• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 00:32

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mo 26. Dez 2016, 19:00 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hallo!

Ich fand dieses Forum mal das Beste, was wir im Bereich Unterwasserfotografie hatten.
Reger Austausch, viele Diskussionen, viele Infos.
Das hat sich leider sehr geändert.
Wissen wir schon alles über die Unterwasserfotografie?
Oder woran liegt es?

Ich starte mal ein paar Hallo Wach Aktionen.

Liebe Grüße
Schorsch :)

PS. Wir waren mal 30 Leute beim Membertreffen auf der Boot. Derzeit haben sich gerade mal 5 gemeldet....

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 27. Dez 2016, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1781
Wohnort: Kölle
Hallo Schorsch,

grundsätzlich wäre mir ein reges 'Treiben' wie vor einigen Jahren im UWPIX-Forum auch lieber. Dass das alles etwas eingeschlafen ist, hat vermutlich mehrere Gründe: anfangs haben viele von uns mit der Unterwasserfotografie ja erst angefangen und da gab es natürlich mehr Informationsbedarf. Ich denke nicht, dass alle jetzt perfekt sind (ICH mit Sicherheit nicht), aber viele von uns haben in der Zeit dazu gelernt und ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Anfangs gab es viele Fragen wegen Ausrüstung. Auch da haben die Meisten die für sie beste Ausrüstung gefunden, auch von daher gibt es weniger Fragen zu dem Thema.

Viele haben sich auch auf die Fotowettbewerbe gestürzt, gerade den der Unterwasser. Diese Wettbewerbe haben Kontroversen hervorgerufen, sei es wegen der Bewertung der Fotos, sei es aus anderen Gründen (Konkurrenzkämpfe?). Auch dadurch haben sich vermutlich einige zurückgezogen.

Im Endeffekt ist aber sicher bei vielen auch einfach nur das 'wahre' Leben dazwischen gekommen. Ich sehe es doch an mir selber, dass ich immer viel mehr machen möchte, als es zeitlich machbar ist. Und einiges läuft ja auch über Facebook.

Als vor einem Jahr UWPIX Offline war, hat man aber doch gemerkt, dass das Forum vielen lieb und teuer ist, auch wenn man nicht viel gepostet hat.

Ich persönlich wäre auch dafür, dass UWPIX wieder aktiver würde, aber ich habe leider auch kein Patentrezept dafür, wie man das machen könnte...

LG
Andrea, die mal ein paar Leute darauf aufmerksam machen wird, dass die Treffen anstehen (ich weiß, dass mehr Leute kommen möchten)

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 28. Dez 2016, 17:48 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Sep 2004, 11:52
Beiträge: 1517
Hi.

Nun ist es knapp 12 Jahre her, dass ich ein leeres Forum aufgesetzt habe und zusammen mit Udo einfach drauf los geschrieben habe. Es ging um Unterwasserfotografie. Das Miteinander und der Umgang sollten anders sein, als man es woanders erleben durfte. Das Forum hat den Namen uwpix bekommen. Recht zügig gesellten sich immer mehr Teilnehmer dazu und es hat mich sehr mit Freude erfüllt, wie uwpix gewachsen ist. Schon bald mussten Moderatoren her. Und diese haben zusammen mit den Mitgliedern den „uwpix-Spirit“ liebevoll gepflegt.

Für meinen Teil kann ich nur sagen, dass ich irgendwann einfach nicht mehr die Zeit in das Forum investieren konnte, wie zu Beginn. Versuche, das Forum in andere Hände zu geben, um auch von Admin-Seite wieder mehr „Drive“ rein zubekommen, waren letztendlich nicht von Erfolg gekrönt. Teilweise war dabei das Weiterbestehen des Forums gefährdet, bzw. wäre der „uwpix-Geist“ fast unter die Räder gekommen.

Als das Forum vor einem Jahr überraschend und unvorhersehbar offline gegangen ist, ging es mir darum, das Forum wieder online zu bringen und das Fortbestehen zu sichern. Das habe ich getan. Viel mehr aber auch nicht.

Wahrmut und Ivo sind weiterhin, (bzw. wieder) als Admins dabei! Für mich haben Ivo und Wahrmut das Forum geprägt wie kaum jemand anderes.

Wo stehen wir nun? Ja, es ist ruhig geworden. Was kann ich anbieten? Ich sorge dafür, dass das Forum online ist. Was können wir tun? Jeder, der möchte, kann sich gerne mit Ideen und Vorschlägen einbringen. Ich bin auch offen für jeden, der Ambitionen hat, sich aktiv in den Forumsbetrieb einzubringen, bzw. neue Dinge an den Start zu bringen (Membertreffen, Online-Fotowettbewerbe, gemeinsame Tauchausflüge, Testaktionen in Verbindung mit Herstellern, etc., Anbindung an andere Plattformen wie Twitter, Facebook, etc.).

Wie ist uwpix damals gewachsen? Nun ... wir haben einfach drauf los geschrieben und Fotos gepostet was das Zeug hielt ;-)

Sollten sich uwpixler finden, die uwpix zu neuen Höhenflügen verhelfen wollen, sagt Bescheid, bzw. postet! :-)

Viele Grüße.
Julian

Bild

_________________
Julian • uwpix-Gründer
| Canon EOS 5D Mk II | Sealux | 2x Ikelite DS125 |


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 28. Dez 2016, 19:42 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2005, 19:02
Beiträge: 3132
Wohnort: Bad Homburg
Hallo Schorsch,

schön, dass Du das Thema anstösst!
Gut auch, dass Du schon ein paar neue Themen in den Raum gestellt hast - ich werde sicherlich noch was dazu schreiben...

Ich glaube, Andrea hat schon vieles von dem geschrieben, was letztlich Gründe für die kaum noch vorhandenen Aktivitäten sind.
Die Katze beisst sich dann auch irgendwann in den Schwanz, weil durch immer weniger Aktivität das noch vorhandene Restinteresse der anderen immer weiter einschläft.
Man müsste sich in diesem Fall an den eigenen Haaren aus dem Sumpf ziehen, aber dazu muss Energie und Zeit aufgewendet werden.
Wir werden das Rad nicht zurückdrehen können - die Zeiten des euphorischen Interesses an dem neuen Hobby UW-Fotografie sind bei den meisten hier im Forum Geschichte - aber es gibt sicherlich hier und da interessante Themen, die man auch bei uwpix aufgreifen und diskutieren könnte.

Btw: Du hast kürzlich im Dforum eine interessante Frage zur Mischlichtfotografie gestellt - die wäre doch hier auch nicht unangebracht gewesen. ;-)

_________________
Gruss

Wahrmut

Diverse Canon EOS Kameras| UK-Germany | 2x Sea&Sea 110α - 2x Seacam Seaflash 250 Digital| 8-600mm Glas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 28. Dez 2016, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Mai 2011, 15:32
Beiträge: 520
julian hat geschrieben:
Wie ist uwpix damals gewachsen? Nun ... wir haben einfach drauf los geschrieben und Fotos gepostet was das Zeug hielt ;-)

Es ist besonders schade, dass die Bilder der älteren Threads nicht mehr vorhanden sind ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Do 29. Dez 2016, 10:57 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Sep 2004, 11:52
Beiträge: 1517
Hi.

blubb-blubb hat geschrieben:
Es ist besonders schade, dass die Bilder der älteren Threads nicht mehr vorhanden sind ...


Ja, das ist es. Denn die Foto-Uploads gehören ja in einem "Foto"-Forum mit dazu.

Ich habe letztes Jahr, als das Forum unerwartet offline gesetzt wurde, darum gebeten, mir zumindest die User-Uploads (Dateianhänge, Foto-Uploads, Avatare, etc.) zu geben, damit ich das Forum vollständig wieder online stellen kann. Das ist leider nicht passiert, was ich sehr bedauerlich finde und so nicht erwartet hätte.

Gruss.

Julian

_________________
Julian • uwpix-Gründer
| Canon EOS 5D Mk II | Sealux | 2x Ikelite DS125 |


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2005, 14:01
Beiträge: 2514
Wohnort: 82237 Wörthsee
Hallo zusammen,

erstmal allen ein Gesundes Neues Jahr!
Und jetzt einen ganz herzlichen Dank an Schorsch, dass er hier mal einen Weckruf gestartet hat :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:

Was mich und meine stark reduzierten Aktivitäten betrifft und wovon ich vermute, dass es anderen ähnlich geht:
Zum einen ist der Tauchsport aus seinem Hoch längst raus. Immer mehr Leute, mit denen ich früher zusammen tauchen war, haben sich inzwischen andere Hobbys gesucht. Gut, das stört mich eigentlich nicht so sehr, da ich ehhh meist alleine unterwegs bin. Trotzdem habe ich dieses Jahr keine 60 TG zusammengebracht. Und davon waren gut 40 auf der Liburan-Tour und dann noch ein paar in Kroatien. Im Ilsesee, einem meiner Haus-Seen, war ich dieses Jahr genau einmal.
Auf der anderen Seite habe ich meine Fotoaktivitäten stärker in Über-Wasser-Bereiche verschoben. Und wende hier vieles an, das ich unter Wasser gelernt habe. So ist es eben für einen UW-Fotografen i.d.R. unproblematisch, das Wählrad von P auf M zu stellen, manuell zu blitzen usw.

Was vielleicht auch noch dazu kommt: Der Bereich Kamera-Technik ist inzwischen deutlich stabiler und qualitativ besser/ausgeglichener als z.B. 2005, als es mich hier in das Forum verschlagen hat. Damals kamen ja die DSLR grad auf. Inzwischen haben sich die einen halt eher auf Canon festgelegt, die anderen auf Nikon. War ja auch in dem Wechsel-Fred zu lesen, dass es eigentlich kaum lohnt, von einem System auf ein anderes zu wechseln, weil die qualitativen Unterschiede so klein sind, dass man nicht bereit ist, andere Kröten, wie ein komplett anderes Bedienkonzept zu akzeptieren. Gilt zumindest für die, die noch auf die schweren DSLR setzen 8) Und die Systemkameras haben den DSLR zumindest nicht so wie von vielen erwartet, das Wasser abgraben können (gilt auch eher für Europa).
Und bei den Gehäusen hat auch die Zahl der Anbieter abgenommen, habe ich zumindest das Gefühl. Sicher auch Schorschs Verdienst, dass Seacam jetzt bei den DSLR einen gefühlten Anteil von 90% hat, zumindest im deutschsprachigen Raum. Und dann gibt es nur noch ein paar Exoten, die entweder auf DSLR aufgestiegen sind und dort ein gebrauchtes System gekauft haben oder wegen Bestand von diversem Zubehör ihrem alten Anbieter die Treue halten.
Also ist der Info-Bedarf in technischer Sicht nicht mehr so allgemein vorhanden. Und was die vielen Kleinigkeiten betrifft, kennt man ja seine Ansprechpartner und wendet sich gleich an die. Das Thema Bildgestaltung, Bilddiskussionen war ja (leider), wie auch Andrea schon schrieb, schon länger aus verschiedenen Gründen nicht mehr so der Schwerpunkt.

So, ist nun doch mehr geworden, als ich erst dachte. Hoffentlich nicht allzu wirr :roll:

Gruss Olaf

_________________
Nur ein Tag mit Tauchgang ist wirklich ein guter Tag
Nikon D800, D200 und F90X in Sea&Sea-Gehäusen, Fisheyedome / Flatport, ziemlich viele Objektive. Dazu ein paar Subtronic-Blitze.
Nikonos RS mit 50er Makro und 20-35 Zoom und Nikonos V mit S&S 15/17/28/35mm.

http://www.besser-tauchen.de


Zuletzt geändert von div40 am So 1. Jan 2017, 13:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2017, 12:30 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Als neu angemeldeter User (und langjähriger Mitleser) aus meiner Sicht ein paar Gedanken.
An die "Macher":
Was treibt euch (aktuell) an, welche Vorstellungen habt ihr für die Zukunft, wie stark ist der Wille euer Forum attraktiv zu halten und wie groß ist die Kraft zur Erneuerung. 12 Jahre sind im Internet eine lange Zeit. Daraus ergeben sich Fragen, Forderungen, Ansätze für weitere Überlegungen. Ist diese Art ein Forum zu betreiben zeitgemäß? Reicht ein Forum in dieser Form heute noch aus? Ist ein Punkt erreicht, der einfach zu viel Zeit von Wenigen erfordert? Will man eine lose Gruppe und ist mit dem Erreichten zufrieden oder ...?
Zusammengefasst: man muss die eigenen Ressourcen analysieren, sich, wenn man den Willen dazu hat, wieder neu Motivieren - Themen gibt es aus meiner Sicht sehr viele, auch solche die nur indirekt etwas mit der UW-Fotografie zu tun haben und doch gut zusammenpassen würden. Abzuwarten, das heute ein Forum in dieser Form von alleine funktioniert, wird angesichts der vielen anderen Möglichkeiten im Internet nicht so gut funktionieren. Auf der Negativseite ist, wie schon angeführt, sicherlich auch der Domainwechsel und die damit verbundenen verlorenen Daten zu nennen, schade - aber nicht zu ändern.

Mir ist trotz allem kein deutschsprachiges Forum, Site bekannt das, so möchte ich gerne sagen, qualitativ ein solch hohes und spezielles Niveau an Themen/der Diskussionen erreicht hat. Gleichzeitig ist dies auch eine Hemmschwelle für weniger ambitioniert fotografierende Taucher. Ich bin der Meinung, dass dieses Forum begleitende Artikel (ähnlich z.B. http://wetpixel.com/ oder http://www.divephotoguide.com/ etc.) sehr gut tun würde. Gastartikel, Hintergründe, Making of, ... gerne mit anschließender Diskussion - habe ich früher schon gerne gelesen. Ein Neustart, eine Erneuerung (sofern man das will) sollte sich auch optisch, visuell und funktionell ausdrücken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2017, 12:49 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Sep 2004, 11:52
Beiträge: 1517
@ECIv2: Möchtest Du Dich engagieren?

_________________
Julian • uwpix-Gründer
| Canon EOS 5D Mk II | Sealux | 2x Ikelite DS125 |


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2017, 13:51 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Bin mir nicht sicher, ob es mir zusteht hier eine "Rolle" zu übernehmen. Aus fachlicher Sicht (UW-Fotografie) habe ich mehr Fragen als Antworten.
Käme darauf an was gemacht werden soll, grundsätzlich wäre ich schon bereit aktiv dieses Forum zu unterstützen, warum nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Dez 2014, 01:01
Beiträge: 94
Wohnort: Essen
Wünsche allen Mitgliedern und Lesern noch ein friedliches und erfolgreiches Jahr.
Für mich als armseligen Besitzer einer Canon G16 wird man für meine Aktivitäten eher ein mitleidiges Lächeln übrig haben. Daher habe ich erhebliche Berührungsängste. Meine kontinuierliche Weiterentwicklung der UW-Fluoreszenz für den Forschungsbereich wird auch eher mit Mißtrauen beobachtet. Seit der Eigenkonstruktion von HiTec/HighPower Fluoreszenzleuchten im Jahre 2007 hat sich diese Nische aber kontinuierlich erweitert.
Auch neutrale Beobachter werden meine Videofilme nicht schön finden - vielleicht aber durchaus nützlich als Anregung, es besser zu machen und einen größeren Kreis für diese Alternative zur "normalen" UW-Fotografie zu begeistern. Bei meinem letzten Aufenthalt in Abu Dabab im Dezember 2016 ging es mir eben nicht (nur) um schöne Aufnahmen, sondern um den Test verschiedener gelber Barrier-Filter für die Kamera und meiner neuen Fluoreszenzleuchten. Entsprechende Filme habe ich dazu auf YouTube hochgeladen. Es ging in diesem Forum im Zusammenhang mit der Fluoreszenztechnik auch darum, welche Korallendarstellungen oder andere Targets "subjektiv" als besonders attraktiv empfunden werden. Dazu gehören mit Sicherheit Gelbfilter, die einen geringen bis erheblichen Anteil an Blau passieren lassen, obwohl nach der "reinen Lehre" nur Fluoreszenzfarben (alle Bereiche ab 500 nm) zu sehen sein sollten (Hintergrund absolut Schwarz und nicht Blau). Für solche Tests ist dann eine G16 durchaus ausreichend. Ich weiß als ehemaliger Leica-Benutzer und Elektronemikroskopiker durchaus, was man mit einer HighEnd-Kamera an Qualitätsgewinn erzielen könnte. Links zu meinen neuen YouTube Filme sind auf meiner Homepage unter NEWS Aktuell zu finden http://www.uni-due.de/fluodives
Beste Grüße
Horst

_________________
meine Ausrüstung, siehe unter https://www.uni-due.de/fluodives/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jan 2006, 20:28
Beiträge: 525
Wohnort: Berlin
horstartur hat geschrieben:
Meine kontinuierliche Weiterentwicklung der UW-Fluoreszenz für den Forschungsbereich wird auch eher mit Mißtrauen beobachtet.

Aber doch nicht hier im Forum. Ich bin zwar kein Fan dieser Aufnahmetechnik, lese aber trotzdem interessiert deine Ausführungen.
Jörg

_________________
http://www.deepadrenalin.de
Oly OMD-M1.2


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Dez 2014, 01:01
Beiträge: 94
Wohnort: Essen
Hallo Jörg,
Du hast recht! Aus fotografischer Sicht muß man sich auch nicht für diese Technik begeistern. Ich bin aber der Bad Boy - ich freue mich immer wieder, wenn Alles Kaputt ist - soll heißen, wenn ich mit dieser Methode den Leuten zeigen kann, wie weit ein Riff bereits geschädigt ist oder ob noch Hoffnung für eine Regeneration besteht, dann tue ich mir das gerne auch als 78jähriger bei Verzicht auf ein Kompressionsbier jeden Abend an. Wird nicht viel bewirken, aber steter Tropfen...
Andererseits muß man dieses Erlebnis eines Fluotauchgangs (mit Demonstration der toten und gefährdeten Korallen) selbst erlebt haben, um sich auch als Taucher mal mit der Umweltproblematik hautnaßnah auseinanderzusetzen. Die meisten Leute sehen garnicht, wieweit die Riffe bereits in Gefahr sind. (Nicht nur die von Tauchern geköpften Feuerkorallen).
Ein wichtiges Statement eines Profis hat mein ehemaliger Tauchlehrer abgegeben (für mich besonders wertvoll), der extra für eine Woche aufgrund meines Artikels im Sporttaucher (September/Oktober-Heft) nach Abu Dahab gekommen war, um an mehreren Nachttauchgängen teilzunehmen. Trotz seiner jahrelangen Erfahrung sagte er wörtlich: er hätte fast den Mund nicht mehr zugekriegt (unter Wasser :lol: ), welchen überwältigten Eindruck diese magische Unterwasserwelt bei seinem ersten Fluodive auf ihn gemacht hat.
In meinem YouTube-Film Director’s Cut weise ich dezent auf die Möglichkeit hin, daß man mit dieser Technik (mit HighPower-Leuchten) Umweltschäden sehr effizient feststellen und dokumentiren kann.
Bei Minute 13:08 ist solch ein partiell geschädigter Korallenblock zu sehen.
VG
Horst

_________________
meine Ausrüstung, siehe unter https://www.uni-due.de/fluodives/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 18:31 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Hallo Horst,
wir hatten letztes Jahr Kontakt und ich habe nicht vergessen das ich dir noch etwas schicken werde. Leider war das Ende des Jahres von einigen unvorhersehbaren Ereignissen geprägt. Ich setzte mich in den kommenden Tagen an die kleine Beschreibung. Entschuldigung für die Verzögerung.
... und auch dir noch ein guten Start ins neue Jahr.

Die Vorgeschichte: Vor 1 oder 2 Jahren (ich weiß es nicht mehr genau) sah ich auf Arte den Film "Im Farbrausch der Tiefe".
Irgendwie inspirierte mich der Film dazu mal etwas auszuprobieren - kurzentschlossen wurde es ein Fluoreszenz-Experiment.
Es war Horst der, ohne es zu Wissen, mich dazu brachte Laubsäge, Schraubendreher in die Hand zu nehmen und einfach mal drauf los zu basteln. Rückblickend kann ich sagen, es war die Beschäftigung mit der Sache die mir Spaß machte. Das Ergebnis, die Fotos, meine Konstruktion sind sehr, sehr ausbaufähig - was mich gleichzeitig aber auch zu neuen Versuchen anspornt. Für mich muss es nicht gleich ein Top-Ergebnis sein, es dürfen auch einfach mal die Erfahrungswerte im Vordergrund stehen.
Interessant waren die die Aussagen von zwei Biologen dazu und sehr lustig die Kommentare meiner beiden Mittaucher, denen ich jeweils angepasste farbige Folien vor die Maskengläser eingelegt hatte. Ich werde mein kleines Experiment im April vorsetzten und freue mich schon darauf.


Dateianhänge:
Dateikommentar: die erste Test-Konstruktion
fluo-test.jpg
fluo-test.jpg [ 25.81 KiB | 5084-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Dez 2014, 01:01
Beiträge: 94
Wohnort: Essen
Hallo ECIv2,

das hört sich sehr gut an. Weiter so! Da man mich seinerzeit von der Administration abgewatscht hatte, ich solle nicht über meine Aktivitäten und meine selbst konstruierten Fluoreszenzleuchten berichten, vermeide ich das jetzt auch in diesem Forum. Falls jemand mehr dazu hören will (was ich nicht erwarte) - der kann mich am Donnerstag am Stand von TillyTec auf der BOOT treffen.
Es wird Dr. Nies freuen, daß ich mit dazu beitrage, daß wieder Schwung in die Diskussionslandschaft kommt.
Auch andere Foren beklagen die geringe Beteiligung. Andere soziale Medien sind sicher attraktiver bzw. die Leute haben eben etwas Wichtigeres in ihrer knappen Freizeit zu tun. Als Pensionär habe ich nicht das Geld für eine HighEnd Kamera, aber im Vergleich zu früher doch recht viel Zeit. Das werden einige Leute bedauern wegen meiner unqualifizierten Darstellungen.

Viele Grüße
Horst

_________________
meine Ausrüstung, siehe unter https://www.uni-due.de/fluodives/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 00:21 
Offline
uwpix team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2005, 19:02
Beiträge: 3132
Wohnort: Bad Homburg
Hallo Horst,
horstartur hat geschrieben:
Da man mich seinerzeit von der Administration abgewatscht hatte, ich solle nicht über meine Aktivitäten und meine selbst konstruierten Fluoreszenzleuchten berichten...

... an dieser Stelle muss ich kurz einschreiten:
Es ging damals NICHT um Deine Aktivitäten bzgl. Deiner selbst konstruierten Fluoreszenzleuchten - ganz im Gegenteil, ich schrieb in der PM sogar (wortwörtlich):
Wahrmut hat geschrieben:
Wir würden uns auch freuen, wenn Du dem Forum wohl gesonnen bleibst und weiterhin interessante Beiträge zum Thema Fluoreszenz beisteuerst!

Allerdings reagiert die Administration misstrauisch, wenn es um Eigenwerbung kommerzieller Produkte geht - und nur darum ging es damals.
Ergo: Du bist herzlich eingeladen und ermuntert (ob mit oder ohne Canon G16 :mrgreen: ), uns mit Deinen Fluoreszens-Erfahrungen auf dem Laufenden zu halten. ;-)

ECIv2 hat geschrieben:
An die "Macher":
Was treibt euch (aktuell) an, welche Vorstellungen habt ihr für die Zukunft, wie stark ist der Wille euer Forum attraktiv zu halten und wie groß ist die Kraft zur Erneuerung. 12 Jahre sind im Internet eine lange Zeit. Daraus ergeben sich Fragen, Forderungen, Ansätze für weitere Überlegungen. Ist diese Art ein Forum zu betreiben zeitgemäß? Reicht ein Forum in dieser Form heute noch aus? Ist ein Punkt erreicht, der einfach zu viel Zeit von Wenigen erfordert? Will man eine lose Gruppe und ist mit dem Erreichten zufrieden oder ...?
Zusammengefasst: man muss die eigenen Ressourcen analysieren, sich, wenn man den Willen dazu hat, wieder neu Motivieren - Themen gibt es aus meiner Sicht sehr viele, auch solche die nur indirekt etwas mit der UW-Fotografie zu tun haben und doch gut zusammenpassen würden. Abzuwarten, das heute ein Forum in dieser Form von alleine funktioniert, wird angesichts der vielen anderen Möglichkeiten im Internet nicht so gut funktionieren. Auf der Negativseite ist, wie schon angeführt, sicherlich auch der Domainwechsel und die damit verbundenen verlorenen Daten zu nennen, schade - aber nicht zu ändern.

Gleichzeitig ist dies auch eine Hemmschwelle für weniger ambitioniert fotografierende Taucher. Ich bin der Meinung, dass dieses Forum begleitende Artikel (ähnlich z.B. http://wetpixel.com/ oder http://www.divephotoguide.com/ etc.) sehr gut tun würde. Gastartikel, Hintergründe, Making of, ... gerne mit anschließender Diskussion - habe ich früher schon gerne gelesen. Ein Neustart, eine Erneuerung (sofern man das will) sollte sich auch optisch, visuell und funktionell ausdrücken.


@ECIv2: Administratoren sind per se erst mal nicht dafür da, den Forumsnutzern die Häppchen vorzusetzen.
Ein Forum lebt von der Beteiligung (Fragen, Themenvorschläge, Anstösse, Links, Diskussionen) seiner Benutzer und die Betreiber sind froh, wenn dbzgl. Initiativen erfolgen.
Und warum nicht Themen aufgreifen, die in englischsprachigen Foren gerade total angesagt sind?
Für viele, die des Englischen nicht sooo mächtig sind, ist es doch sicherlich viel angenehmer, solche Themen muttersprachlich zu diskutieren.

Ausserdem ist dies (vor allem auch) ein Fotoforum und deshalb ist Georgs Initiative mit dem Thread 'Ich wünsche mir ein Bild' auch sehr lobenswert. Schade nur, dass sich der Zuspruch in Grenzen hält.
Und eines ist auch ganz klar: Ob jemand mit einer Kompakten oder einer Grossformatkamera laienhaft oder professionell fotografiert, ist uns hier völlig egal (so lange die Netiquette gewahrt bleibt).
Ein solches Forum lebt unter anderem von einem breit gestreuten Level der Nutzer - was wäre es langweilig, wenn alle auf gleichem Niveau mit der gleichen Ausrüstung fotografieren würden!

_________________
Gruss

Wahrmut

Diverse Canon EOS Kameras| UK-Germany | 2x Sea&Sea 110α - 2x Seacam Seaflash 250 Digital| 8-600mm Glas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 09:48 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Moin Wahrmut,
nunja, genau "das" kann man nach 12 Jahren schon einmal hinterfragen.
Foren gehören quasi zum Urgestein des Internets. Blogs und andere Plattformen machen den Foren Konkurrenz.
Fairerweise muss man betonen, das ihr diese Arbeit in eurer (auch knappen) Freizeit macht und keine kommerzielle Absichten verfolgt.

@Horst
werde dich auf den Laufenden halten.
Zur Boot schaffe ich es dieses Jahr nicht (bin nicht gut zu Fuß und noch etwas erkältet).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Dez 2014, 01:01
Beiträge: 94
Wohnort: Essen
Besonders gut fand ich es, daß man früher mit einem Blick sehen konnte, welches die neuesten Beiträge sind.
Das macht das Forum Natur und Zukunft von Dr.Robert Hofrichter bis heute. http://www.fnz.at/ Dort werden immer die letzten 30 Beiträge chronologisch aufgeführt. Man sieht auch direkt vom Titel her, ob ein Beitrag für mich interessant ist. Allerdings klagt man dort auch über zu geringen Zuspruch und Beteiligung. Schade!
Auch in diesem Forum gäbe es viel Aktuelles zu berichten - allerdings eben über Umweltfragen (Nachhaltigkeit, Sustainability). Klar! Dort ist es etwas anders. Man könnte auch sagen, (fast) jeder spricht über Umweltschutz und Klimawandel, aber nur wenige tragen zu einer Veränderung bei. Daher fragen sich in diesem Forum auch viele, was bringt mein eigener schriftlicher Beitrag überhaupt.
Auch in einem weiteren Forum bin ich als virtueller Flugkapitän für Verkehrsflugzeuge bis zum Airbus 380 (über 6000 Flugstunden) unterwegs. http://www.leipzigair.de/ Das sind auch alles seriöse Leute, auch ehemalige Jetpiloten und Besitzer von Kleinflugzeugen (Cessna, Piper, etc.) Nicht für Kinder, sondern ab 18 Jahren. Dort darf auch mal über die neuesten Programme berichtet werden, die nur kommerziell verfügbar sind. Auch dort sieht man als Mitglied die letzten Beiträge auf einen Blick.

_________________
meine Ausrüstung, siehe unter https://www.uni-due.de/fluodives/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 22:18 
Offline

Registriert: Sa 27. Sep 2014, 10:47
Beiträge: 41
Der Weckruf ist wohl verhallt!
Nach einem kurzen Strohfeuer scheint alles oder besser scheinen alle wieder im Dämmerschlaf zu versinken.
Einige haben sich ja wenigstens bemüßigt gefühlt, mehr oder weniger ausgiebig zu bemängeln, was früher alles besser war oder was in anderen Foren besser läuft, aber ich glaube das war mit aktiverer Beteiligung nicht gemeint.
Beispiel: Ich wünsche mir ein Bild.
Sehr gute Idee, aber sie scheint kaum noch jemanden zu interessieren.
Hat sich schon mal jemand überlegt, was neue Mitglieder wie z. B. Elisabeth denken, wenn sie hier sehr freundlich aufgenommen werden, sich dann auch sofort trauen, sich aktiv einzubringen (dazu gehört schon etwas Überwindung) und dann reagiert kein Mensch?
Peinlich!
Hier wird oder wurde über alles mögliche diskutiert, aber das Endergebnis unserer Bemühungen, nämlich das gute Bild, ist m. E. viel zu selten ein Thema.
Dabei fotografiert man ja eigentlich nicht, weil es so toll ist, schwere Gehäuse durch die Gegend zu schleppen, sondern weil man gute Bilder machen möchte.
Aber wo sind diese Bilder?
Ich würde es gut finden, das Thema "ich wünsche mir ein Bild" nicht nur zur (mißlungenen) Beschäftigungstherapie zu machen (heute lade ich ein Bild hoch und morgen du), sondern das Bild mehr in den Mittelpunkt stellen. Bildbesprechung, Kritik (aber kein Verriß) mit Verbesserungsvorschlägen und das von möglichst vielen Teilnehmern halte ich für hilfreicher als z. B. Diskussionen über die Größe von Domeports.
Ein Port macht kein Bild. Das macht der Fotograf. Und die Bilder werden auch nicht viel besser, nur weil sie am Rand etwas schärfer werden.
Ein scharfes, perfekt belichtetes Bild mit tollen Farben ist noch lange nicht gut. Oft ist es nur langweilig.
Manchmal habe ich den Eindruck, einige halten sich für perfekte Fotografen, die ihre einzigen Verbesserungsmöglichkeiten in einer noch besseren und noch teureren Ausrüstung sehen.
Ich habe da so meine Zweifel und glaube das größte Steigerungspotential liegt immer noch bei uns selbst.
Mein Vorschlag zum Thema "ich wünsche mir ein Bild" wäre:
Der erste, der auf eine Bildpräsentation antwortet, kritisiert, (ausführlicher als bisher) aber bitte sachlich und hilfreich, und stellt das neue gewünschte Bild ein.
Aber auch andere sollten ihre Kritiken und Verbesserungsvorschläge einbringen. Ein neues Bild einstellen und Wünsche für ein neues Bild anmelden kann aber nur der erste und schnellste.
Vielleicht ist das eine Möglichkeit, den Fokus etwas mehr auf die Bilder und nicht nur auf die dazu nötigen Werkzeuge zu richten.
Setzt aber natürlich etwas regere Beteiligung voraus. Wunschdenken?
Ich bitte um Eure Meinung dazu. Und bei Nichtgefallen bitte nicht nur ablehnen sondern etwas besseres vorschlagen.
Liebe Grüße
Burkhard

_________________
Canon 5DMII im Seacam Gehäuse, Sigma 15mm, Canon 17-40mm, Sigma 50mm macro, Canon 100mm IS macro, Blitze Seaflash 150 D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Nov 2005, 17:28
Beiträge: 1161
Wohnort: Groß- Gerau
Burkhard hat geschrieben:
...
Ich würde es gut finden, das Thema "ich wünsche mir ein Bild" nicht nur zur (mißlungenen) Beschäftigungstherapie zu machen (heute lade ich ein Bild hoch und morgen du), sondern das Bild mehr in den Mittelpunkt stellen. Bildbesprechung, Kritik (aber kein Verriß) mit Verbesserungsvorschlägen und das von möglichst vielen Teilnehmern halte ich für hilfreicher als z. B. Diskussionen über die Größe von Domeports...


So habe ich es auch zunächst verstanden und einen ersten (Antwort-)Versuch gestartet.
War aber nicht im Sinne des Erfinders. So ist es mehr eine kleine Freundlichkeit, denn eine (ernsthaftere) Auseinandersetzung mit der Aufnahme.

Burkhard hat geschrieben:
...
Mein Vorschlag zum Thema "ich wünsche mir ein Bild" wäre:
Der erste, der auf eine Bildpräsentation antwortet, kritisiert, (ausführlicher als bisher) aber bitte sachlich und hilfreich, und stellt das neue gewünschte Bild ein.
Aber auch andere sollten ihre Kritiken und Verbesserungsvorschläge einbringen. Ein neues Bild einstellen und Wünsche für ein neues Bild anmelden kann aber nur der erste und schnellste.
Vielleicht ist das eine Möglichkeit, den Fokus etwas mehr auf die Bilder und nicht nur auf die dazu nötigen Werkzeuge zu richten.
Setzt aber natürlich etwas regere Beteiligung voraus. Wunschdenken?
...


Ich stimme Dir in o.a. Punkten zu.
Dann müssen wir aber im gem. Verständnis die Regeln anpassen.

Viele Grüße
Uwe

_________________
Nikon D800 im Seacam & D200 im Nexus Gehäuse. Canon G12 im Patima. Div. Linsen und Blitze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:10
Beiträge: 1781
Wohnort: Kölle
Mein Problem mit dem 'ich wünsche mir ein Bild' ist, dass die Wünsche größtenteils SEHR speziell waren. Bei den meisten Wünschen hatte ich schlicht keine Fotos, die ich hätte posten können und ich denke, es ging vielen ebenso wie mir.

Und diese Woche ist Boot, da ist es grundsätzlich schon etwas ruhiger. Insgesamt denke ich, sollten die Regeln für diesen speziellen Thread so bleiben, weil der Fokus tatsächlich darauf liegt, dass Fotos gepostet werden und die Kritiken eher zweitrangig sind. Ich weiß das, weil wir letzten Samstag beim UWPIX-Treffen darüber geredet haben. Wer ausführlichere Kritiken haben möchte, dem steht es ja frei, diese separat zu posten. Abgesehen davon könnten zu lange Kritiken neuere Fotografen davon abhalten, ihre Fotos zu posten und der Thread würde zerredet, wenn es mehr Kritiken als Fotos gibt. Das heißt ja nicht, dass es keine separaten Post geben kann, in dem man darüber diskutiert, was ein gutes Bild ausmacht. Sicher ist das im Endeffekt auch subjektiv, aber wäre doch schonmal ein Ansatzpunkt für eine Diskussion, oder?

VG
Andrea

_________________
Olympus OM-D E-M5 im Nauticam-Gehäuse, Inon D2000w/ Über Wasser: Canon 5D MarkII + 7D - Canon 15-85 mm, 24-105 mm, 50 mm Makro, 100 mm Makro und weitere Spielzeuge.. ;-)

Webseite: http://www.andreaonline.de/ - Reise-/Foto-Blog: http://andreaontour.de/


Zuletzt geändert von Andiline am Mi 1. Feb 2017, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2017, 09:53 
Offline

Registriert: Sa 27. Sep 2014, 10:47
Beiträge: 41
Liebe Andrea,
also so speziell waren die bisherigen Wünsche ja auch nicht. Natürlich kann nicht jeder Fotograf immer jedes Thema bedienen, aber das ist doch wohl auch Sinn der Sache.
Ich wünsche mir doch lieber einen Mondfisch, den ich noch nie gesehen habe, als einen Rotfeuerfisch.
Was passiert, wenn ich mir einfach einen simplen bunten Fisch wünsche? Vermutlich gar nichts mehr. Thema tot. An Langeweile gestorben.
Ich glaube auch nicht, dass ausführliche, konstruktive Kritiken abschreckend wirken, im Gegenteil.
Als Anfänger wollte ich doch auch nicht hören: Schön, nettes Bild. Ich wollte wissen, was habe ich falsch gemacht, was kann ich besser machen.
Wenn ich etwas lernen möchte, schaue ich mir Bilder von David Doubilet oder ähnlichen Granaten an und nicht die Handyfotos vom Nachbarn.
Dass der Thread in der bisherigen Form nicht funktioniert, zeigt doch der "Erfolg".
Also müssen wir etwas ändern. Oder weiterschlafen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass niemand Zeit hat, weil ja Boooot ist.
Aber vielleicht bin ich ja zu pessimistisch und nächste Woche geht hier die Post ab! Schön wärs.
Alternative wäre ein neuer Thread mit dem Thema Bildbesprechung. Ernsthafte, konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.
Frage an die Mods: Die Bildqualität bei 800 Pixeln ist nicht atemberaubend. Kann man da etwas ändern?
Liebe Grüße
Burkhard

_________________
Canon 5DMII im Seacam Gehäuse, Sigma 15mm, Canon 17-40mm, Sigma 50mm macro, Canon 100mm IS macro, Blitze Seaflash 150 D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2017, 10:51 
Offline

Registriert: Mi 4. Jan 2017, 14:07
Beiträge: 37
Ich würde gerne etwas dazu lesen wie ein Bild entstanden ist oder wie man zu einer bestimmten Bildidee gekommen ist. Vielleicht auch was ihr gerne mal umsetzten würdet. Oder welche Überlegungen zu einem Bild oder welche Bearbeitung das Bild durchlaufen hat, was ihr mit euren Bildern macht oder DIY-Projekte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wachwerden
BeitragVerfasst: Mi 1. Feb 2017, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Aug 2014, 14:26
Beiträge: 109
Wohnort: Rostock
Ich stimme Andrea zu. Die Wünsche sind schon sehr speziell. Besser fände ich frei interpretierbare Themen. Als anstelle von "Candy-crab" z.B. "ich wünsche mir Süßigkeiten". Gut das hat natürlich auch die "Gefahr" einen nicht so Spannenden Schokoladen Doktorfisch zu Posten. Aber ein Bild mit "3 Froschfischen" finde ich dann schon sehr Speziell.

_________________
E-PL5 & E-PL6 in PT-EP10 / M.Z 12-50mm, M.Z 9-18mm mit Zen Doom / +10 Wet Diopter / Blitz: YS-D1, YS-D2
meine (Hobby) Facebook Site: https://www.facebook.com/FotoDeistung/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de