• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 10:01

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jpegs aus der D200
BeitragVerfasst: Fr 28. Nov 2008, 23:31 
Offline

Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:05
Beiträge: 223
Hi!

Habe mal eine kurze Frage an die D200 User und Kenner unter euch.

Kann man die D200 in den Individualfunktionen bzw. benutzerdefinierten Einstellungen so hinkriegen, dass sie gute JPEG´s out of the Cam liefert oder zumindest vergleichbar den Ergebnissen einer D80?

In den diversen Foren wird das zum Teil sehr kontroversiell diskutiert. Was vor allem daran liegen dürfte, dass sehr unterschiedliche Vorstellungen davon bestehen, was eine gute Qualität ist. So dass mir das nur beschränkt weiter hilft.
Bei den UWPIX´lern denki ich weiß ich aus inzwischen sehr vielen Bilddiskussion wie die Qualitätsansprüche einzuordnen sind.

Wäre mir sehr geholfen!!!

THX

tommy

_________________
Canon Powershot S70, Sea&Sea YS-27DX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29. Nov 2008, 08:20 
Offline
Hersteller / Händler
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Okt 2006, 16:47
Beiträge: 2022
Wohnort: Nähe Köln Bonn
Hai!

Was ist der Hintergrund von Deiner Frage?
Willst Du Dir eine D200 zulegen, möchtest aber absichern, dass Du auch was gutes bekommst?

Die D200 ist nach wie vor eine gute Kamera. Zumindest bei niedrigen ISO steht sie den meisten neueren Kameras in nichts nach. Bei hoheren ISOs fängt sie stärker an zu rauschen als z.B. eine D300. Aber im Normalfall braucht man höhere ISOs unterwasser nicht, da man ehe blitzt.

Im Vergleich zu der D80 ist die Bildqualität der D200 sehr ähnlich. Die Unterschiede, die ich bisher gesehen habe, waren wirklich nur sehr gering. Dabei geht es dann z.B. um minimal anderen Weißabgleich. Aber dies waren wirklich nur kleine Differenzen, die zum Teil sogar von verschiedenen Personen unterschiedlich beurteilt wurden. Kein Grund keine D200 zu kaufen.


Aber noch einen weiteren Tipp. In der Preislage würde ich mir mal die Fuji S5 pro anschauen. Gehäuse entspricht in etwa der D200, die Bildqualität ist aber noch einen Tick besser. Ist eine tolle Kamera, die man im Moment für 700 Euro neu kaufen kann.

Schöne Grüße
Schorsch

_________________
UWF: SEACAM Händler D mit Gehäusen für Canon, Nikon, Sony und Olympus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29. Nov 2008, 10:47 
Offline

Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:05
Beiträge: 223
tursiops hat geschrieben:
Hai!

Was ist der Hintergrund von Deiner Frage?
Willst Du Dir eine D200 zulegen, möchtest aber absichern, dass Du auch was gutes bekommst?




Hintergrund ist, dass ich eine D80 habe, die mir ein Freund abschwatzen will. Dafür könnte ich gegen einen geringen Aufpreis eine D200 über ihn bekommen, die er selber nicht will, da er Anfänger ist und noch die Option Motivprogramme haben will.

Bin mit der D80 rundum zufrieden und schätze es auch sehr, bei Gelegenheiten ala Oma´s Geburtstag einfach im P-Modus ein paar jpegs mitnehmen zu können, weil ich da eigentlich keinen Bock habe, mir eine EBV vom raw weg anzutun.
Dass die D200 ein sehr gute Cam ist, steht für mich außer Frage und das bei ernsthafter Fotografie über RAW inkl. sauberer EBV Spitzenergebnisse zu erzielen sind ebenso. Nur bezüglich der out-of-cam Qualität, für die sie eigentllich nicht primär konzipiert ist, bin ich mir unsicher.

Danke aber schon mal für die ersten Infos.

lg
tommy

_________________
Canon Powershot S70, Sea&Sea YS-27DX


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29. Nov 2008, 17:09 
Offline

Registriert: Mo 4. Jul 2005, 08:20
Beiträge: 755
Wohnort: Frankfurt am Main
Hoi,

soweit ich weiss, kannst du bei der D200 die Tonwertkurven verändern bzw. neue importieren.
Damit kannst du steuern wie die JPG erstellt werden.

viele grüße
Rachid

_________________
Nikon D70s Sea&Sea DX-D70 Fisheye-Dome | Nikon 105 VR, Sigma 10-20mm, 50 mm, Kenko 1,4, Nikon T5, T6 | Nikonos SB-105 | Fuji F810 | SB-800 im Fantasea Gehäuse
Mein Flickr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 29. Nov 2008, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jan 2006, 20:28
Beiträge: 529
Wohnort: Berlin
Alle Bildbearbeitungsfunktionen können beliebig kombiniert als Profile abgelegt werden, die dann je nach Situation aufgerufen werden können. Damit kannst du JPEGs beliebig tunen.
Für Omas Geburtstag bleibt immerhin noch die Programmautomatik.
Darüber hinaus bekommst du gegenüber der D80 höhere Serienbildgeschwindigkeit, etwas schnellere Bildbearbeitung, gedichtetes Gehäuse, angenehmere Haptik der Einstellräder und eine stabilere Lage in der Hand.
Sicherlich nicht megawichtig, aber wenns nur wenig mehr kostet, würde ich es machen.

Grüße aus Berlin
Jörg

_________________
http://www.deepadrenalin.de
Oly OMD-M1.2, Nikon Z7


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de