• uwpix •

UNTERWASSERFOTOGRAFIE
Aktuelle Zeit: Di 16. Jul 2019, 08:58

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Mo 25. Feb 2019, 14:52 
Offline

Registriert: Do 9. Okt 2008, 08:17
Beiträge: 348
Nach drei Wochen USA hatte ich keine Lust mehr den schweren Canon Kamera-Body + der Objektive durch die Wälder, Berge und Vulkankrater zu schleppen. Auf den Wanderungen begegnete ich viele Leute, die mit spiegellosen Systemen irgendwie leichter unterwegs waren.
Zuerst wollte ich mir eine Sony kaufen. Aber ich finde, dass das Verhältnis: Gewicht zu der Kamera-Leistung dort nicht so optimal ist.
Dann wurde meine Aufmerksamkeit auf Fuji gelenkt.
Im September kam das Gerät auf dem Markt:
https://www.fujifilm.eu/de/presse/artikel/perfekt-ausgestattet-die-neue-spiegellose-systemkamera-fujifilm-x-t3

Ich muss sagen, ich bin total begeistert. Was ich super Klasse finde, das Fujifilm die Möglichkeiten der Kamera durch Updates ständig aufwertet:
https://www.fujifilm.eu/de/presse/artikel/neue-firmware-updates-fuer-fujifilm-gfx-50s-x-t3-und-x-h1
https://www.fujifilm.eu/de/presse/artikel/firmware-update-fuer-die-spiegellose-systemkamera-fujifilm-x-t3

Da ich mich von Seacam komplett trenne und eine bessere Alternative gefunden habe, werde ich bald auch mit der Fuji unter Wasser fotografieren und filmen gehen :D

Wenn ich später mal wieder mehr Zeit habe, werde ich umfassend auf meiner Webseite https://TinoBrandt.com über alles was mich dazu bewegt hat und wie es funktioniert berichten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Di 26. Feb 2019, 19:40 
Offline

Registriert: Mo 31. Dez 2012, 18:18
Beiträge: 24
Kann die schon ins Wasser? Ich liebäugle auch mit einem Wechsel,habe mich damals bewusst für die NIKON D90 entschieden,da sie nicht so riesig ist.Die spiegellosen von Nikon sind aber nicht so viel kleiner,da such ich noch...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Di 26. Feb 2019, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Jul 2007, 15:09
Beiträge: 102
Wohnort: Zürich
https://www.nauticam.com/collections/fujifilm-mirrorless-housings/products/na-xt3-housing-for-fujifilm-x-t3-camera

Ich kenne aber dieses Gehäuse nicht. Ich selber habe seit 3 Jahren das Nauticam für die OM-D E-M10mk2 und bin voll zufrieden mit der Qualität von Nauticam. Kann ich nur empfehlen.

Gruss
René

_________________
Aktuell: Oly OM-D E-M10mk2 im Nauticam Gehäuse und 2* Inon Z-240
Oly 12-50mm · 60mm macro · Nauticam WWL-1 · Nauticam CMC-2
Old: Oly PEN E-PL5 im Oly Gehäuse Oly 9-18mm · 14-42mm · Pana 8mm · 45mm macro
Very-Old: Nikon D80 · SEALUX CD80 · GV-150 · Dom&Makroport · Sea&Sea YS-250pro
Nikkor AF-S 60mm · Nikkor AF-S VR 105 mm · Tokina AT-X 12-24mm · Tokina AT-X 10-17mm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Mi 27. Feb 2019, 10:13 
Offline

Registriert: Do 9. Okt 2008, 08:17
Beiträge: 348
Hallo,
ich habe viele Jahre mit Canon fotografiert.
Nach meiner Reise habe ich mir auf der Fotomesse mal alle Spiegellose Kameras genau angeschaut.
Leider habe ich festgestellt, dass die anderen Hersteller gegenüber Canon Jahre voraus sind!
Man könnte auch sagen, naja, Canon-Kameras machen immer noch gute Bilder.
Aber wir sind im digitalen Zeitalter, wo die Software gegenüber der Hardware immer wichtiger wird. Innovationen bekommt man nicht mehr durch eine bessere Spiegelmechanik sondern durch leistungsfähige Sensoren, Kamera-CPUs und vor allem gut programmierte Software.
Meine Analogen Zeiss Mittelformat-Kameras machen auch tolle Bilder. Aber diese Kamera sind schon über 60 Jahre alt!
Canon hat den Zug definitiv verpasst, auch eine „R“ wird das nicht wegbügeln können.
Im Prinzip steckt außer bei Canon in jeder Spiegellosen Kamera ein Sensor von Sony.
Ich habe mich für die Fuji X-T3 entschieden. Bei der Olympus/Panasonic ist mir der Sensor zu klein. Bei der Nikon Z-Serie und bei der Sony A7 Serie sehe ich keinen Vorteil bei den Größen und dem Gewicht. Die gemessenen Sensor Daten von der Fuji X-T3 finde ich klasse:

http://www.photonstophotos.net/Charts/PDR.htm#Canon%20EOS%201D%20X%20Mark%20II,Canon%20EOS%205D%20Mark%20III,Canon%20EOS%20R,FujiFilm%20X-T3

Die Kamera macht einen sehr oldschoolen Look. Aber technisch hat es diese Kamera in sich!
Mit einem Adapter kann ich auch meine Canon-Objektive erstmal problemlos weiter nutzen, bis diese durch Fuji-X-Bajonett-Objektive ersetzt sind!

Da Seacam schon einige Jahre mein Lieferant und Partner war, hatte ich zuerst im Fokus gehabt, ein Gehäuse für eine spiegellosen Kamera dort zu kaufen. Dazu sollte noch ein großer Domeport kommen. Aber nach den extrem schlechten Erfahrungen mit Seacam habe ich davon Abstand genommen. Auch finde ich die Preise von Seacam für spiegellose System total überzogen. Als Beispiel habe ich einen aktuellen Preis für ein Gehäuse für eine Panasonic GH5 in den USA gefunden. Dort kostet nur das blanke innovativlose Gehäuse ohne einen Port oder Sucher $6,006 und das wahrscheinlich vor Steuern! (http://www.seacamusa.com/wp-content/uploads/technotes/seacam-pricing-panasonic.pdf)

Meine Alternative für die Fuji X-T3 kostet (Spezielles Angebot) etwas mehr als die Hälfte von diesem Preis und ist mit einem Makro-Planport, 45 Grad Sucher, Vakuum-Check und noch einigen schönen extra Innovationen in Sachen Handling und Videografie sofort READY TO DIVE!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 06:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Dez 2006, 19:26
Beiträge: 667
Wohnort: Nord Baden
Hallo,

„Der Sensor verfügt über die vierfache Anzahl an Phasendetektionspixeln im Vergleich zu aktuellen Modellen“
Weiß jemand, wie diese Phasendetektionspixel bildtechnisch funktionieren? Hat der Sensor hier quasi blinde Stellen / Pixel, die da hinterher dazu interpoliert werden?
Das man das Phasendetektionsverfahren für einen guten AF braucht, ist mir schon klar.

Wie ist das mit Fremdobjektiven mit Adapter und AF? Auf die schnelle finde ich nur, geht gar nicht. Nikon Stangenantrieb wird wohl wirklich gar nicht gehen. Wie sieht es mit Nikon AF-S aus?

Viele Grüße,
Jürgen

_________________
Nikon D7000 im BS-Kinetics, Tokina 10-17, Sigma 18-50 Macro, Nikkon 85 Makro, Sigma 150 Makro, Hartenberger 250 ttl digital, SB800 im Subalgehäuse
Zum Spielen: Olympus C4000 Zoom in PT-010, C5050 im PT-015, SP320 in PT-030
In Rente: Nikon F80 im Gehäuse von René Hugenschmidt, Sigma 17-35, Nikkor 28-105, Nikkor 105 Makro, MMII, 1:3 Makro, 20er WW, Ikelite Ai/n, Oceanic Beli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fuji X-T3
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 09:43 
Offline

Registriert: Do 9. Okt 2008, 08:17
Beiträge: 348
Hallo,
das habe ich zu dem Thema Phasendetektionsverfahren gefunden:

https://www.fuji-x-forum.de/topic/16724-die-geschichte-der-phasendetektionspixel/

Für Nikon-Linsen habe ich nur Adapter für manuell AF gefunden!

Bei Canon-Linsen oder Sigma-Linsen mit Canon-Anschluss gibt es mehr Adapter.
Ich bin von diesem begeistert, funktioniert ganz gut mit AF.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de