mehr.



Es gibt immer Fotografen, die auch mit technisch nicht so gutem Equipment exzellente Bilder und Projekte machen werden. Und die wird es ach weiterhin geben.
Aber es wird auch immer Herausforderungen geben, für die man gutes Handwerkzeugs braucht.

Ganz verallgemeinert und für das ganze Leben kann man auch sagen:

"Es gibt immer eine Ausnahme von der Regel. Aber nur, weil es die Ausnahme gibt, bedeutet es nicht, dass die Regel nicht zutrifft."

Liebe Grüße
Schorsch :)

PS @ EClv2. Ich bin ein wenig verwundert über Dein Auftreten hier im Forum. Mir erscheint es fast so, als ob Du Dich schon in anderen Foren über die Aussagen von Herrn Schuhmacher ereifert hast. Mich würde echt mal der Hintergrund interessiert. Auch, was Du so fotografierst, woher Du Dein Wissen so hast, was Dich fasziniert. Klingt nach einer spannenden Geschichte.

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2017, 14:24 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Hi,
nein, von diesem Herrn bzw. seiner Internetseite habe ich erst durch deinen Link Kenntnis erhalten. Wenn mir Sachverhalte, Äußerungen etc. seltsam erscheinen oder mein Interesse wecken recherchiere ich nach Hintergrundinformationen. Bei dieser Website (und seinen anderen beiden Adressen) erscheint mir so manches nicht stimmig. Kann sein das ich mir irre.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fotowirtschaft
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 11:22 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Aktuell gerade gesehen: https://www.piv-imaging.com/imagingmarkt/Foto-und-Imaging-Markt-2017-Positive-Marktentwicklungen-10011065
Scheint ja doch nicht so schlecht zu laufen, oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de